1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DLD Women: Google klagt über zu…

hmmm...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hmmm...

    Autor: User_x 21.07.14 - 18:07

    gehen frauen über leichen?
    opfern sie familie vor karierre?
    gibt es studien, wieviel scheidungen es im diesen führungspositionen gibt?

    fängt doch schon mit der schwangerschaft an... man ist erstmal weg und hat ein anderes projekt.

  2. Re: hmmm...

    Autor: Fantasy Hero 21.07.14 - 18:48

    +1
    Zum anderen sind viele Frauen zu ängstlich und meist unsicher. Da ist eine Führungskraft die eine Firma nach vorne bringen will einfach fehl am Platz mit einer unsicheren, pipsigen Stimme. Das strahlt keine Stärke aus sondern Schwäche. Und kein Chef der Welt, stellt schwache Führungskräfte ein, die zu ängstlich und unsicher sind bzw. halten diese. Nicht bei einer Position in einer Firma die sagen muss, wo es lang geht. Den größten Fehler die viele Frauen wenn sie diese Stelle einmal haben machen, ist zickiges Benehmen, so dass die Führungskraft sofort unglaubwürdig erscheint. Schließlich muss man die Firma repräsentieren.
    Nicht bei allen Frauen, aber schon bei sehr vielen. ;)
    Aber der größte Grund warum wenige Frauen als Führungskraft vom Chef gewählt werden ist nun mal die Schwangerschaft. Bis zu 3 Jahren kann sie Zuhause beim Kind bleiben. Falls der Arbeitgeber es zulässt.
    Ich Glaube die wenigsten Frauen gehen schon nach 12 Wochen nach der Entbindung wieder zur Arbeitsstelle. Früher dürfen sie nicht arbeiten gehen.
    Das stellt ein gewisses Risiko dar. Vorallem wenn sie zwischen 25 - 35 Jahre alt ist.

  3. Re: hmmm...

    Autor: vinLeiger 21.07.14 - 19:16

    Pardon, aber dieses Schwangerschaftsargument ist absolut unerträglich. Um ein Kind in die Welt zu setzen, sind immer zwei Leute nötig und nachdem die Frau das Kind neun Monate in sich getragen hat, ist Elternzeit das Mindeste, was der Vater als Ausgleich tun sollte.
    Das Argument mit dem Auftreten ist meiner Ansicht nach konstruiert und unfair. Wenn Frauen zu ruhig sind, werden sie als nicht stark genug wahrgenommen, wenn sie auf den Tisch hauen, als zu zickig. Wie sollen sie es denn machen? Ich habe mit den wenigen Frauen in der Abteilung überhaupt keine Probleme, sie sind nicht freundlicher oder unfreundlicher als die männlichen Kollegen.
    Fast genau so schlimm ist aber das Geheule von Technologiekonzernen, die sich über zu wenig Frauen beklagen. Wenn man sich in den MINT-Fächern die Absolventenquoten mal anguckt, ist die niedrige Frauenquote in Technologiekonzernen kein Wunder sondern einfache Mathematik. Ich habe großen Respekt for Frauen, die sich das trotz vieler abfälliger Kommentare trotzdem zumuten, aber ich finde es überflüssig, eine höhere Frauenquote mit Gewalt erzwingen zu wollen. Kümmert sich ja auch keiner um mehr Männer in pädagogischen oder geisteswissenschaftlichen Studiengängen...

  4. Re: hmmm...

    Autor: TheBigLou13 21.07.14 - 19:30

    vinLeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Frauen zu ruhig sind, werden sie als nicht stark genug
    > wahrgenommen, wenn sie auf den Tisch hauen, als zu zickig. Wie sollen sie
    > es denn machen?

    Keins von beiden - sondern klar, kurz und konstruktiv etwas sagen - an eine klare adresse - mit einem klaren thema - mit so wenig unnötigen worten wie möglich eine information rüberbringen. Reden um etwas zu sagen, nicht um zu sprechen.

    Keiner bekam in der schule gute mündliche noten - weder die stillen emos noch die lauten assis - sondern nur die, von denen mehr als müll/nichts kommt.

  5. Re: hmmm...

    Autor: vinLeiger 21.07.14 - 19:31

    > Keins von beiden - sondern klar, kurz und konstruktiv etwas sagen - an eine
    > klare adresse - mit einem klaren thema - mit so wenig unnötigen worten wie
    > möglich eine information rüberbringen. Reden um etwas zu sagen, nicht um zu
    > sprechen.

    So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.

  6. Re: hmmm...

    Autor: TheBigLou13 21.07.14 - 19:34

    vinLeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Keins von beiden - sondern klar, kurz und konstruktiv etwas sagen - an
    > eine
    > > klare adresse - mit einem klaren thema - mit so wenig unnötigen worten
    > wie
    > > möglich eine information rüberbringen. Reden um etwas zu sagen, nicht um
    > zu
    > > sprechen.
    >
    > So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.

    +1

  7. Re: hmmm...

    Autor: fesfrank 21.07.14 - 20:20

    vinLeiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.


    allein diese aussage zeigt das du nie über die position des handlangers hinaus kommst !!!!

  8. Re: hmmm...

    Autor: TheBigLou13 21.07.14 - 20:25

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vinLeiger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.
    >
    > allein diese aussage zeigt das du nie über die position des handlangers
    > hinaus kommst !!!!

    Sagt der, der keine Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder Leerzeichensetzung vor Satzzeichen beherrscht und als einziges Argument für seine These vier Ausrufezeichen zu bieten hat... Tze tze tze. Werd erst mal erwachsen.

  9. Re: hmmm...

    Autor: Johnny Cache 21.07.14 - 20:36

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt der, der keine Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder
    > Leerzeichensetzung vor Satzzeichen beherrscht und als einziges Argument für
    > seine These vier Ausrufezeichen zu bieten hat... Tze tze tze. Werd erst mal
    > erwachsen.

    Das ist eine zukünftige Führungspersönlichkeit die uns jetzt schon mit der geradezu wegweisenden, kommenden Rechtschreibung beglückt.
    DAS ist die Zukunft! Ein Grund mehr jung zu sterben...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: hmmm...

    Autor: fesfrank 21.07.14 - 23:10

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vinLeiger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.
    > >
    > >
    > > allein diese aussage zeigt das du nie über die position des handlangers
    > > hinaus kommst !!!!
    >
    > Sagt der, der keine Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder
    > Leerzeichensetzung vor Satzzeichen beherrscht und als einziges Argument für
    > seine These vier Ausrufezeichen zu bieten hat... Tze tze tze. Werd erst mal
    > erwachsen.

    das schreibt der, der glaubt weil er außenliegende Geschlechtsorgane hat,das er dann automatisch konstruktiv,kurz und klar ist ?????
    was soll dann dein ganzer dümmlicher" rede-schwall ?????

  11. Re: hmmm...

    Autor: vinLeiger 21.07.14 - 23:53

    Sollte meine Aussagen mit Ironie-Tags kennzeichnen... es gibt halt viele Männer, die eben nicht konstruktiv, kurz und klar sagen was sie denken, sondern ihre Mitarbeiter anscheißen oder um den heißen Brei herumlabern. Und bei den Frauen wird das als Piepsigkeit oder Zickigkeit angekreidet...was soll das? Unkonstruktives Verhalten hat nicht das Geringste mit dem Geschlecht zu tun.
    Und was das mit dem Handlanger soll, verstehe ich leider nicht. Ich hoffe, du möchtest nicht andeuten, dass Sarkasmus oder eine Aversion gegen Sexismus mich für Führungspositionen disqualifizieren. Ich dachte nämlich immer, in Führungspositionen zählt hauptsächlich die Leistung. Aber ich bin ja nur ein naiver Idealist...

  12. Re: hmmm...

    Autor: TheBigLou13 22.07.14 - 02:21

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheBigLou13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fesfrank schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > vinLeiger schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > >
    > > > > So wie wir Männer das vormachen...konstruktiv, kurz und klar.
    > > >
    > > >
    > > > allein diese aussage zeigt das du nie über die position des
    > handlangers
    > > > hinaus kommst !!!!
    > >
    > > Sagt der, der keine Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder
    > > Leerzeichensetzung vor Satzzeichen beherrscht und als einziges Argument
    > für
    > > seine These vier Ausrufezeichen zu bieten hat... Tze tze tze. Werd erst
    > mal
    > > erwachsen.
    >
    > das schreibt der, der glaubt weil er außenliegende Geschlechtsorgane
    > hat,das er dann automatisch konstruktiv,kurz und klar ist ?????
    > was soll dann dein ganzer dümmlicher" rede-schwall ?????

    Das lass ich einfach mal genau so stehen <3 Danke

  13. Re: hmmm...

    Autor: User_x 22.07.14 - 12:01

    was nutzt denn eine frau in einer führungsposition wenn sie wie ein mann auftreten soll? nur weil sie einen anderen körperbau hat, damit das unternehmen öffentlich mit der frauenquote prahlen kann???

    genau das ist der fehler! es geht nicht immer mit brachialer gewalt und marschrichtung. sondern genau das feingefühl und umsichtigkeit sind gefordert, dass aber wird entweder als nicht wichtig eingestuft, oder findet man auch bei männern.

    und IT mit viel theorie und geduld zur lösung ist nicht jedermanns sache, da sind eher die frauen sogar, die ein schnelles ergebnis haben möchten. nur meine Meinung.

  14. Re: hmmm...

    Autor: Top-OR 22.07.14 - 12:57

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was nutzt denn eine frau in einer führungsposition wenn sie wie ein mann
    > auftreten soll? nur weil sie einen anderen körperbau hat, damit das
    > unternehmen öffentlich mit der frauenquote prahlen kann???
    >
    > genau das ist der fehler! es geht nicht immer mit brachialer gewalt und
    > marschrichtung. sondern genau das feingefühl und umsichtigkeit sind
    > gefordert, dass aber wird entweder als nicht wichtig eingestuft, oder
    > findet man auch bei männern.
    >
    > und IT mit viel theorie und geduld zur lösung ist nicht jedermanns sache,
    > da sind eher die frauen sogar, die ein schnelles ergebnis haben möchten.
    > nur meine Meinung.

    Ich seh das auch so. Guck dir mal sonen richtigen 5-Sterne-Frickler an (ich mein das nicht böse ... ein bissel sowas steckt in gewissen Maße auch in mir): Das sind nur Männer. Guck dich mal in Entwicklerforen um ... meistens Männer.

    Ich treibe mich Privat in der Hobby-Spiele-Entwicklung (bzw. Multimedia) rum. Nuuur Männer .. Frauen kommen höchsten mal ins Spiel, wenns auf nem gewissen High-Level um Designfragen geht, aber das Hardcore-Coden und Nächte-Durch-Debuggen: Ich sehe da nur Männer.

    WARUM ist das so? Ist es den Frauen verboten, sich mit soetwas zu befassen?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sinnack Backspezialitäten GmbH & Co. KG, Bocholt
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. ATLAS TITAN Mitte GmbH, Wuppertal
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 77,97€ (Release 19.11.)
  3. (u. a. Serious Sam 3: BFE für 3,70€, Shadow Warrior 2 für 7,99€, The Talos Principle für 6...
  4. 67,89€ (Release: 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de