Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digital Signage: Wenn die…

Dieser pseudo personalisierte mist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: x2k 14.12.15 - 20:25

    ... Funktioniert nur bei leuten, die nur dann nach sachen suchen wenn sie eine kaufabsicht haben.
    Ich suche öfters mal nach technischen details. Seit ich vor ein paar monaten nach den maßen einer dichtung gesucht habe, werde ich z.b. Hier mit werbung von kfz-teile24 verfolgt. Das verpufft ins leere. Wär villeicht besser, wenn die werbeindustrie das mal bemerken würde. Z.b. Wenn jemand nach wochen immernoch nicht auf die werbung klickt. Oder einen "interessiert mich nicht " button neben der werbung plarziert.

  2. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: schnurr 15.12.15 - 07:41

    Ich habe auch noch nie irgendwo auf irgendeinen Werbebanner geklickt und etwas bestellt ... Soetwas käme mir selbst im Traum nicht in den Sinn. Das ist doch lächerlich, da suchst du auf google nach einer Kupplung für Auto XY und wirst dann über Tage mit Werbung zugemüllt.

    Mit Adblock Plus, Ghostery und Disconnect lässt sich das Internet aber wieder sauber nutzen. Alleine schon aus Sicherheitsgründen ist es ratsam keine Werbung auf dem Rechner zuzulassen. Man muss es den bösen Buben ja nicht noch leichter machen ...

    Anscheinend müssen aber doch genug Leute auf Werbebanner klicken denn sonst wäre diese Pest ja schon bereits von alleine ausgestorben.

  3. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: Koto 15.12.15 - 09:17

    Sehe ich auch so.

    Vor allem wenn ich nun einen Laptop kaufe. Dann kaufe ich ja nicht noch einen. Oder habe bedarf nach einer Maus. Genauso wenn ich nach einen von Acer suche heißt das nicht das auch ein Sony infrage kommt. Vor allem dann ist ja schon ein Kauf Interesse da.

    Das geht nur bei Artikel wo jemand Sammelt. Frauen und Schuhe zb. Oder eben Sachen sind die man öfters kauft.

    Nun mag das in einigen Fällen mal passen. Aber ich denke die Industrie verspricht sich da mehr als es bringt.

  4. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: x2k 15.12.15 - 11:56

    Amazon macht das gerne. Man kauft etwas z.b. Einen kartoffel stampfer. Und bekommt monate lang zu dem selben produkt werbung. Als ob man sich wenig später gleich mal ein zwanziger pack kaufen würde.

    Schön ist auch die rubrik kunden haben auch gekauft. Die treibt oft sehr komische blüten.
    Da gab es mal ein angebot zu einem baseball schläger. Und untendrunter kunden haben auch gekauft. > angebot eriner sturm haube und springerstiefeln.

    Ebay hats aber auch schonmal geschafft. Platziert eine werbung bei google der suchbegriff war frauenhaus rechts daneben 3 2 1 gleich zuschlagen. Und drunter in klein das ebay logo. Schwarzer humor vom feinsten.

  5. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: Shadow27374 15.12.15 - 13:24

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon macht das gerne. Man kauft etwas z.b. Einen kartoffel stampfer. Und
    > bekommt monate lang zu dem selben produkt werbung.

    Wo bekommt man diese Werbung? Werbemails jedenfalls nicht, dafür bin ich zu lange Kunde.

    > Schön ist auch die rubrik kunden haben auch gekauft. Die treibt oft sehr
    > komische blüten.
    > Da gab es mal ein angebot zu einem baseball schläger. Und untendrunter
    > kunden haben auch gekauft. > angebot eriner sturm haube und
    > springerstiefeln.

    Ist durchaus passend.

    > Ebay hats aber auch schonmal geschafft. Platziert eine werbung bei google
    > der suchbegriff war frauenhaus rechts daneben 3 2 1 gleich zuschlagen.
    > Und drunter in klein das ebay logo. Schwarzer humor vom feinsten.

    Also sogar noch Humor.

  6. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: GrandmasterA 15.12.15 - 15:23

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Amazon macht das gerne. Man kauft etwas z.b. Einen kartoffel stampfer.
    > Und
    > > bekommt monate lang zu dem selben produkt werbung.
    >
    > Wo bekommt man diese Werbung? Werbemails jedenfalls nicht, dafür bin ich zu
    > lange Kunde.

    Ich hab letzten Monat 4 Kaffeemaschinen bei Amazon bestellt*. 3 davon gingen zurück, eine (die teuerste) haben wir behalten.
    Seitdem hab ich schon 3 Mails von Amazon erhalten, die mir Kaffeemaschinen vorschlagen. Ob dabei berücksichtigt wird, dass ich mehrere bestellt habe (also noch Bedarf haben könnte)? Glaube ich nicht.
    Ob berücksichtigt wird, dass ich 3 davon gar nicht behalten haben? Glaube ich nicht.

