Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Roboter wird zum Kollegen

Und die Arbeitsplätze ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Anarcho-Utopist 05.11.09 - 18:45

    Es ist doch ganz klar das durch solche Technologie massiv Arbeitsplätze verloren gehen werden. Dann ist auch das in den Menschenrechten verankerte "Recht auf Arbeit" nichts mehr wert, was nützt mir schließlich dieses Recht wen es zunehmend keine Arbeit mehr gibt ?

    Es wird also kein Weg daran vorbei führen das Recht auf Arbeit durch das Recht auf Einkommen zu ersetzen. Nur ein Bedinungsloses grundeinkommen kann in der Post Kapitalistischen Arbeitsgesellschaft einen würdigen Lebensstandard und neue ungeahnte Freiheiten garantieren.

  2. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Tamagott 05.11.09 - 18:54

    Sorry, aber sogenannte Arbeitsplätze vernichten hat langfristig niemanden geschadet. Wer baut den die Roboter, bzw. wer entwickelt die Machinen um Roboter zu bauen, usw.
    Oder sollten wir alle wieder aufs Feld und Kartoffeln sammeln?
    Aber das mit dem bedingungslosen Grundeinkommen hat mir schon einer näher bringen wollen. Würde mich gerne etwas tiefsinniger damit befassen.

  3. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Anarcho-Utopist 05.11.09 - 20:35

    Ich sehe das ganze ja auch nicht Negativ, bisher hat der technische Fortschritt die Menscheit immer voran gebracht, das wird wohl auch diesmal so sein.

    Allerdings werden durch die Entwicklung und Bau der Maschienen weniger neue Arbeitsplätze geschaffen als durch diese ersetzt werden. Ansonsten wären die Maschinen ja schon allein von den Lohnkosten pro Einheit teurer als das Einstellen von Arbeitskräften. Was ja sichtlich nicht der fall ist denn der Einsatz von Robotern lohnt sich ja für die Firmen.

    Statt in der Firma zu stehen und irgendwelchen monotonen Arbeiten nachzugehen könnten die Leute so viel sinvollere Dinge tun, z.B. für die Familie da sein, Tätigkeiten im sozialen Bereich eigene Projekte verwirklichen etc.
    Lediglich das Einkommen wird dann nicht mehr an die Erwerbsarbeit gebunden sein. die Menschen werden sich dann schon eine Beschäftigung suchen, niemand kann ein zufriedenes Leben nur mit Fernsehen und Dosenbier verbringen.

  4. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: iniquitous 05.11.09 - 22:59

    Denke, es werde wie bei jedem Fortschritt in den letzten Jahren
    einige neue hochspezialisierte Arbeitsplätze entstehen, aber ein vielfaches an weniger anspruchsvolle Arbeitsplätze verloren gehen.

    Wo sollen in Zukunft eigentlichen die Masse der ge"Bild"eten PISA-deutschen einmal arbeiten?

  5. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Joker 05.11.09 - 23:02

    Im Harz

  6. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Vielflieger 05.11.09 - 23:08

    Als Korrektor in diesem und anderen Foren.
    Arbeitslos wir dann keiner ;P

  7. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: RoboCop 05.11.09 - 23:11

    Ein Roboter braucht keine Kollegen!

  8. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: iniquitous 05.11.09 - 23:19

    Versuch mal, auf Antworten zu klicken, bevor Du mir antwortest.

    Steht unter dem Kommentar (Antworten.Zitieren) ;DDD

    Vielleicht mal die Ansicht wechseln. Ja geht auch!

    Trost: Darauf kommen hier bei golem die wenigsten.

  9. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: RoboBot 05.11.09 - 23:25

    RoboCop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Roboter braucht keine Kollegen!
    Höchstens mal ne Kanne Öl ;)
    Von einem Kollegen? hihi

  10. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Auslachend 05.11.09 - 23:37

    Erst wenn der letzte Arbeitsplatz von Maschinen ersetzt wurde ... werdet Ihr feststellen, dass man Geld nicht ohne "Geldverdiener" verdienen kann. Ironie aus :D

  11. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: Ackermann 05.11.09 - 23:42

    Auf den Acker mit dir, aber ohne Traktor. (>_<)

  12. Re: Und die Arbeitsplätze ?

    Autor: LarusNagel 08.11.09 - 15:38

    Hier ist eine gute Dokumentation zu dem Thema: (100min)

    http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen

    mfg
    Larus Nagel

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  4. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 2,40€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50