Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Technik-Beratung: Media…

früher war das mal im Preis inklusive

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: schnedan 21.05.18 - 15:13

    hinbringen, anschließen, programmieren und erklären waren ganz normal - und 1-2 Stunden waren da vollkommen normal. Insbesondere Loewe TV + Video... bei Fernbedienungen zusammen hatten >200 knöpfe :-)

    Was man auch lernt: arme Leute geben Trinkgeld, wohlhabende nicht.

  2. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: elknipso 21.05.18 - 19:51

    Das mit dem Trinkgeld kann man so pauschal nicht sagen.

  3. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: Lemo 22.05.18 - 02:25

    Das gibts im lokalen Fachhandel noch immer, wenn man danach fragt.

  4. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: elknipso 22.05.18 - 06:59

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gibts im lokalen Fachhandel noch immer, wenn man danach fragt.

    Das gibt es so ziemlich überall, auch bei sehr vielen Onlineshops. Dort ist es dann mit einem moderaten Aufpreis ausgewiesen, während es im Fachgeschäft halt gleich schon mit eingepreist ist im höheren Verkaufspreis.

  5. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: ZuWortMelder 22.05.18 - 07:22

    Mag sein, dann wollen die Leute aber den Preis den sie im Web gesehen haben. Natürlich immer noch inklusive Service.

  6. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: elknipso 22.05.18 - 07:29

    ZuWortMelder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dann wollen die Leute aber den Preis den sie im Web gesehen
    > haben. Natürlich immer noch inklusive Service.

    Ja, das verstehen die Leute auch nicht. Ich habe früher in einem kleineren lokalen IT Laden gearbeitet, wir hatten wirklich extrem faire Preise, um auch im Vergleich zum Internet konkurrenzfähig zu bleiben.

    Geringe Margen schränken dann naturbedingt den Kulanz Spielraum ein. Beim Verkauf eines Notebooks hatten wir zum Beispiel 20 Euro Marge, das ist quasi nichts, und lohnt sich nur wenn man dann noch etwas Dienstleistung oder sonst was mitverkaufen kann. Trotzdem hatten wir Kunden die dann unbedingt noch kostenlos eine Notebook Tasche dabei haben wollten, auch wenn wir ihnen ganz offen die Wahrheit gesagt haben, dass wir geringe Margen an den Gerät haben, und ich drauf legen wenn ich noch eine Tasche kostenlos dazu gebe. Reaktion war, dass sie es dann woanders kaufen... So sind die werten Kunden halt, zumindest die meisten...

  7. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: robinx999 22.05.18 - 07:56

    Aber eigentlich fast bekannt in solchen Läden wollen viele Kunden verhandeln und dann Rabatte haben.
    Deshalb scheinen viele derartige Händler dazu übergegangen zu sein, die Preise vorher zu erhöhen so dass sie dann auch mal Rabatte geben können, das der Kunde am Ende oft mehr zahl sieht er nicht, er sieht nur die ausgehandelten Rabatte und freut sich

  8. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: elknipso 22.05.18 - 08:01

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber eigentlich fast bekannt in solchen Läden wollen viele Kunden
    > verhandeln und dann Rabatte haben.
    > Deshalb scheinen viele derartige Händler dazu übergegangen zu sein, die
    > Preise vorher zu erhöhen so dass sie dann auch mal Rabatte geben können,
    > das der Kunde am Ende oft mehr zahl sieht er nicht, er sieht nur die
    > ausgehandelten Rabatte und freut sich

    Ja. Aber so tickende Menschen hast Du überall. Einer unserer Partner bestand darauf, in Zukunft 2 Prozent Skonto eingeräumt zu bekommen. Habe ihm erklärt, dass unsere Preise immer netto netto sind da sehr eng kalkuliert und wenn er Skonto will muss ich die 2 Prozent vorher beim Angebot aufschlagen, er gewinnt also überhaupt nichts dabei. Er bestand trotzdem auf das Skonto und zahlt nun einen höheren Preis als vorher, auch mehr als nur die 2 Prozent da wir dadurch intern mehr Aufwand haben gibt's noch einen kleinen extra Aufschlag.

  9. Re: früher war das mal im Preis inklusive

    Autor: Dwalinn 22.05.18 - 12:40

    Ja und Loewe ist daran fast zugrunde gegangen.

    Ansonsten hast du solchen Service natürlich noch im Fachhandel.... die Verkaufen dir ein 1000¤ Gerät aber auch für 1300¤ und das obwohl dir auch ein 500¤ Gerät gereicht hätte.... aber natürlich mit Gratislieferung und das Anschließen ist auch kostenlos.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  2. EWE Aktiengesellschaft, Bremen
  3. CSP GmbH und Co. KG, Großköllnbach
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06