1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung: Aber das Faxgerät…

bei der IHK...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bei der IHK...

    Autor: BRainXstorming 16.01.20 - 16:21

    Hab mich mal als externer Prüfling bei der IHK angemeldet.
    Laut den Dokumenten akzeptieren sie den Posalischen weg oder FAX. Also habe ich das FAX benutzt, man will ja nicht abgelehnt werden wegen einer formalie.
    Naja ich habe dann eine Mail bekommen ob ich das ganze bitte Per mail senden würde, weil fax so schlechte qualität hat

  2. Re: bei der IHK...

    Autor: konglumerat 16.01.20 - 16:42

    läuft aber schon auch ewig per mail bei der ihk, auch die anträge für projektarbeiten werden über deren sites eingereicht, obwohl das alles etwas krude wirkt, aber immerhin ...^^

  3. Re: bei der IHK...

    Autor: Oktavian 16.01.20 - 17:12

    > Hab mich mal als externer Prüfling bei der IHK angemeldet.
    > Laut den Dokumenten akzeptieren sie den Posalischen weg oder FAX.

    Das hat häufig einfach rechtliche Gründe. Wenn für so eine Anmeldung Schriftform vorgeschrieben ist, dann kommt die IHK da nicht vorbei. Nur Papier und Fax erfüllen Schriftform, Email ist in der Regel nur Textform. Eine Ausnahme wäre lediglich, wenn du die Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen könntest. Und wer kann das schon?

  4. Re: bei der IHK...

    Autor: ldlx 16.01.20 - 17:39

    Wer könnte das nicht, wenn er nur wollte?

    Foxit Reader: Registerkarte schützen, Bei Bedarf: Digitale ID erstellen oder importieren, Signieren und zertifizieren anklicken, Signatur platzieren/Grund für Signatur angeben/Darstellung auswählen (bis hin zu keiner sichtbaren Darstellung), Datei mit Signatur unter neuem Namen speichern.

    Klar, damit dies nun bei Empfängern der Datei als gültig erkannt wird, muss das Zertifikat von einer beim Empfänger vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle kommen. Gibt es in diesem Internet, wer Webseiten betreibt kennt das schon von SSL-Zertifikaten.
    Da nun aber unsere Personalausweise schon einen NFC-Chip, Digitalfunktionen usw. enthalten, wäre es doch nett, wenn es dazu auch ein entsprechend der Gültigkeit des Ausweises ausgestelltes digitales Zertifikat dazugäbe - ausgestellt von der vertrauenswürdigen Instanz Bundesdruckerei.

    Edit: für Elster gibt es ja auch schon ein digitales Zertifikat vom Finanzamt - das ginge natürlich genauso.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.20 17:45 durch ldlx.

  5. Re: bei der IHK...

    Autor: ibsi 16.01.20 - 18:08

    Das wäre schön. Smime für alle über den Perso wäre auch nett.

  6. Re: bei der IHK...

    Autor: Oktavian 16.01.20 - 21:32

    > Wer könnte das nicht, wenn er nur wollte?
    >
    > Foxit Reader: Registerkarte schützen, Bei Bedarf: Digitale ID erstellen
    > oder importieren, Signieren und zertifizieren anklicken, Signatur
    > platzieren/Grund für Signatur angeben/Darstellung auswählen (bis hin zu
    > keiner sichtbaren Darstellung), Datei mit Signatur unter neuem Namen
    > speichern.

    Sorry, aber damit bist du im juristischen Sinne keinen Schritt weiter. Das ist immer noch Textform, wenn auch mit Signatur.

    Damit ein elektronisches Dokument zur Schriftform wird, muss es die Anforderungen des Vertrauensdienstegesetz erfüllen. Das ist der Nachnachfolger des berüchtigten Signaturgesetzes. Hier ist beispielsweise geregelt, dass Mails über De-Mail der Schriftform genügen, aber eben auch, welche Anforderungen eine elektronische Signatur erfüllen muss. Ein selbst erstelltes Zertifikat tut das nicht.

  7. Re: bei der IHK...

    Autor: LinuxMcBook 16.01.20 - 23:21

    ldlx schrieb:
    > Da nun aber unsere Personalausweise schon einen NFC-Chip, Digitalfunktionen
    > usw. enthalten, wäre es doch nett, wenn es dazu auch ein entsprechend der
    > Gültigkeit des Ausweises ausgestelltes digitales Zertifikat dazugäbe -
    > ausgestellt von der vertrauenswürdigen Instanz Bundesdruckerei.

    Du lachst, aber so etwas gibt es wirklich von der Bundesdruckerei.
    Muss man extra beantragen und kostet Geld.

    Hätte der Akzeptanz des nPA und der Digitalisierung im Allgemeinen sicherlich nicht geschadet, wenn man das Zertifikat von Anfang an mit ausgeliefert hätte.
    Auch die digitale Ausweisfunktion im Allgemeinen hätte von Anfang an Standard sein müssen, und nicht erst 8 Jahre nach der Einführung...

  8. Re: bei der IHK...

    Autor: ldlx 17.01.20 - 14:07

    Ich zitier mich mal selbst.

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, damit dies nun bei Empfängern der Datei als gültig erkannt wird, muss
    > das Zertifikat von einer beim Empfänger vertrauenswürdigen
    > Zertifizierungsstelle kommen.

    Die BNetzA verweist dazu an den Trusted List Browser: https://webgate.ec.europa.eu/tl-browser/#/

  9. Re: bei der IHK...

    Autor: ldlx 17.01.20 - 14:08

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du lachst, aber so etwas gibt es wirklich von der Bundesdruckerei.
    > Muss man extra beantragen und kostet Geld.

    Weißt du n Preis dafür? Konnte bei denen auf die Schnelle keinen finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Halle an der Saale
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23