Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Telekom: T-Systems will 10…

Inkompetenz -> Aufträge verloren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkompetenz -> Aufträge verloren

    Autor: Dipl_Inf_Millionaire 22.06.18 - 10:17

    wenn Kunden wie Thyssen-Krupp bereits begonnene Großaufträge für 700 Millionen Euro wieder stornieren, weil die T-Systems Mitarbeiter zu inkompetent sind die schon bezahlten Leistungen zu liefern, braucht man sich darüber nicht zu wundern.

    Quelle: https://www.wiwo.de/unternehmen/it/grossauftrag-verloren-erneuter-rueckschlag-fuer-t-systems/20916338.html

    T-Systems ist in der Branche als Sammelbecken für alternde Fernmelde/Post-Beamte bekannt, die dort ihre Restzeit absitzen und rekrutiert auch sonst nur intellektuellen Bodensatz. T-Systems und Siemens-Mitarbeiter sind mir in Projekten immer als unfassbar inkompetent sehr unangenehm aufgefallen ... und wie das Debakel mit einigen Großkunden (Thyssen-Krupp, ...) zeigt ... zu Recht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns
  2. Transdev GmbH, Berlin
  3. SOPAT GmbH, Berlin
  4. Trianel GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 157,90€ + Versand
  3. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
    Physik
    Den Quanten beim Sprung zusehen

    Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
      Mobile-Games-Auslese
      Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

      Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
      Von Rainer Sigl

      1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
      2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
      3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

      1. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
        Zero Day
        Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

        Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.

      2. 20 Jahre Counter-Strike: Von der Mod zum Multiplayer-Hit
        20 Jahre Counter-Strike
        Von der Mod zum Multiplayer-Hit

        Am 19. Juni 2019 feiert Counter-Strike sein 20. Jubiläum. Golem.de blickt auf die Entstehungsgeschichte der populären Ego-Shooter-Reihe zurück und analysiert den Status quo.

      3. E-Scooter: Erste elektrische Tretroller in Berlin zu mieten
        E-Scooter
        Erste elektrische Tretroller in Berlin zu mieten

        Wenige Tage nach der offiziellen Zulassung geht es los: Der Sharingdienst Lime und das Startup Circ verleihen in Berlin die ersten elektrischen Tretroller, viele weitere werden in nächster Zeit folgen.


      1. 09:40

      2. 09:24

      3. 09:12

      4. 08:56

      5. 08:38

      6. 08:03

      7. 07:18

      8. 18:14