1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destination 2050…

Durch was entstehen denn die anderen 2/3 Umweltschaden?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Durch was entstehen denn die anderen 2/3 Umweltschaden?

    Autor: togir 11.02.21 - 20:59

    Gibt es da vlt. eine ausfuerlicheren längeren Stellungsnahme von Greenpeace iergendwo zum nachlesen?

  2. Re: Durch was entstehen denn die anderen 2/3 Umweltschaden?

    Autor: malmi 12.02.21 - 11:48

    Stickoxide und Kondenzstreifen/Cirruswolken z.B. Das ist auch keine Greenpeace-Theorie sondern Teil der Klimaforschung.

    Die Wolken reflektieren zwar Einstrahlung, was eine Abkühlung bewirkt. Der zusätzliche Treibhauseffekt (Reemission ins All wird verhindert) soll das aber deutlich übersteigen.

    Neben CO2 entsteht bei der Verbrennung von Kerosin ziemlich viel Wasserdampf. Rußpartikel dienen als Kondensations- und Kristallisationskeim. Entsprechend sind Biokraftstoff auch keine besonders gute Alternative. Besonders wenn sie nicht "sauber" verbrennen.

    Die Rußpartikel wären bei Wasserstoff und Methan natürlich nicht so problematisch. Aber da entsteht halt auch viel Wasserdampf. Und die Lagerung dieser Stoffe ist im Flugzeug deutlich problematischer. Die geringe volumetrische Energiedichte ist ja generell schon ein Problem. Da man Drucktanks benötigt, können diese darüber hinaus auch nicht jede beliebige Form annehmen, wie das bei Kerosin (im Flügel z.B.) der Fall ist.

    Langstrecke ist also noch ein großes Problem. Der Trend geht ja auch zu kleineren Flugzeugen die Ultralangstrecke fliegen. Intereuropäische Strecken wird man wohl schon relativ bald auch mit Akku wuppen können. Da gibt es ja keinerlei direktes Emissionsproblem.

    Insofern ist es schon berechtigt darauf hinzuweisen, dass CO2 nur ein Teil der Rechnung ist. Und die Luftfahrtindustrie weiß auch, warum sie nur von CO2 spricht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.21 11:49 durch malmi.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. WHEELS Logistics GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme