Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dezemberquartal: Apple mit Gewinn…

[OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: ibsi 30.01.19 - 08:14

    Was soll denn dieser "Artikel"
    "Wofür die Bundeswehr SAPs S/4HANA einsetzt"

    Markiert als Anzeige... wofür genau bezahle ich noch einmal das Abo? Das war damit ich _KEINE_ Werbung sehe.

    Ich hoffe das war ein Fehler eurerseits.

    (Warum ich hier poste? Weil die Werbung es nicht erlaubt kommentiert zu werden, aus gutem Grund wohl)

  2. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: torrbox 30.01.19 - 08:38

    wtf sogar mit clickbait Titel. Wie doof.

    Aber kann man bestimmt mit greasemonkey filtern (falls in .head1 "Anzeige" steht, übergeordneten div verstecken).

  3. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: vantage 30.01.19 - 08:41

    Darum ublock und noscript.

  4. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: ibsi 30.01.19 - 08:42

    wenn ich mir diese Arbeit machen wollen würde, dann hätte ich keinen Abo :-/

    Mal sehen was Golem dazu sagt

  5. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: ibsi 30.01.19 - 08:43

    Und das hilft bei Werbung die als normaler Artikel hier ist wie viel? Gar nichts -.-

  6. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: vantage 30.01.19 - 09:12

    Da wird gar nichts helfen außer der Websiteersteller.
    und ich schätze mal nicht, dass sie da viel dagegen machen werden weil sie gerade das "orange Anzeige" jetzt neutraler auf schwarz gemacht haben damit es es nicht mehr sieht.

    Das einzige was ich dir raten kann. Wenn du es siehst dann sofort kündigen denn, Golem halten seinen Vertrag nicht ein.

  7. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: countzero 30.01.19 - 09:23

    Komisch, ich sehe den Artikel nirgends und ich habe noch nicht mal ein Abo. Oder wird er nur Abo-Kunden angezeigt? Das wäre ja noch schöner :-)

  8. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: vantage 30.01.19 - 09:33

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, ich sehe den Artikel nirgends und ich habe noch nicht mal ein Abo.
    > Oder wird er nur Abo-Kunden angezeigt? Das wäre ja noch schöner :-)


    die anzeige ist jetzt merkwürdigerweise verschwunden

  9. Re: [OT] @golem Werbung getarnt als Artikel, und das für Abokunden?

    Autor: jg (Golem.de) 30.01.19 - 09:48

    Die Anzeige sollte nicht an Golem-pur-Abonnenten ausgespielt werden. Wir entschuldigen uns für den technischen Fehler und haben den Sponsored Post wieder offline genommen, bis wir die technischen Probleme gelöst haben. Gruß, Juliane

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Paderborn, Paderborn
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 2,19€
  3. 4,32€
  4. 1,72€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33