Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: T-Systems will 10…

10000 Mitarbeiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10000 Mitarbeiter

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.18 - 18:39

    Sind also aktuell nur aus reiner Nächstenliebe angestellt haben aber nicht wirklich etwas zu tun was geld bringt.
    Nicht schlecht.

    Das positive an der sache: dürften wir in nächster zeit nix mehr vom ewigen klagen über fachkräftemangel hören. :)

  2. Re: 10000 Mitarbeiter

    Autor: narfomat 22.06.18 - 02:59

    wie können da 10.000 leute entlassen werden, ich dachte da arbeiten nur noch 30 oder so...

  3. Re: 10000 Mitarbeiter

    Autor: goto10 22.06.18 - 08:56

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie können da 10.000 leute entlassen werden, ich dachte da arbeiten nur
    > noch 30 oder so...

    Geht. Neben den 30 arbeitenden Mitarbeitern sind da ja noch diverse Beauftragte (Un-Gleichstellung, Schutz der Tiere im Pausenhof, ... und ca. 1500 sonstige Beauftragte), dann die Mitarbeiter die völlig überzogene Dokumentationspflichten aus diversen Zertifizierungen erledigen müssen, ganz zu Schweigen von den Verwaltungsangestellten die fröhlich alles von rechts nach links und wieder zurück verwalten, ... ach, da kommt man leicht auf 9970 Mit"arbeiter". ;-)

    *scnr*

    BTW: Klar, die Darstellung ist völlig überzogen, hat aber einen wahren Kern. Würde man mal ehrlich zählen, wie viele Menschen nötig wären um einfach nur die Dinge zu produzieren die wir wollen und die Dienstleistungen zählen, die wir wirklich brauchen ... wir hätten eine Arbeitslosigkeit von geschätzt 90%. Der Rest arbeitet an Vorgängen die streng genommen nicht nötig sind. Beschäftigungstherapie nenne ich das gerne. ;-)

  4. Re: 10000 Mitarbeiter

    Autor: derdiedas 22.06.18 - 09:12

    Die T-Systems hat jede menge Administratives Personal. Aber keine Fachkräfte die dieses Administrative Personal auch unterstützen könnte. Sprich der Wasserkopf ist geblieben, die Experten sind gegangen (Jeder zahlt mehr als die T-Systems).

    10.000 sind Fachkräfte - für HR, für FacilityManagement, für Buchhaltung und so weiter. Aber keine Informatiker oder Ingenieure.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  2. SOPAT GmbH, Berlin
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 294€
  3. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  2. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen
  3. Bundesnetzagentur Mobilfunkbetreiber vermissen Chefplaner bei 5G-Auktion

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. CPU-Architektur: Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden
      CPU-Architektur
      Ubuntu will Support für 32-Bit x86 beenden

      Mit der kommenden Version 19.10 alias Eoan Ermine will Ubuntu keine Pakete der 32-Bit-x86-Architektur mehr anbieten, sondern eben nur noch 64 Bit. Diesen Schritt hat das Team bereits lange vorbereitet.

    2. Registries: Die Verwalter der Top-Level-Domains
      Registries
      Die Verwalter der Top-Level-Domains

      Top-Level-Domains (TLDs) sind ein wichtiger Bestandteil jeder Internetadresse. Jeder kennt und benutzt sie, aber wer oder was dahintersteht, wissen wohl nur wenige. Dabei haben die Registries, also die Betreiber von TLDs, eine verantwortungsvolle Aufgabe.

    3. Quartalsbericht: Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz
      Quartalsbericht
      Amazon verrät versehentlich deutschen Marketplace-Umsatz

      Eine Werbe-E-Mail an Amazon-Marketplace-Händler in Deutschland enthält eine wichtige Rechenhilfe. Damit kann der genaue Umsatz für den Marketplace-Bereich in Deutschland erstmals berechnet werden. Das wurde bislang geheim gehalten.


    1. 13:09

    2. 12:11

    3. 12:05

    4. 11:35

    5. 11:03

    6. 10:48

    7. 10:36

    8. 10:10