1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Geldbuße wegen…

Totaler Bullshit...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Totaler Bullshit...

    Autor: cware 19.08.11 - 14:11

    ...wer auch immer diese rechtliche Analyse vorgenommen hat: Er hat anscheinend keine Ahnung. Beim Einbetten eines Like-Buttons werden zu keiner Zeit Daten "weitergegeben" - im Gegenteil! Durch den Aufruf des eingebetteten Verweises gibt der Nutzer (bzw. sein Browser) die Daten selbst an Facebook weiter. Der Seitenbetreiber KANN also garnicht gegen das BDSG verstoßen, da er selbst garnicht den Besitz der an Facebook gesendeten Daten erlangt.

  2. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:14

    Nach der Argumentation kann ich auch fleißig Trojaner in Seiten einbinden die irgendwo liegen - ist nicht meine Seite, kommt ja alles von jemand Anderem.

    Und wie schon gesagt:

    https://www.datenschutzzentrum.de/facebook/facebook-ap-20110819.pdf

    Genau dass passiert wenn der "Like" Button auch nur angeschaut wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.11 14:14 durch rugel.

  3. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:22

    Das ist die Sicht eines Technikers und es ist auch meine. Mein Browser sorgt für die Requests, nicht der Seitenbetreiber.

    Juristisch gesehen dürfte es aber wohl so aussehen: Standardmäßig laden Browser alles, was auf einer Seite zu sehen ist und sie darstellen können. Einem durchschnittlichen Computernutzer ist nicht zuzumuten, hier Einschränkungen vorzunehmen bzw. überhaupt etwas zu installieren, was das verhindert. Ein solcher Nutzer, der von Webseitentechnik keine Ahnung hat, weiß auch gar nicht, dass bei Aufruf einer deutschen Website (um die geht es hier ja) auch auf Server zugegriffen wird (wenn der Like-Button verwendet wird), die in den USA stehen und dass dort Informationen hingesendet werden. Da für das Einbinden des Buttons der Webseitenbetreiber verantwortlich ist, ist er damit auch verantwortlich für die Zugriffe in die USA.

    Blöd, aber ist so.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: syntax error 19.08.11 - 14:23

    rugel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Argumentation kann ich auch fleißig Trojaner in Seiten einbinden
    > die irgendwo liegen - ist nicht meine Seite, kommt ja alles von jemand
    > Anderem.


    Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst draufklicken, damit was passiert.

  5. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Benjamin_L 19.08.11 - 14:25

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst
    > draufklicken, damit was passiert.

    Genau das passiert beim Facebook Button auch, wenn du den über nen iframe einbindest. Also wo ist jetzt der Unterschied?

  6. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:25

    Und - um dass hinzuzufügen - das Einbinden des "Like" Button geschieht mit Absicht. Wenn ein Werbebanner eingebunden wird und der Hoster selbiger Trojaner ausliefert - Sicherheitsprobleme oder Ähnliches - liegt die Schuld beim Anbieter der Werbebanner.
    So bindet der Webmaster den "Like" Button selbst ein, müsste sich auch informieren wie weit das rechtlich in Ordnung geht.
    Kurz - überprüfen was man von externen Quellen in die eigene Seite einbaut.

  7. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:27

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst
    > draufklicken, damit was passiert.

    Bitte erstmal dass Lesen:

    https://www.datenschutzzentrum.de/facebook/facebook-ap-20110819.pdf

  8. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: syntax error 19.08.11 - 14:27

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst
    > > draufklicken, damit was passiert.
    >
    > Genau das passiert beim Facebook Button auch, wenn du den über nen iframe
    > einbindest. Also wo ist jetzt der Unterschied?

    Der Gefällt mir Button drückt sich trotzdem nicht von alleine.

  9. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:28

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Gefällt mir Button drückt sich trotzdem nicht von alleine.

    Mit etwas JavaScript schon. Und dass man durch ein kleines Bild und etwas JS schön schnüffeln kann ist klar - oder etwas nicht ?

  10. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Benjamin_L 19.08.11 - 14:28

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gefällt mir Button drückt sich trotzdem nicht von alleine.

    Nochmal mein ausdrücklicher Hinweis an dich, informier dich worum es geht! Wurde jetzt wirklich oft genug geschrieben und die PDF Datei auch oft genug verlinkt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.11 14:29 durch Benjamin_L.

