1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Designchef: Jony Ive verlässt Apple

Zu spät fürs iPhone 11?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: nightmar17 28.06.19 - 07:37

    Im Vorfeld muss ich sagen, dass mir die Notch durchaus gefallen hat, die mit dem iPhone X eingeführt wurde. Die Idee dahinter fand ich halt gut.

    Aber wenn ich mir folgende Design "Konzepte" für das iPhone 11 anschaue, dann will ich mich irgendwie nicht dran gewöhnen.
    https://www.gadget.ro/wp-content/uploads/2019/01/iPhone-XI.jpeg

    Das sieht doch irgendwie komisch aus.

  2. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: Tuxfreak 28.06.19 - 08:18

    Diese "Konzepte" haben in der Regel nur wenig mit Apple zu tun. Schau dir mal die "Konzepte" der vergangenen iPhones an. Diese Hobby-Designer lagen immer meilenweit daneben was das Anging.

  3. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: elgooG 28.06.19 - 08:24

    Das ist doch nur von einem "Designer" entworfen worden, der nichts mit Apple zu tun hat. Die Kamera ist zudem einfach 1:1 die vom Google Pixel 4. Bilder des iPhone 11 gibt es einfach noch nicht.

    Die Notches haben mich auch nie gestört. Mal sehen ob Apple mit seinem gesamten Sensor-Array im Herbst hinter den Bildschirm wandert. Erste Handys mit Kamera hinter dem Bildschirm gibt es ja nun inwzischen. Entwicklungszeit gab es auch genug. Wäre schon ein nettes Gimmick.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: unbuntu 28.06.19 - 09:05

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Vorfeld muss ich sagen, dass mir die Notch durchaus gefallen hat, die
    > mit dem iPhone X eingeführt wurde. Die Idee dahinter fand ich halt gut.

    Ich nicht. Für mich war das kein "yay, endlich links und rechts 1cm mehr Platz", sondern "ein dicker schwarzer Balken ragt ins Bild rein"-Effekt. Da wurde wieder ein Problem gelöst, das viele gar nicht hatten.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: sepp_augstein 28.06.19 - 09:58

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Vorfeld muss ich sagen, dass mir die Notch durchaus gefallen hat, die
    > > mit dem iPhone X eingeführt wurde. Die Idee dahinter fand ich halt gut.
    >
    > Ich nicht. Für mich war das kein "yay, endlich links und rechts 1cm mehr
    > Platz", sondern "ein dicker schwarzer Balken ragt ins Bild rein"-Effekt. Da
    > wurde wieder ein Problem gelöst, das viele gar nicht hatten.

    Finde ich aber ansprechender als ein „Kinn“ unten.

  6. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: h3nNi 28.06.19 - 13:16

    Tuxfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese "Konzepte" haben in der Regel nur wenig mit Apple zu tun. Schau dir
    > mal die "Konzepte" der vergangenen iPhones an. Diese Hobby-Designer lagen
    > immer meilenweit daneben was das Anging.

    Naja so weit am Original vorbei kann es ja nicht sein, wenn die ganzen Hüllen-Hersteller bereits auf das Design passende Hüllen herstellen.

  7. Re: Zu spät fürs iPhone 11?

    Autor: ManuPhennic 28.06.19 - 15:30

    Tuxfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese "Konzepte" haben in der Regel nur wenig mit Apple zu tun. Schau dir
    > mal die "Konzepte" der vergangenen iPhones an. Diese Hobby-Designer lagen
    > immer meilenweit daneben was das Anging.


    Im Gegenteil. Jedes Jahr tauchen irgendwelche Skizzen und Gussformen aus den Fabriken auf (auch hier) und alle jammern das Apple sowas nie veröffentlichen würden. In den letzten Jahren kam es am Ende dann doch wieder genau so wie vermutet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  4. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland