1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Bahn: Verkehrsminister…

In Norwegen schon lange aktiv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Norwegen schon lange aktiv

    Autor: JohannesKn 28.01.14 - 10:08

    In Norwegen gibt es sowohl in Regionalbahnen als auch in Schnellzügen gratis WLAN, daran sollte sich Deutschland ein beispiel nehmen.

  2. Re: In Norwegen schon lange aktiv

    Autor: Gontah 28.01.14 - 10:21

    In Portugal gibt es auch WLAN in ICEs (oder wie sie in Portugal heißen). Die Datenbreite ist nicht besonders hoch, aber zum Surfen reicht es.

  3. Re: In Norwegen schon lange aktiv

    Autor: Insomnia88 28.01.14 - 11:57

    Ja, gratis WLAN. Aber kann man es auch nutzen? Wie die im Artikel erwähnten Leute, kenne ich auch die kostenlosen WLAN Zugänge in Bussen. Die sind einfach absolut garnicht nutzbar und ich frage mich auch wie das in Bahnen anders sein soll. Wenn man neben jeder Gleise alle paar m n Repeater oder ähnliches montiert vielleicht, aber weite Entfernungen? Ich glaube nicht. Mit dem normalen Smartphone hat man auch immer wieder Streckenabschnitte wo es garkein Netz sowie Internet gibt..

    Von daher find ich die ganze Idee auch fragwürdig.

  4. Re: In Norwegen schon lange aktiv

    Autor: Plasma 28.01.14 - 12:16

    Die Regionalbahn mit der ich immer fahre hat definitiv kein WLAN, und der Regionalexpress auf der Strecke Oslo-Lillehammer hat zwar ein Netz, verlangt aber ein Login. Nirgendwo, außer natürlich auf der Website der NSB, die ich zum Zeitpunkt des im-Zug-sitzends nicht ansehen kann, wird erklärt wie man an diesen Login kommt und ob es was kostet. Im Zug hab ich noch keinen Aushang gefunden der mich klüger macht.

    Das ist wieder nur halbherzig und entspricht nicht meiner Auffassung von "gratis" oder gar "frei".

    Hingegen das WLAN im Flybussekspress ist fast immer stabil, oft auch in den Tunnels, also soviel zum Geläster über Reisebusse. Das in den Boeings von Norwegian funktioniert wiederum nie, obwohl es wirklich komplett offen ist.

  5. In den Niederlanden auch

    Autor: topo 28.01.14 - 12:41

    In den Niederlanden gibt es WLAN in allen REs (außer den Sprintern, das sind sozusagen die Bimmelbahnen). Das WLAN funktioniert 1A und ist kostenlos. Ist btw. auch von der Telekom.

    Weiß nicht, wo das Problem der DB liegt.

  6. Re: In den Niederlanden auch

    Autor: miauwww 28.01.14 - 12:45

    topo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Niederlanden gibt es WLAN in allen REs (außer den Sprintern, das
    > sind sozusagen die Bimmelbahnen). Das WLAN funktioniert 1A und ist
    > kostenlos. Ist btw. auch von der Telekom.
    >
    > Weiß nicht, wo das Problem der DB liegt.

    Stimmt, alle Ics, auch mehr von den Doppeldecker-Zuegen, bislang kostenlos. Netflix und YT werden blockiert, wg. zu grosser Datenmenge.

  7. Re: In Norwegen schon lange aktiv

    Autor: gollumm 29.01.14 - 07:25

    Insomnia88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, gratis WLAN. Aber kann man es auch nutzen? Wie die im Artikel erwähnten
    > Leute, kenne ich auch die kostenlosen WLAN Zugänge in Bussen. Die sind
    > einfach absolut garnicht nutzbar und ich frage mich auch wie das in Bahnen
    > anders sein soll. Wenn man neben jeder Gleise alle paar m n Repeater oder
    > ähnliches montiert vielleicht, aber weite Entfernungen? Ich glaube nicht.

    Dann fahr mal mit dem Railjet von München nach Wien. Kaum bist Du aus München raus, kann man den Internet-Empfang auf dem eigenen Händi vergessen - ab Salzburg hat man dann fast durchgehend Internet über das Gratis WLAN der ÖBB. Es geht also wenn man will. Vor allem kann man es auch mit dem Laptop benutzen, was man mit den Daten-Flats der Mobilfunkverträger besser sein lässt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachgruppenleitung Informations- und Kommunikationstechnologien (w/m/d)
    Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun