1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Geldbuße wegen…

Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

    Autor: roughneck 19.08.11 - 15:26

    ... fangen Sie doch am besten mal bei Ihrer eigenen Seite des Landes Schleswig-Holstein an:
    http://www.schleswig-holstein.de/Portal/DE/Service/Beauftragte/Datenschutzbeauftragter/Datenschutzbeauftragter_node.html

    Da könnt ich echt wieder an die Decke springen wenn ich so einen Stuss höre!
    Lasst uns alle unsere Smartphones aus dem Fenster werfen - Google, Apple & Amazon verbieten, dann haben wir es wieder schön wie vor 30 Jahren *autsch*

    Macht was Ihr wollte aber diese Entwicklung lässt sich nicht stoppen ;)

    P.S.: Ich unterstütze Sie trotz allem und habe Ihren Bericht gleich mal auf Facebook geteilt - natürlich über einen Like-Button ;)

  2. Re: Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

    Autor: borstel 19.08.11 - 15:45

    Wie geil ist das denn!

  3. Re: Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

    Autor: mercalli12 19.08.11 - 15:49

    Gesetze und das Internet tun sich scheinbar schwer. Anstatt hier mit Abmahnungen zu drohen, sollte der Herr versuchen die aktuellen Gesetze zu überarbeiten und an die modernen Gegebenheiten anzupassen. Wenn es danach geht, dann dürften Firmen ja auch keine Werbung bei Google AdWords machen (Tracking, Übermittlung der Daten in die USA usw.). Oh man, da wünscht man sich einen dislike-Button für Politiker.

  4. Re: Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

    Autor: owmelaw 19.08.11 - 20:16

    Lesen Sie doch erstmal den Artikel, eruieren Hintergrundinformationen, sehen sich den Quelltext an, den Sie beanstanden und kommentieren dann erst.

  5. Re: Sehr geehrter Herr Dr. Weichert ...

    Autor: Rulf 19.08.11 - 20:35

    was haste denn?...ich kann da nur mit grafik aufgepeppte links finden...diese grafiken kommen vom eigenen server...keine fremden scripte, nix spyware...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Gerstungen
  2. AKKA, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ (Vergleichspreis 52,70€)
  2. 124,99€
  3. mit täglich wechselnden Angeboten
  4. (u. a. Forza Horizon 4 (Xbox One / Windows 10) für 28,49€ und Total War - Three Kingdoms für 22...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15