    Ich vermute, dass es auch gereicht hätte, einmal nach Kaffeemaschinen gesucht zu haben. Allerdings hab ich ja schon bestellt und auch eine behalten. Die Chance, dass ich nun immer noch Interesse an Kaffeemaschinen habe, ist gering.

    Auch auf Amazon selbst werden mir auf Werbebannern (nicht in der Empfehlungen-Liste) jetzt immer noch Kaffeevollautomaten angeboten!

    Gleiches bei eBay. Wenn man dort nach etwas sucht, bekommt man nach ein paar Tagen auch noch Mails, ob man noch Interesse an ähnlichen Produkten hat (mit entsprechenden Empfehlungen). Das passiert auch, wenn man schon ein solches Produkt gekauft hat, wenn auch vielleicht nicht das, was man sich vorher angeschaut hat.


    * Nur, falls sich jemand fragt, warum ich 4 Kaffeemaschinen bestellt habe...
    Meine Frau wollte einen Kaffeevollautomaten. Waren ihr aber zu teuer. Dann Blitzangebot für Senseo (Padmaschine) mit Milchaufschäumer bestellt, weil die günstiger sind und ihr auch reichen würden. Einen Tag später Blitzangebot für einen ohne Milchaufschäumer ("brauch ich nicht unbedingt") für deutlich weniger Geld, also das bestellt und den anderen storniert (-> zu spät, Versand wurde schon vorbereitet). 2 Tage später gab's dann einen Vollautomaten als Blitzangebot zu einem sehr guten Preis, der nicht viel teurer war -> bestellt. Noch 2 Tage später noch ein deutlich besseres Angebot, das nur geringfügig teurer war -> bestellt und letzteren dann auch genommen. Die anderen 3 gingen unbenutzt zurück.
    Eigentlich kein lobenswertes Verhalten. Aber die bescheuerten Blitzangebote provozieren, dass man nicht von vornherein gescheit vergleichen kann (Angebotspreise sind vorher nicht bekannt) und dass man "sofort" entscheiden muss. Wenn's dann 1 Tag später ein deutlich besseres Angebot gibt, ist es ggf. zu spät und man schickt den Krempel halt wieder zurück. Fand ich auch doof, aber so isses dann halt ;)

  7. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: cluz0r 16.12.15 - 12:50

    GrandmasterA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow27374 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > x2k schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Amazon macht das gerne. Man kauft etwas z.b. Einen kartoffel
    > stampfer.
    > > Und
    > > > bekommt monate lang zu dem selben produkt werbung.
    > >
    > > Wo bekommt man diese Werbung? Werbemails jedenfalls nicht, dafür bin ich
    > zu
    > > lange Kunde.
    >
    > Ich hab letzten Monat 4 Kaffeemaschinen bei Amazon bestellt*. 3 davon
    > gingen zurück, eine (die teuerste) haben wir behalten.
    > Seitdem hab ich schon 3 Mails von Amazon erhalten, die mir Kaffeemaschinen
    > vorschlagen. Ob dabei berücksichtigt wird, dass ich mehrere bestellt habe
    > (also noch Bedarf haben könnte)? Glaube ich nicht.
    > Ob berücksichtigt wird, dass ich 3 davon gar nicht behalten haben? Glaube
    > ich nicht.

    Dazu fällt mir nur ein: Sie gewinnen so viele Waschmaschinen wie sie tragen können xD
    Am Schluss bekommt man noch das Finanzamt an den Hals geschickt weil vermutet wird dass man schwarz einen Kaffeemaschinenhandel betreibt ;)

    Zum ganzen Thema personalisierte Werbung fällt mir immer nur Blödsinn ein. Man steht am überfüllten Bahnhof vor einem dieser Werbeplakate (ein bisschen wie im Spiel Mass Effekt, wo man auf der Citadel auch öfter Werbung wie 'Commander Shepard, sie haben die letzten 3 Jahre 0 Credits verdient. Da wäre Produkt xy genau das richtige für Sie!'). Auf einmal eine Stimme 'Frau Müller, Sie haben den letzten Monat 20 mal Redtube besucht! Wie wäre es mit einer LTE Datenflatrate?'.

    Alle starren einen an ... betrenenes Schweigen XD

  8. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: Bautz 22.12.15 - 07:20

    Vor allem: Wenn ich mir grade ein Bügeleisen bestellt habe ... wie viele Bügeleisen werde ich in den nächsten 3 Wochen noch kaufen?

  9. Re: Dieser pseudo personalisierte mist...

    Autor: My1 25.05.16 - 12:32

    zumindest bei amazon kann man alles was einem nicht passt aus dem verlauf werfen, dann wird damit auch nicht geworben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. AKDB, München
  3. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. (-10%) 26,99€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
    X-Pro 3
    Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

    Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.

  2. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

  3. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
    Terminator: Dark Fate
    Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:03

  4. 11:58

  5. 11:30

  6. 11:17

  7. 11:02

  8. 10:47