1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalisierung: Kaum ein Beruf…

schlechte jobs

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schlechte jobs

    Autor: ubuntu_user 15.12.15 - 12:08

    können doch ruhig wegfallen.
    Altenpflege ist heute fast weitesgehend menschenunwürdig.
    warum sollten das dann nicht maschinen/roboter erledigen?
    nur so wird das noch bezahlbar und als mensch werde ich nicht gedemütigt.

  2. Re: schlechte jobs

    Autor: Oldschooler 15.12.15 - 12:16

    Ich finde es menschenunwürdig, wenn man im Alter nur von Maschinen gepflegt wird. Des weiteren verstehe ich nicht, wieso du entscheiden kannst und willst ob es jemand gedemütigt wird weil er ältere Menschen pflegt?!

  3. Re: schlechte jobs

    Autor: KnutRider 15.12.15 - 12:17

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > können doch ruhig wegfallen.
    Was soll denn ein schlechter Job sein? Ein schlecht bezahlter Job, weil (der) Arbeitgeber und die Gesellschaft diesen nicht würdigt?
    > Altenpflege ist heute fast weitesgehend menschenunwürdig.
    > warum sollten das dann nicht maschinen/roboter erledigen?
    > nur so wird das noch bezahlbar und als mensch werde ich nicht gedemütigt.
    Altenpflege ist menschenunwürdig.... Bezahlt. Richtig.
    Und ein Roboter, eine Maschine hat inzwischen sowas wie Einfühlungsvermögen? Aha.

    Der Bereich wäre locker gut bezahlbar, wenn unser Gesundheitssystem nicht immer schlechter werden würde.
    Was du hier kritisieren kannst, ist das geldgeile Leute irgendwelche Leute ohne Eignung einstellen, Personal einsparen um den Profit zu erhöhen und dem restlichen Personal eine kaum tragbare Bürde auftragen.

    Ich würde nicht von einem Roboter o.ä. gepflegt werden wollen.

  4. Re: schlechte jobs

    Autor: niemandhier 15.12.15 - 12:32

    Pflege und Routine Aufgaben dürfen gerne Maschinen übernehmen wenn sie es gut können. Besser als pampige und launische Pfleger.

    Soziale Interaktion kann man gesondert durchführen und ist fürs Personal ohne die nervigen "unangenehmen" Arbeiten vielleicht auch entspannter.

  5. Re: schlechte jobs

    Autor: Shadow27374 15.12.15 - 12:44

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde nicht von einem Roboter o.ä. gepflegt werden wollen.


    Das wäre mir persönlich sogar viel leber als von einem Menschen gepflegt zu werden.
    Beim Menschen weiß man einfach nicht, warum er diese Tätigkeit tut, möglicherweise nur weil wir im Kapitalismus leben und er es muss. Darunter wird die Qualität leiden, ebenso haben Menschen Gefühle die Tagesabhängig sind.

    Ein Roboter der immer genau weiß was er zu tun hat ohne zu "zicken" ist mir da wirklich lieber.

  6. Re: schlechte jobs

    Autor: KnutRider 15.12.15 - 12:46

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pflege und Routine Aufgaben dürfen gerne Maschinen übernehmen wenn sie es
    > gut können. Besser als pampige und launische Pfleger.
    >
    > Soziale Interaktion kann man gesondert durchführen und ist fürs Personal
    > ohne die nervigen "unangenehmen" Arbeiten vielleicht auch entspannter.
    Pampige und launische Pfleger kommen nicht durch die Routine oder Pflegeaufgaben, Hintern abwischen etc, die "unangenehmen" Aufgaben sind nicht die Problematik, sondern schlicht der Personalmangel, welcher in manchen Einrichtungen dazu führt das auf 1 Pfleger 20-30 Leute kommen oder hirnrissige Zeiten errechnet werden, das ein Mensch in 2-3 Minuten geduscht, gewickelt und angezogen werden soll.

  7. Re: schlechte jobs

    Autor: Tante Gretchen 15.12.15 - 12:48

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pflege und Routine Aufgaben dürfen gerne Maschinen übernehmen wenn sie es
    > gut können. Besser als pampige und launische Pfleger.
    >
    > Soziale Interaktion kann man gesondert durchführen und ist fürs Personal
    > ohne die nervigen "unangenehmen" Arbeiten vielleicht auch entspannter.


    Sehe ich auch so. Und Menschenunwürdig ist nicht soweit her geholt. Ich hatte selbst Probleme mit verschiedenen Pflegern von verschiedenen Vereinen. Die haben bei uns mit Ihren Autos unsere Grünflächen und Gehwege kaputt gemacht nur damit Sie nicht, wie die Anwohner auch, auf den Parplätzen parken, sondern direkt vor der Haustür.
    Ich habe jeden einzelnen darauf angesprochen, sogar mehrmals. Reaktion war Unberständnis, Abwinken, belustigt sein...

    Ich will nicht wissen wie die mit Patienten umgehen, wenn die mal eine, in den Augen der Pfleger, "Sonderlocke" haben und mal wieder nur von der Tapete bis zur Wand denken...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.15 12:51 durch Tante Gretchen.

  8. Re: schlechte jobs

    Autor: metalheim 15.12.15 - 12:54

    Tante Gretchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [..] Die haben bei uns mit Ihren Autos unsere Grünflächen und Gehwege
    > kaputt gemacht nur damit Sie nicht, wie die Anwohner auch, auf den
    > Parplätzen parken, sondern direkt vor der Haustür.
    > Ich habe jeden einzelnen darauf angesprochen, sogar mehrmals. Reaktion war
    > Unberständnis, Abwinken, belustigt sein...

    Ich kann mir vorstellen, dass auch dies durch den Zeitdruck und die schlechte Bezahlung kommt. Wenn nur eine halbe Stunde für eine Aufgabe eingeplant ist kann der Pfleger nicht noch 5 Minuten zum Auto laufen.

  9. Re: schlechte jobs

    Autor: Wulf 15.12.15 - 12:54

    Schonmal jemand auf nem modernen japanischen Klo gesessen? Da kriegt man den Anus von ner Maschine per Wasserstrahl gereinigt. Finde ich persönlich sogar deutlich angenehmer + hygienischer als unser westliches Klopapier.
    Warum soll ich mir von einem Krankenpfleger den Arsch abwischen lassen, wenn Maschinen das besser können? ;-)

  10. Re: schlechte jobs

    Autor: KnutRider 15.12.15 - 13:06

    metalheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir vorstellen, dass auch dies durch den Zeitdruck und die
    > schlechte Bezahlung kommt. Wenn nur eine halbe Stunde für eine Aufgabe
    > eingeplant ist kann der Pfleger nicht noch 5 Minuten zum Auto laufen.

    Halbe Stunde? Es gibt Routen für die werden 6min Fahrtzeit errechnet/abverlangt... Am besten noch im Feierabendverkehr. Selbst wenn man bei freier Fahrt schon 15min braucht. Ergo nicht zu schaffen.
    Dazu kommen dann noch Arbeitgeber, welche dann Systeme einführen das jede Zeit darüber nicht bezahlt wird u.ä. Späße. Sprich unebzahlte Überstunden und Unterwanderung des Mindestlohns.
    Gerade in der Ambulanten Pflege anzutreffen. Wenn dann die Leute sich also nicht den perfekten Parkplatz suchen können, weil sie eh schon keine Zeit haben, bzw die Pflegezeit sich nach hinten verschiebt, besser gesagt verkürzt.
    Es ist Systemgemacht, gerade von den Krankenkassen.

  11. Re: schlechte jobs

    Autor: ubuntu_user 15.12.15 - 13:07

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es menschenunwürdig, wenn man im Alter nur von Maschinen gepflegt
    > wird. Des weiteren verstehe ich nicht, wieso du entscheiden kannst und
    > willst ob es jemand gedemütigt wird weil er ältere Menschen pflegt?!

    nicht der pfleger wird gedemütigt. die zu pflegende person!
    wenn man auf klo geht, dann gibt es da auch ne spülung die man selbst tätigen kann. ich rufe dann ja auch keinen pfleger der das einsammelt und wegträgt.
    dass man nur von maschinen betreut wird habe ich nie gesagt.
    die drecksarbeit können maschinen besser und zuverlässiger machen, als wenn ein pfleger exakt 3min dafür hat.

  12. Re: schlechte jobs

    Autor: User_x 15.12.15 - 13:07

    > Das wäre mir persönlich sogar viel leber als von einem Menschen gepflegt zu
    > werden.
    > Beim Menschen weiß man einfach nicht, warum er diese Tätigkeit tut,
    > möglicherweise nur weil wir im Kapitalismus leben und er es muss. Darunter
    > wird die Qualität leiden, ebenso haben Menschen Gefühle die Tagesabhängig
    > sind.
    >
    > Ein Roboter der immer genau weiß was er zu tun hat ohne zu "zicken" ist mir
    > da wirklich lieber.

    Und da Roboter immer 100% leisten, wird man sich als alter Knacker fragen was man noch für eine Berechtigung hat zu leben da man eben keine 100% erfüllt oder gleich von Selbstmord aufgrund Leistungsdefizit sprechen? Smaltalk kann man mit diesem auch nicht wirklich führen, es sei denn man nennt sich Sheldon.

