Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dezemberquartal: Apple mit Gewinn…

Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: rener 29.01.19 - 23:07

    und Kopfhöreranschlüsse und handlichere iPhones gebaut, ..! ;-)

  2. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: subjord 29.01.19 - 23:23

    In der Tat ist in ihrem Portfolio eine Lücke. Wenn man ein Handy der aktuellen Generation für unter 900 Euro kaufen will, dann muss man ein 6,1 Zoll Gerät kaufen.

    Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der Zeit.

  3. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: gast22 29.01.19 - 23:25

    Abwarten. SE kam im Frühjahr. Bald sind wir schlauer.

  4. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Poison Nuke 29.01.19 - 23:46

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die
    > Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der Zeit.

    die Technik in anderen Bereichen ja, aber Audioübertragung über Klinke ist technisch ausgereift und seit vielen Jahrzehnten etabliert und wird auch in den nächsten Jahrzehnten nicht besser werden. Es ist schwachsinnig und kurzsichtig, ein solches System zu ersetzen, nur damit sich überhaupt etwas verändert. Im Gegenteil, es wurde nur gemacht um Kosten zu sparen und die Geräte noch sinnlos weiter zu verkleinern.

    Aber das Handy wird vermutlich eh nicht mehr lange in der aktuellen Form existieren, von daher ist es auch egal.

  5. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: bark 30.01.19 - 06:14

    Niemand braucht einen 45 Jahre alten Anschluß, der nur Nachteile hat und unzuverlässig ist.

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > subjord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die
    > > Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der
    > Zeit.
    >
    > die Technik in anderen Bereichen ja, aber Audioübertragung über Klinke ist
    > technisch ausgereift und seit vielen Jahrzehnten etabliert und wird auch in
    > den nächsten Jahrzehnten nicht besser werden. Es ist schwachsinnig und
    > kurzsichtig, ein solches System zu ersetzen, nur damit sich überhaupt etwas
    > verändert. Im Gegenteil, es wurde nur gemacht um Kosten zu sparen und die
    > Geräte noch sinnlos weiter zu verkleinern.
    >
    > Aber das Handy wird vermutlich eh nicht mehr lange in der aktuellen Form
    > existieren, von daher ist es auch egal.

  6. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: bber 30.01.19 - 06:38

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > subjord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die
    > > Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der
    > Zeit.
    >
    > die Technik in anderen Bereichen ja, aber Audioübertragung über Klinke ist
    > technisch ausgereift und seit vielen Jahrzehnten etabliert und wird auch in
    > den nächsten Jahrzehnten nicht besser werden. Es ist schwachsinnig und
    > kurzsichtig, ein solches System zu ersetzen, nur damit sich überhaupt etwas
    > verändert. Im Gegenteil, es wurde nur gemacht um Kosten zu sparen und die
    > Geräte noch sinnlos weiter zu verkleinern.
    >
    > Aber das Handy wird vermutlich eh nicht mehr lange in der aktuellen Form
    > existieren, von daher ist es auch egal.


    Ich denke es ist offenkundig, dass es weniger darum geht Kosten zu sparen, sondern Adapter und vor allem die eigenen drahtlos-Kopfhörer zu verkaufen.

    Und die Jünger springen dem dann noch bei, weil Klinke ja so oldschool ist.

  7. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Kakiss 30.01.19 - 06:49

    Yo, deshlab ist er so fast ziemlich überall verbaut.

  8. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Kondratieff 30.01.19 - 06:54

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand braucht einen 45 Jahre alten Anschluß, der nur Nachteile hat und
    > unzuverlässig ist.
    >
    > Poison Nuke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > subjord schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die
    > > > Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der
    > > Zeit.
    > >
    > > die Technik in anderen Bereichen ja, aber Audioübertragung über Klinke
    > ist
    > > technisch ausgereift und seit vielen Jahrzehnten etabliert und wird auch
    > in
    > > den nächsten Jahrzehnten nicht besser werden. Es ist schwachsinnig und
    > > kurzsichtig, ein solches System zu ersetzen, nur damit sich überhaupt
    > etwas
    > > verändert. Im Gegenteil, es wurde nur gemacht um Kosten zu sparen und
    > die
    > > Geräte noch sinnlos weiter zu verkleinern.
    > >
    > > Aber das Handy wird vermutlich eh nicht mehr lange in der aktuellen Form
    > > existieren, von daher ist es auch egal.

    Streng genommen braucht niemand ein Smartphone. Sehe ich von solchen Spitzfindigkeiten ab und lege "brauchen" so aus wie du, kann ich leicht deine Behauptung widerlegen/verwerfen: Ich brauche einen Kopfhörereingang und werde deswegen auch nicht bei einem etwaigen Totalschaden meines 6S auf ein neueres iPhone "upgraden".

    Falls du dich wunderst: Deine Behauptung ist widerlegt, weil es eben nur eine Person braucht, um "niemand" zu widerlegen.

    Der Grund meines "Brauchens": Ich höre oft und gerne Musik mit Nicht-Apple-Kopfhörern und lehne aus ökologischen und praktischen Gründen akkubetriebene Kopfhörer ab. Ich habe in jeder Tasche, die ich in der Hast greifen könnte, sozusagen "Ersatz-In-Ear-Hörer" und müsste folglich für jeden Kopfhörer auch einen Adapter kaufen, wenn ich auf ein Smartphone ohne Klinkenanschluss wechseln würde.

  9. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: quasides 30.01.19 - 06:55

    es ist eindeutig mutwillig ausgelassen worden.
    hat ja erst der vloger in china (sorry namen vergessen) im eigenbau einen nachträglich eingebaut.

    dort wo der anschluss nicht mehr hinpasst gibts ein plastikteil mit anschlüssen die blind verlaufen.
    ein reiner fake.

    und irgendwie ist der klinkenanschluss synonym für die gesamte post jobs appel era.
    die einzige inovationen gabs auf der pro herstellerseite

    -reduktion der anschlüsse auf allen platformen
    -pushen von adaptern auf allen plattformen
    -reduktion der build qualität (seit dem 6s gehts bergab)
    wärend 6s+, die gesamte 7er serie, massive probleme mit dem alu chassi haben (chips springen vom board weil das nun für die stabilität zustäntig ist) sind die 7er (wie leider die konkurrenz) aus reinem glas, somit bruchanfällig
    -reparaturpreise ins unendliche erhöht für alle plattformen
    -notch die geschmack hin oder her technischer unsinn ist. man gewinnt kaum bildschirm (gerade mal 2 cm für minimaline information) muss aber auf softwaresupport hoffen, software braucht mehr leistung um das auszusparen - und bedienung wird teilweise umständlicher
    die youtubeapp zb muss verkleinert werden oder es fehlt schlicht links ein stück, damit wieder hoher verlust an effektiven screen (weil die aspekt ratio dann noch mehr wegnimmt)
    -magsafe wurde eingespart
    -auch auf auf den macbooks werden mehr und mehr dinge weggelassen
    so gibt es nun keinen datarescue port mehr auf dem man zugriff auf die verlötete ssd erhielt falls das board eingeht. auch werden immer mehr schutzschaltkreise ausgelassen mit dem effekt
    - eindefekter lightning anschluss kann das ganze boardlahmlegen
    -ein connectorfehler kann die cpu rösten wenn keine dezitierte graka verbaut ist (in dem fall wird nur der mux chip geröstet)


    innovationen für den kunden
    -faceid (mit fragwürdigen weglassen von touchid) interresanterweise aber nur auf IOS geräten nicht bei macpro
    -touchbar - mit sehr gemischten userresponse

    auf der softwareseite schaut nicht viel besser aus.
    immerhin kann macos nun einen darkmode ..und das wars auch schon
    -opengl wurde weggelassen um apples propitäres zu erzwingen - autocad hat die entwicklung daraufhin eingestellt
    -commadn center auf ios - allerdings fragwürder nutzen
    -immernoch kein direktes verbinden von wlan oder bluetooth, kain ausschalten von gps, und auschalten übers command center ist kein richtiges ausschalten (wlan udn BT)

    so ja - es fällt langsam auf das tim cook mehr und mehr raushaut, an allen ecken und enden.
    neues kommt dafür nicht rein.

    dafür führt man kreig gegen die unabhängige reparaturindustrie und hat es sogar geschaft alle second hand händler für appel produkte von amazon verbannen zu lassen...
    das passt dann zu der immer mehr richtung ramsch verkommenden hardware die wohl zur einwegware gemacht werden soll, ohne reparatur

  10. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: User_x 30.01.19 - 07:28

    Apple lebt halt selbst deren Gotteskrieg und handelt nicht Marktfähig. Aber vielleicht lernen die ja jetzt aus der Not heraus (die eigentlich ja noch überhaupt keine ist) und bekommen die Kurve hin.

    Marktfähig wäre z. B. Das OS an andere Hersteller zu lizenzieren mit Premium-Partnern oder sowas um die Reichweite zu vergrößern oder generell eine Systemöffnung für andere, eben was wir als Standards bezeichnen und sich viele daran halten. Micro-USB oder eben das Lightning ohne Lizenzkosten anderen anbieten.

    Momentan ist Apple eben nur eine Einbahnstraße und der User wird bevormundet, das mag halt nicht jeder.

  11. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: hans-peterr 30.01.19 - 07:40

    Na dann verrate mir doch die Zukunft. USB, der nach zwei Jahren ausgelutscht ist und laden und hören gleichzeitig unterbindet?
    Oder Bluetooth, was mit Verzögerungen, audio Kompression und leeren Akkus kämpft?

  12. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Psy2063 30.01.19 - 07:46

    rener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Kopfhöreranschlüsse und handlichere iPhones gebaut, ..! ;-)

    auch als Androidnutzer kann ich mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, in den letzten jahren mal ein Kopfhörer benutzt zu haben der noch einen Klinkenanschluss verwendet.

  13. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: nightmar17 30.01.19 - 07:50

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abwarten. SE kam im Frühjahr. Bald sind wir schlauer.

    Wenn ein neues SE kommt, dann sollte es schon unter 5" sein und maximal 500-600¤ kosten, wobei das dann wieder mit dem iPhone 8 konkuriert.

  14. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: bber 30.01.19 - 07:53

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rener schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und Kopfhöreranschlüsse und handlichere iPhones gebaut, ..! ;-)
    >
    > auch als Androidnutzer kann ich mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern,
    > in den letzten jahren mal ein Kopfhörer benutzt zu haben der noch einen
    > Klinkenanschluss verwendet.

    Das kann ja jeder für sich entscheiden. Ich glaube kaum, dass das dies (derzeit) die Mehrheit ist, wenn das genutzte Gerät einem die Wahl lässt. Schon der Wegfall der UKW-Funktion bei meinem Telefon wäre ein Grund, nicht auf einen Klinkenanschluss verzichten zu wollen.

  15. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: goggi 30.01.19 - 08:03

    Zum Thema Kopfhörer: Neulich bei einer Hochzeit ksm ein Kumpel auf mich zu und bat mich Song XY per Klinke am DJ Tisch abzuspielen, da sein iPhone nunmal keinen passenden Anschluss hat. Das ist natürlich eine propfane Angelegenheit, aber spiegelt das Problem wieder das Apple wohl seiner Zeit voraus ist...oder einfach nur den eigenen Markt ankurbelt. :D
    Ich habe in dem Moment jedenfalls herzlich gelacht.

  16. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: forenuser 30.01.19 - 08:13

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    Im Gegenteil, es wurde nur gemacht um Kosten zu sparen und die Geräte noch sinnlos weiter zu verkleinern.
    (...)

    Unabhängig von Apple/iOS, die Klinke fällt ja auch bei einigen Androiden raus...

    Werden die Geräte nun immer größer oder werden sie immer weiter verkleinert?
    Ist 6 Zoll nun zu groß* oder werden/wurden die Geräte sinnlos verkleinert?

    *Ich persönlich mochte mein Z Ultra mit 6,4 Zoll...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  17. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: forenuser 30.01.19 - 08:28

    Sowas hat Apple seinerzeit mit Mac OS bereits ausprobiert, ist ziemlich in die Hose gegangen.

    Die Erfahrung lehrt, dass damit nicht der Marktanteil des OS erhöht wird sondern lediglich die eigene Marke kanibalisiert.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  18. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 09:28

    >In der Tat ist in ihrem Portfolio eine Lücke. Wenn man ein Handy der aktuellen Generation für unter 900 Euro kaufen will, dann muss man ein 6,1 Zoll Gerät kaufen.

    Sehe ich auch so. Habe die Hoffnung auf ein "nachgereichtes" SE2 aber noch nicht ganz aufgegeben.

    >Der Kopfhörer Anschluss ist vermutlich kein all zu großer Verlust. Die Technik schreitet voran und alte Anschlüsse verschwinden halt mit der Zeit.

    Naja, das sehe ich anders - Anschlüsse sind erst dann veraltet, wenn es einen vollwertigen Ersatz gibt - was bei analoger Klinke aber nun mal leider nicht der Fall ist.

  19. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 09:32

    >Niemand braucht einen 45 Jahre alten Anschluß, der nur Nachteile hat und unzuverlässig ist.

    Oh, wieder jemand, der "Niemand" mit "Ich" verwechselt. Der analoge Anschluß hat eine Menge Vorteile gegenüber den aktuellen Lösungen (ganz besonders Bluetooth), daher ist er auch noch nicht veraltet und in der größeren Variante nach wie vor weltweit Standard in der Studio- und Veranstaltungstechnik sowie im gehobenen Hifi-Bereich.

  20. Re: Hätte Sie doch nur jemand gewarnt, ...

    Autor: Trollversteher 30.01.19 - 09:35

    >Der Grund meines "Brauchens": Ich höre oft und gerne Musik mit Nicht-Apple-Kopfhörern und lehne aus ökologischen und praktischen Gründen akkubetriebene Kopfhörer ab. Ich habe in jeder Tasche, die ich in der Hast greifen könnte, sozusagen "Ersatz-In-Ear-Hörer" und müsste folglich für jeden Kopfhörer auch einen Adapter kaufen, wenn ich auf ein Smartphone ohne Klinkenanschluss wechseln würde.

    Naja, ein Adapter, den man in der Jackentasche mit sich herumträgt, falls man öfter die Kopfhörer wechselt, reicht ja eigentlich. Ich war und bin auch gegen die Abschaffung der Klinkenbuchse, hab vor Kurzem aber dann doch die bittere Pille geschluckt und zu einem Xs Max gegriffen, weil es für mich persönlich eben keine wirkliche Alternative gibt, seit dem Windows Phone eingestellt wurde...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Hays AG, Ostwestfalen
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
    Ein Bericht von Justus Staufburg

    1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22