1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: T-Systems startet…

Kein Mitleid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Mitleid

    Autor: Dipl_Inf_Millionaire 10.09.18 - 10:39

    Informatik ist ein hartes IQ-Geschäft, wer nicht mithalten kann, wer sich nicht weiterbildet, wer nur BWL und ein paar Handgriffe beherrscht ... fliegt eben raus.

    T-Systems gilt ohnehin als Friedhof/Parkplatz der Unfähigen und Pfuscher, erst vor kurzem haben sie einen Großauftrag von Thyssenkrupp verloren, weil sie wieder die übliche Trottelshow aufgeführt haben - Zitat: die vereinbarten Leistungen nicht erbracht werden konnten (siehe: https://www.golem.de/news/t-systems-und-thyssenkrupp-700-millionen-euro-vertrag-fuer-it-migration-verloren-1802-132532.html )

  2. Re: Kein Mitleid

    Autor: Umaru 10.09.18 - 11:04

    Ich will mich nicht weiterbilden und nur ein paar Handgriffe machen. Abmelker im Bahnhofsklo ist keine Option, aber T-Systems ... warum nicht? Danke für den Tipp, die Bewerbung geht heute noch raus ^_^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.18 11:05 durch Umaru.

  3. Re: Kein Mitleid

    Autor: User_x 10.09.18 - 13:07

    Die IT ist ein totes Pferd, denn das große Geld macht halt der Vertrieb und kein Rechenknecht! Der hat nur umzusetzen und fristgerecht zu liefern.

    Hier geht es aber wohl um Personaler die eh nicht gebraucht werden, weil die aufgrund der aufgestellten kriterien das passende Preis-Leistungs-Personal sowieso nicht für T-Sys finden können.

    Und ein Mangaer der programmieren soll? Etwa seinen Kalender? Dazu hat man doch "Externe" - steht sogar im Text, solche Leistungen werden nach Billigländern abgeschoben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.18 13:09 durch User_x.

  4. Re: Kein Mitleid

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.18 - 14:46

    Weiß nicht wo du arbeitest aber ich arbeite in der IT und das ist hier halt nicht so.

  5. Re: Kein Mitleid

    Autor: Rabenherz 10.09.18 - 14:49

    Macht die Wipro eh günstiger

  6. Re: Kein Mitleid

    Autor: Naresea 10.09.18 - 17:35

    Ich hoffe mal, das war irgendwie ironisch gemeint. Falls nicht, denken Sie bitte einmal darüber nach, was der Vertrieb eigentlich tut und wieviel "großes Geld" erwirtschaftet werden könnte, wenn die Rechenknechte auf ihrem toten Pferd einmal nicht liefern...

    Selbst der beste Vertrieb braucht immer noch ein Produkt.

  7. Re: Kein Mitleid

    Autor: gol.emnutzer 10.09.18 - 22:09

    Glaube das war nicht ironisch. Woher soll denn der Produzent wissen, was benötigt wird, wenn man es ihm nicht eindeutig sagt? Eine Bedarfsanalyse bei einem Kunden wird wohl kaum von der IT erfolgen.

  8. Re: Kein Mitleid

    Autor: superdachs 11.09.18 - 00:20

    Naresea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe mal, das war irgendwie ironisch gemeint. Falls nicht, denken Sie
    > bitte einmal darüber nach, was der Vertrieb eigentlich tut und wieviel
    > "großes Geld" erwirtschaftet werden könnte, wenn die Rechenknechte auf
    > ihrem toten Pferd einmal nicht liefern...
    >
    > Selbst der beste Vertrieb braucht immer noch ein Produkt.

    Ich kann dir aus Erfahrung sagen dass der beste Vertrieb nur einen teuren Schlips und einen möglichst schwarzen Dienstwagen braucht. Ausbaden müssen das dann die auf dem toten Pferd. ;)

  9. Re: Kein Mitleid

    Autor: User_x 11.09.18 - 09:51

    Genau so. Die machen dann noch mehr Wind was man alles noch zusätzlich machen könnte und Aktionen und Kundenzufriedenheit und man hat Mehrarbeit und 2 Drittel werden danach wieder weggeworfen.

    Eben weil rechenknecht gleich Kellerkind, trotzig und versteht den Kunden nicht bzw. hat der zu hohe Erwartungen. Wäre es anders, wäre doch eine Stelle im Vertrieb viel besser geeignet.

    das notwendige coden wird wohl nur zur besseren Kontrolle der untergebenen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.18 10:08 durch User_x.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  3. Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  4. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Racing Promo & Angebote der Woche (u. a. Nascar Heat 5 für 11€, Valentino Rossi: The Game...
  3. 44,99€ im PS Store (Bestpreis)
  4. (u. a. Samsung EVO Select 256 GB microSDXC für 28,99€, Samsung EVO Plus 256GB SDXC für 38,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht