1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diversität in IT-Teams: Warum…

Diversität und Vielfalt sind für die Katz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diversität und Vielfalt sind für die Katz

    Autor: Pantsu 21.07.21 - 18:41

    Homogene Gruppen "kennen sich" und arbeiten natürlich effizienter, haben weniger Reibereien. Sagt doch schon die Logik. Wenn ich erst alle Befindlichkeiten und Eigenheiten abchecken muss, bevor es losgeht, und man sich niemals sicher ist, wie soll man da richtig arbeiten?
    Das auch noch als Leitmotiv ist oberwahnsinnig. Diversität habe ich schon genug in der Straßenbahn, brauch ich nicht auch noch auf Arbeit.

  2. Re: Diversität und Vielfalt sind für die Katz

    Autor: x2k 21.07.21 - 19:48

    Also ich würde grundsätzlich nur frauen einstellen, damit kann ein Unternehmen viel an den lohnkosten sparen. Und wenn man nur frauen einstellt braucht man auch keine Gleichstellungsbeauftragte und nur noch eine Toilette. Das spart auch noch reinigungskosten putzmittel und ist gut für die umwelt.

  3. Re: Diversität und Vielfalt sind für die Katz

    Autor: firstdeathmaker 27.07.21 - 16:35

    Ich hab andere Erfahrungen gemacht: Ich habe lieber ein möglichst breit gefächertes Team, weil dadurch aus möglichst vielen unterschiedlichen Perspektiven auf Lösungsvorschläge und Entscheidungen geschaut wird. Kleines Beispiel: Bei der Entwicklung von Fitness-Trackern ist lange nicht aufgefallen, dass diese Probleme mit schwarzer Haut haben. Hätten die auch nur einen Entwickler mit dunkler Hautfarbe dabei gehabt, dann wäre das früher aufgefallen. Erst recht wenn man ein Produkt entwickelt, das für möglichst viele Menschen attraktiv sein soll, dann sollte man auch ein Interesse an einem möglichst breit aufgestelltem Entwicklerteam haben, weil "viele unterschiedliche Augen" halt noch mehr sehen.

    Ganz persönlich mag ich vor allem die Abwechslung und neuen Gedanken die unterschiedliche Menschen mit rein bringen, das macht mir einfach Spaß. Ob dadurch mehr oder weniger Reibereien entstehen vermag ich nicht zu beurteilen, ist mir bisher weder positiv noch negativ aufgefallen, lag aber auch daran, dass ich vorwiegend mit sehr professionellen Menschen zusammen gearbeitet habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-(Produkt)-Datenmanagement / Data Engineer (m/w/d)
    CARAT Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. (Junior-) Referent (m/w/d) Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. IT-Security-Analyst / Security Engineer (m/w/d)
    C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  2. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  3. 77,79€ (Bestpreis)
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl