Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Microsoft-Beschäftigte…

Anwesenheit != Arbeitszeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anwesenheit != Arbeitszeit

    Autor: balea003 13.11.13 - 11:23

    Gerade im Angestelltenverhältnis nimmt die unproduktive Zeit ab der 8. Stunde extrem zu. Wenn man im Projekt arbeitet sprudeln die Ergebnisse nicht einfach so raus, es gibt auch Stunden wo man in einer Sackgasse steckt. Dann verbringt man auch Zeit mit privatem Gequatsche Spassmails der Kollegen und spätestens nach der 10. Stunde muß man ein zweites Mal Essen. (Ich zumindest) Rauchen ist auch keine Arbeitszeit.

    Dann gibt es noch den Bürosport wer hält am längsten aus. Manche Führungskräfte meinen tatsächlich noch, der Mitarbeiter mit den meisten Stunden ist der fleißigste - absoluter Quatsch.

    Wenn man seine Arbeit straff organisieren würde wären die Stunden weniger, wäre selber aber mehr gestresst. Dann ist man manchmal von Anderen anhängig die einfach verpeilt sind und man deren Verzögerungen mittragen muß.

    Die neue Arbeitswelt gibt einem recht viele Freiheiten. Privates und die Arbeit vermischen sich immer mehr. Wenn man seine Arbeit mag ist das nichts Schlechtes.
    Wenn man die Stunden netto rechnen würde blieben von den 60 nicht mehr so viele übrig.

  2. Re: Anwesenheit != Arbeitszeit

    Autor: a user 13.11.13 - 11:29

    entschuldige, aber das hat nicht wirklich was mit dem thema zu tun. und falsch ist es immer noch, denn es zählt immer noch als arbeitszeit, auch wenn dein chef es dir gestattet sie zu verplempern.

  3. Re: Anwesenheit != Arbeitszeit

    Autor: balea003 13.11.13 - 19:03

    Irrtum genau hier liegt der Kern in den meisten (nicht allen) Überstunden.
    Es kann mir keiner weis machen, dass der Chef die Türen verschließt.
    Ebenso glaube ich keinem dass er an einem 16h Tag genau so viel hin bekommt wie an zwei 7h Tagen.

    Man erwartet sich für die Mühen Beförderungen und Gehaltssteigerungen. Das Stundenkonto ist eher für Abarbeiter und Angestellten Zomies gedacht. Ich kenne keinen mit Verantwortung und entsprechendem Gehalt der noch eine Zeiterfassung hat und Stunden zählt. Es liegt in der Eigenverantwortung die Balance zwischen Arbeit und Privates zu finden und da scheinen die Meisten zu scheitern und jammern dann über Stunden die nicht alle im Sinne der Firma erbracht wurden.

    Allgemein kann ich mit einem Angestelltenverhältnis nichts mehr anfangen. Man vergibt seine Arbeitskraft exklusiv an einen Arbeitgeber und bekommt eine pseudo Sicherheit die nichts mehr wert ist. Ich bekomme jetzt nur noch meine Nettostunden bezahlt und komme nicht jeden Tag überhaupt auf 8h, dafür bekomme ich die aber anständig bezahlt und habe mehr davon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. Etribes Connect GmbH, Hamburg
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. se commerce GmbH, Gersthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
    Das andere How-to
    Deutsch lernen für Programmierer

    Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
    Von Mike Stipicevic

    1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45