  11. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Codemonkey 19.08.11 - 14:29

    Facebook könnte ja einen i like the like button einbauen der dann erst den like button in seiner jetzigen Form aktiviert.

  12. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:32

    Werden die wohl kaum machen nur wegen dt. Befindlichkeiten. Schließlich verdienen die mit dem Sammeln von Userdaten.

  13. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:33

    cware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wer auch immer diese rechtliche Analyse vorgenommen hat: Er hat
    > anscheinend keine Ahnung. Beim Einbetten eines Like-Buttons werden zu
    > keiner Zeit Daten "weitergegeben" - im Gegenteil! Durch den Aufruf des
    > eingebetteten Verweises gibt der Nutzer (bzw. sein Browser) die Daten
    > selbst an Facebook weiter. Der Seitenbetreiber KANN also garnicht gegen das
    > BDSG verstoßen, da er selbst garnicht den Besitz der an Facebook gesendeten
    > Daten erlangt.

    Dein Kommentar ist so peinlich...

  14. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:34

    > Werden die wohl kaum machen nur wegen dt. Befindlichkeiten. Schließlich
    > verdienen die mit dem Sammeln von Userdaten.

    Sollte der Datenschutz-Experte ernst machen, werden die Like-Buttons langsam, aber sicher von deutschen Seiten verschwinden. Da würde Facebook schon reagieren.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  15. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.08.11 - 14:37

    Abwarten. Eigentlich ist die Sammelwut von Facebook - nach dt. Datenschutz - ohnehin fragwürdig. Z.Bsp. die Synchronisation von Kontakten aus dem Telefon - da werden Daten bei Facebook hinterlegt ohne die Betroffenen (die Kontake) darüber zu infomieren.
    Passiert ist hier bisher auch noch nichts.
    Von den anderen Dingen jenseits von Facebook (Elena, elektr. Ausweis etc.) mal abgesehen.

  16. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:39

    Deswegen sitzt ja Facebook auch in den USA, das deutsche Datenschutzrecht juckt die nicht sonderlich. Facebook.de leitet auch direkt zu Facebook.com weiter.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: GodsBoss 19.08.11 - 14:40

    > Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst
    > draufklicken, damit was passiert.

    Sobald der Like-Button nur erscheint, hat Facebook schon alle Daten.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  18. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: petameter 19.08.11 - 14:40

    cware schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wer auch immer diese rechtliche Analyse vorgenommen hat: Er hat
    > anscheinend keine Ahnung. Beim Einbetten eines Like-Buttons werden zu
    > keiner Zeit Daten "weitergegeben" - im Gegenteil! Durch den Aufruf des
    > eingebetteten Verweises gibt der Nutzer (bzw. sein Browser) die Daten
    > selbst an Facebook weiter. Der Seitenbetreiber KANN also garnicht gegen das
    > BDSG verstoßen, da er selbst garnicht den Besitz der an Facebook gesendeten
    > Daten erlangt.

    Der Websitenbetreiber ergreift mit dem Einbetten des Social Plugins Maßnahmen, die dazu führen, dass Daten der Nutzer dieser Website an Facebook weitergegeben werden.

    Dies ist dem Nutzer beim Besuch einer Website in der Regel nicht bewusst. Dem Webseitenbetreiber bzw. technisch oder meinetwegen juristisch Verantwortlichen des betreffenden Web-Angebotes ist es dagegen zuzumuten, zu wissen, was er da einbettet und was dieses Etwas macht.

  19. Es ist kein klick nötig!

    Autor: RioDerReiser 19.08.11 - 14:43

    Klarstellung: Der Button (image) wird i.d.R. von Facebook geladen. Nebenbei noch ein bisschen Javascript. Es bedarf keinen Click, um hier zu protokollieren! Der Download des Images und Javascript reicht völlig aus.

  20. Re: Totaler Bullshit...

    Autor: Rapmaster 3000 19.08.11 - 14:43

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Trojaner sind aber nicht sichtbar und auf die muss man auch nicht erst
    > > draufklicken, damit was passiert.
    >
    > Sobald der Like-Button nur erscheint, hat Facebook schon alle Daten.

    Was für "Daten" haben die denn dann von mir?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz