Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Roboter wird zum Kollegen

Und die Arbeitsplätze ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Anarcho-Utopist 05.11.09 - 18:45

    Es ist doch ganz klar das durch solche Technologie massiv Arbeitsplätze verloren gehen werden. Dann ist auch das in den Menschenrechten verankerte "Recht auf Arbeit" nichts mehr wert, was nützt mir schließlich dieses Recht wen es zunehmend keine Arbeit mehr gibt ?

    Es wird also kein Weg daran vorbei führen das Recht auf Arbeit durch das Recht auf Einkommen zu ersetzen. Nur ein Bedinungsloses grundeinkommen kann in der Post Kapitalistischen Arbeitsgesellschaft einen würdigen Lebensstandard und neue ungeahnte Freiheiten garantieren.

  2. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Tamagott 05.11.09 - 18:54

    Sorry, aber sogenannte Arbeitsplätze vernichten hat langfristig niemanden geschadet. Wer baut den die Roboter, bzw. wer entwickelt die Machinen um Roboter zu bauen, usw.
    Oder sollten wir alle wieder aufs Feld und Kartoffeln sammeln?
    Aber das mit dem bedingungslosen Grundeinkommen hat mir schon einer näher bringen wollen. Würde mich gerne etwas tiefsinniger damit befassen.

  3. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Anarcho-Utopist 05.11.09 - 20:35

    Ich sehe das ganze ja auch nicht Negativ, bisher hat der technische Fortschritt die Menscheit immer voran gebracht, das wird wohl auch diesmal so sein.

    Allerdings werden durch die Entwicklung und Bau der Maschienen weniger neue Arbeitsplätze geschaffen als durch diese ersetzt werden. Ansonsten wären die Maschinen ja schon allein von den Lohnkosten pro Einheit teurer als das Einstellen von Arbeitskräften. Was ja sichtlich nicht der fall ist denn der Einsatz von Robotern lohnt sich ja für die Firmen.

    Statt in der Firma zu stehen und irgendwelchen monotonen Arbeiten nachzugehen könnten die Leute so viel sinvollere Dinge tun, z.B. für die Familie da sein, Tätigkeiten im sozialen Bereich eigene Projekte verwirklichen etc.
    Lediglich das Einkommen wird dann nicht mehr an die Erwerbsarbeit gebunden sein. die Menschen werden sich dann schon eine Beschäftigung suchen, niemand kann ein zufriedenes Leben nur mit Fernsehen und Dosenbier verbringen.

  4. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: iniquitous 05.11.09 - 22:59

    Denke, es werde wie bei jedem Fortschritt in den letzten Jahren
    einige neue hochspezialisierte Arbeitsplätze entstehen, aber ein vielfaches an weniger anspruchsvolle Arbeitsplätze verloren gehen.

    Wo sollen in Zukunft eigentlichen die Masse der ge"Bild"eten PISA-deutschen einmal arbeiten?

  5. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Joker 05.11.09 - 23:02

    Im Harz

  6. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Vielflieger 05.11.09 - 23:08

    Als Korrektor in diesem und anderen Foren.
    Arbeitslos wir dann keiner ;P

  7. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: RoboCop 05.11.09 - 23:11

    Ein Roboter braucht keine Kollegen!

  8. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: iniquitous 05.11.09 - 23:19

    Versuch mal, auf Antworten zu klicken, bevor Du mir antwortest.

    Steht unter dem Kommentar (Antworten.Zitieren) ;DDD

    Vielleicht mal die Ansicht wechseln. Ja geht auch!

    Trost: Darauf kommen hier bei golem die wenigsten.

  9. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: RoboBot 05.11.09 - 23:25

    RoboCop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Roboter braucht keine Kollegen!
    Höchstens mal ne Kanne Öl ;)
    Von einem Kollegen? hihi

  10. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Auslachend 05.11.09 - 23:37

    Erst wenn der letzte Arbeitsplatz von Maschinen ersetzt wurde ... werdet Ihr feststellen, dass man Geld nicht ohne "Geldverdiener" verdienen kann. Ironie aus :D

  11. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Ackermann 05.11.09 - 23:42

    Auf den Acker mit dir, aber ohne Traktor. (>_<)

  12. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: LarusNagel 08.11.09 - 15:38

    Hier ist eine gute Dokumentation zu dem Thema: (100min)

    http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen

    mfg
    Larus Nagel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07