Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland-Marktstudie: Nachfrage…
  6. Thema

Weil die OGG Funktionalität fehlt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 11:01

    Ich weiß nicht wieso, aber ich brauche bei MP3 mindestens 1411 KBPS, damit ich sie nicht mehr vom Original (CDDA) unterscheiden kann ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 11:02

    Hab den Test duchgeführt und muss sagen: Ich höre einen Unterschied.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Fli Flac 28.06.10 - 11:49

    Naja, nicht nur nur OGG, sondern auch flac.

    Einige meiner ersten CDs aus den 80er, 90er Jahren lösen sich langsam auf, lassen sich nicht mehr abspielen. Und nun habe ich alle meine CDs, was nicht wenige sind, schon mal in flac auf dem Rechner, was angesichts günstiger Speicherpreise schon passt.

    Aber einen vernünftigen Player, der auch flac kann und mit mehr als 32 oder 64 GB - gibt's den denn?

  4. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: zacov 28.06.10 - 11:54

    Fli Flac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, nicht nur nur OGG, sondern auch flac.
    >
    > Einige meiner ersten CDs aus den 80er, 90er Jahren lösen sich langsam auf,
    > lassen sich nicht mehr abspielen. Und nun habe ich alle meine CDs, was
    > nicht wenige sind, schon mal in flac auf dem Rechner, was angesichts
    > günstiger Speicherpreise schon passt.
    >
    > Aber einen vernünftigen Player, der auch flac kann und mit mehr als 32 oder
    > 64 GB - gibt's den denn?

    Original-CDs in FLAC zu Archivzwecken zu speichern kann ich nachvollziehen, mache ich auch. Allerdings konvertiere ich mir die vor dem Überspielen auf den MP3-Player einfach, ist ja kein großer Aufwand. Da ist es dann auch eine Platzfrage.

  5. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Fli Flac 28.06.10 - 12:01

    Hm, das stimmt schon, zumal meine CD-Sammlung in flac schon recht ein recht beachtliches Datenvolumen hat. Und der einzige Player, den ich eigenlich gut finde, ist der iPod Classic 160 GB. Aber mir stinkt diese proprietäre Produktpolitk. Das war schon in den 80ern mit IBM so.


    zacov schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fli Flac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, nicht nur nur OGG, sondern auch flac.
    > >
    > > Einige meiner ersten CDs aus den 80er, 90er Jahren lösen sich langsam
    > auf,
    > > lassen sich nicht mehr abspielen. Und nun habe ich alle meine CDs, was
    > > nicht wenige sind, schon mal in flac auf dem Rechner, was angesichts
    > > günstiger Speicherpreise schon passt.
    > >
    > > Aber einen vernünftigen Player, der auch flac kann und mit mehr als 32
    > oder
    > > 64 GB - gibt's den denn?
    >
    > Original-CDs in FLAC zu Archivzwecken zu speichern kann ich nachvollziehen,
    > mache ich auch. Allerdings konvertiere ich mir die vor dem Überspielen auf
    > den MP3-Player einfach, ist ja kein großer Aufwand. Da ist es dann auch
    > eine Platzfrage.

  6. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: mrsarg 28.06.10 - 12:34

    Fli Flac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, das stimmt schon, zumal meine CD-Sammlung in flac schon recht ein recht
    > beachtliches Datenvolumen hat. Und der einzige Player, den ich eigenlich
    > gut finde, ist der iPod Classic 160 GB. Aber mir stinkt diese proprietäre
    > Produktpolitk. Das war schon in den 80ern mit IBM so.

    Guck mal hier
    http://www.mp3-player.de/index.php?page=productOverview&category=3&news=

    Ich hab da grad mal geguckt, die ganzen Player von Cwon spielen flac ab und der erste von Samsung in der Liste auf jeden Fall auch. Weiter hab ich nicht geguckt. Ob das dann "günstig" ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir auf jeden Fall einen holen.

    Wer keinen Unterschied zwischen mp3 und Flac hört, hat vielleicht einfach nicht so ein gutes Gehör.. Ich höre einen Unterschied, alles klingt viel klarer und Höhen und Tiefen setzen sich viel besser von einander ab. Bei einem Bild würde ich sagen, der Kontrast ist besser :D

    Das ist aber auch nicht immer bei allen Musikstücken der Fall!

    Bei älteren Rock Titeln von z.B. 1986 oder 1990, höre ich auch keinen Unterschied zwischen Flac und guten Mp3 aber das liegt dann eher an der Quelle.

    Ich tue mir mp3 nur noch im Auto an, weil mein Autoradio kein Flac abspielt und es auch keins gibt, dass das kann. Selbt Wave wäre ja besser aber das kann auch keins :D

    Warum soll ich mich mit mp3 begnügen, wenn ich flac haben kann? Auch wenn mp3 manchmal genauso gut ist, flac ist IMMER so gut ;)

  7. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: zacov 28.06.10 - 12:48

    FLAC ist generell ein sehr gutes Format für die Archivierung, weil man eben definitiv keine Qualitätsverluste hat. Davon kann man sich dann je nach Verwendungszweck Konvertierungen anfertigen, die man dann wieder löschen kann. Das empfinde ich als Königsweg.

    Nichtsdestotrotz sind Aussagen, dass man was am Gehör hat, wenn man keinen Unterschied hört durch objektive Tests als mehrfach widerlegt anzusehen. Wie erwähnt: ABX-Blindtests unter objektiven Bedingungen machen. Viele sagen dann: brauche ich nicht, mein Empfinden reicht mir. Dann ist die Diskussion aber auch für mich an dem Punkt beendet, denn dann geht es in Richtung Glaubensfrage.

    Eine schöne Einführung mit Hintergrundwissen zu ABX-Tests und dem Placeboeffekt findet sich hier:
    http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=18

  8. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 13:33

    Ich hätte TTA genommen, denn das (De-)Kodieren geht dort extrem schnell. Schneller als die Festplatte lesen und schreiben kann - auch auf einem Atom-Prozessor. TTA hat außerdem eine angeblich höhere Hardwareverbreitung als FLAC (ohne Gewähr).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Neusprech 28.06.10 - 14:01

    > MP3 klingt bei 320kbps wie sonst was, während OFF schon bei 160 sehr gut klingt.

    Man sollte fürs MP3-Erstellen schon den neuesten LAME benutzen! Und der klingt sehr gut. Und welche Plärrboxen für den PC sind denn in der Lage DEN Klangunterschied auch hörbar zu machen ?? Das ist kein HI-FI.
    Wenn mein Autoradio OGG denn unterstützen würde hätte ich auch kaum noch MP3s...

  10. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 14:23

    Ich höre nicht mit Lautkrächzern, sondern mit hochwertigen Studioheadphones. Natürlich benutze ich die aktuelle Stable von LAME für den Vergleich. Bei OGG nehme ich auch den derzeit besten Encoder, AoTUV.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Neusprech 28.06.10 - 15:27

    OK... Darf ich fragen was für Kopfhörer Du hast? AKG sollen gut sein... Alte Sennheiser HD250 LinearII hab ich für die Anlage - Am PC Senneiser PC 166 und PC350 Headsets.
    Ich suche auch noch nach einer Lösung die alten CDs zu retten, bisher habe ich alles in 320kbps MP3 und eben Kopien auf Rohlingen. Wenn es OGG oder FLAC sein soll, müsste die Anlage (auch im Auto) das schon können....
    FLAC braucht halt viel Speicher - wenn man pro CD mit 50% rechnet, kommt man für nur 100 CDs auf 100x300 = 30 GB. Auf meinen MP3-Player passt das nicht mehr.

  12. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: 2m-Klaus 28.06.10 - 19:11

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wieso, aber ich brauche bei MP3 mindestens 1411 KBPS, damit
    > ich sie nicht mehr vom Original (CDDA) unterscheiden kann ;)


    Ich kann das schon bei 987kbit! Oder warns 988kbit?

  13. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 19:27

    1411 (genauer 1411,2) kbps ist unkomprimiertes PCM bei CDDA (44100 Hz, 16 Bit, Stereo)... Außerdem kann MP3 vom Standard her maximal 320kbps. Mir ging es darum, dass ich vieles verlustfrei komprimiert habe und damit sehr zufrieden bin. Im Gegensatz zu MP3. Da würden, wenn es das gäbe 1411,2 kbps nichtmal transparent sein.


    "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten!" - Dieter Nuhr

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 28.06.10 - 19:29

    AKG K99.

    Ich empfehle dir in dem Fall WavePack. Das hat einen lossy-modus, der um EINIGES besser klingt als MP3, da nicht mit Psychoakoustik gearbeitet wird, sondern damit, dass unwichtige bits rausgekickt werden. Leider weiß ich nicht in wie weit WavePack Hardwareunterstützt ist, das kannst du ja mal googlen. Ansonsten tut es auch OGG mit 224 KBPS - Klingt SEHR gut.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: katzenpisse 29.06.10 - 12:58

    Der Paul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, dann bin ich wohl eine aussterbende Rasse.
    >
    > Ich hatte noch kein Handy, an dem eine 3.5 Buchse war, um meine Kopfhörer
    > anzustöpseln. Ständig nur irgendein proprietärer Sch...

    Haben alle neuen Smartphones.

  16. Re: Weil die OGG Funktionalität fehlt!

    Autor: mrsarg 30.06.10 - 10:42

    Neusprech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK... Darf ich fragen was für Kopfhörer Du hast? AKG sollen gut sein...
    > Alte Sennheiser HD250 LinearII hab ich für die Anlage - Am PC Senneiser PC
    > 166 und PC350 Headsets.
    > Ich suche auch noch nach einer Lösung die alten CDs zu retten, bisher habe
    > ich alles in 320kbps MP3 und eben Kopien auf Rohlingen. Wenn es OGG oder
    > FLAC sein soll, müsste die Anlage (auch im Auto) das schon können....
    > FLAC braucht halt viel Speicher - wenn man pro CD mit 50% rechnet, kommt
    > man für nur 100 CDs auf 100x300 = 30 GB. Auf meinen MP3-Player passt das
    > nicht mehr.
    Wenn du dir nicht extra neue teure Geräte zum Flac abspielen kaufen möchtest, dann archiviere doch einfach nur alles in Flac. Auf dem PC kannst du ja in Flac hören, da würd ich dir als Player Foobar2000 empfehlen, damit kannst du mit ein paar Klicks aus der Playliste heraus deine Lieder dann in mp3 umwandeln und z.B. auf dem Mp3-Player hören.
    Ne 320kbps Mp3 ist ja immerhin besser als gar nix! :D

    Manche Brennprogramme machen dir aus den Flac Dateien auch wieder eine Audio-CD.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22