    Andere würden es schon krank nennen, von fremden im alter gepflegt zu werden - immerhin wurden diese seit Urzeit von der Familie versorgt... Krank oder ;-)

  13. Re: schlechte jobs

    Autor: ubuntu_user 15.12.15 - 13:10

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern schlicht der Personalmangel, welcher in
    > manchen Einrichtungen dazu führt das auf 1 Pfleger 20-30 Leute kommen oder
    > hirnrissige Zeiten errechnet werden, das ein Mensch in 2-3 Minuten
    > geduscht, gewickelt und angezogen werden soll.

    genau.
    deswegen ja sowas durch roboter. vermisst heute noch einer den tankwart?

  14. Re: schlechte jobs

    Autor: mnementh 15.12.15 - 13:12

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da Roboter immer 100% leisten, wird man sich als alter Knacker fragen
    > was man noch für eine Berechtigung hat zu leben da man eben keine 100%
    > erfüllt oder gleich von Selbstmord aufgrund Leistungsdefizit sprechen?
    Was ist denn das für eine Argumentation? Ich sehe den Sinn meines Lebens nicht darin ein gut geöltes Zahnrad im Getriebe der Gesellschaft zu sein und Seppuko zu begehen sobald ich nicht mehr 100% bringe.

  15. Re: schlechte jobs

    Autor: User_x 15.12.15 - 13:17

    darauf will ich aber hinaus - Menschen können Hoffnung und Trost als Pfleger geben - Maschinen nicht.

  16. Re: schlechte jobs

    Autor: Neuro-Chef 15.12.15 - 13:31

    User_x schrieb:
    > darauf will ich aber hinaus - Menschen können Hoffnung und Trost als
    > Pfleger geben - Maschinen nicht.
    Ihr rafft es nicht, oder?
    Nochmal:
    - Roboter wischt dir den Arsch ab
    - Pfleger (dann eigentlich mehr Betreuer) redet mit dir

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: schlechte jobs

    Autor: mnementh 15.12.15 - 13:35

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > > darauf will ich aber hinaus - Menschen können Hoffnung und Trost als
    > > Pfleger geben - Maschinen nicht.
    > Ihr rafft es nicht, oder?
    > Nochmal:
    > - Roboter wischt dir den Arsch ab
    > - Pfleger (dann eigentlich mehr Betreuer) redet mit dir
    Diese Arbeitsteilung würde ich auch begrüßen. Natürlich wird die neoliberale Realität sein, dass der Pfleger eingespart wird.

  18. Re: schlechte jobs

    Autor: KnutRider 15.12.15 - 13:37

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau.
    > deswegen ja sowas durch roboter. vermisst heute noch einer den tankwart?
    Ein Roboter soll menschenwürdig jemanden wickeln, waschen, anziehen? Am besten auch in 3 Minuten, der Roboter muss ja effektiv sein. Ja sogar effektiver.
    Und das soll das Problem lösen?

    Schon mal irgendwie in Kontakt gewesen mit Betroffenen, gar einem Demenzkranken zB gehabt?

    Wie bringst du einem Roboter Einfühlungsvermögen bei? Oder glaubst du ein Roboter macht die Arbeit, während der "Pfleger" daneben steht und ein nettes Pläuschchen abhält?
    Bei der Pflege geht es um Vertrauen usw.
    Aber ja, es gibt genug schwarze Schafe, ungeeignet für den Beruf. Genauso gibt es zig tausend "Handwerker", die dir ein Schrotthaus hinstellen, Mechaniker die dich bei der Autoreperatur abzocken usw
    Alle durch Roboter ersetzen.

    Und dein Tankwart Vergleich... Nunja, statt das dir jemand Treibstoff einfüllt darfst du dich nun selber an die Zapfsäule stellen und die Dämpfe einatmen. Nicht schlecht.
    Gut, besser für den Tankwart, Zumin seine Gesundheit.

  19. Re: schlechte jobs

    Autor: User_x 15.12.15 - 13:38

    na wenn der Pfleger nur überwacht und eingreift, sobald der Roboter die Kacke an den Wänden verteilt - klaro, dann ist es ja in Ordnung. Ich bin aber davon ausgegangen, dass nur der Roboter den Job ausübt, und Reparaturteams 4 Stunden Reaktionszeit haben...

  20. Re: schlechte jobs

    Autor: KnutRider 15.12.15 - 13:40

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > > darauf will ich aber hinaus - Menschen können Hoffnung und Trost als
    > > Pfleger geben - Maschinen nicht.
    > Ihr rafft es nicht, oder?
    > Nochmal:
    > - Roboter wischt dir den Arsch ab
    > - Pfleger (dann eigentlich mehr Betreuer) redet mit dir
    Und du raffst es wohl auch nicht, das dann der Pfleger eingespart wird. Fürs Quatschen ein Pfleger? Wohl kaum.
    Dann viel Spaß mit deinem Roboter. Wenn du laut wirst kriegste dann die Pille, damit du schön friedlich bist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. BUCS IT GmbH, Wuppertal
  4. August Storck KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!