1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Do Not Track: Mozilla verkündet…

Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: NobodzZ 31.03.11 - 13:45

    Die User verlangen kostenlose Sites, am besten mit Mehrwert enthaltenden oder zumindest mit unterhaltendem Inhalten. Das und das reine betreiben von Webseiten kostet Geld und wo anders werde ich auch für meine Arbeit bezahlt.
    Den Werbetreibenden ist personenbezogene Werbung verständlicherweise deutlich mehr wert, als dieser sinnlose Schuss ins blaue. Ich halte das Tracking zum automatisierten erstellen eines 'Werbeprofils' als absolut legitim.
    Hey, manchmal wünschte ich mir das wäre noch besser. Ich suche etwas das ich kaufen möchte, finde dazu aber nichts passendes. Wäre super wenn mir Werbung da was passendes vorschlagen kann.
    Techniken zum verschleiern des Trackings gibt es reichlich, was ich unterstützen werde.

    So on, good luck with that!

  2. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Active 31.03.11 - 14:01

    Naja das Tracking ist schön udn gut, aber was bringt es mri, wenn ich werbeanzeigen bekomme mit den Sachen die ich mir angschaut habe???
    Und leider gottes ist geanu das der Fall, ahbe ich jetzt scho bei ganz vielen WErbeanzeigen beobachtet, wenn ich was im Internet gesucht habe.

  3. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: nille02 31.03.11 - 14:05

    Du bekommst aber als Website Betreiber dadurch auch nicht mehr Geld. Ich behaupte mal, dass wenn auf deiner Website nur Kontext bezogene Werbung einblendest du keine Verluste befürchten musst.

    Dann frage dich noch mal ob du es möchtest das deine Persönlichen schritte Online überwacht werden?

  4. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Active 31.03.11 - 14:15

    Nein ich versuche so gut wie möglcih nich zum gläsernen menschen zu werden, auch wenn das mitlerweile schwer wird, bisher war es mir auch relativ egal, da es teilweise nur erschwerliche mittel gab. Aber werbeeinblendungen von C... nur weil ich mir auf C... irgendwas angeschaut habe, finde ich genauso unsinnig und nicht erfolgsversprechend wie wilkürliche werbung

  5. Das Tracking kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: DrKrieger 31.03.11 - 14:17

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die User verlangen kostenlose Sites, am besten mit Mehrwert enthaltenden
    > oder zumindest mit unterhaltendem Inhalten. Das und das reine betreiben von
    > Webseiten kostet Geld und wo anders werde ich auch für meine Arbeit
    > bezahlt.
    >

    Tja, dann bin ich wohl ein Web 2.0 Schmarotzer: Ich blocke alles was ich kann und wo ich kann. Kann mir ja auch volkommen wayne bleiben! Es gibt genug Leute die ohne AdBlock und co. durchs web surfen und meinen das wäre schon okay so das 20 popups aufgehen.

    Mein Verhalten kann also gar nicht so schädlich für die Betreiber der Websites sein, da es immernoch genug Leute gibt die sich Bannerwerbung und weiss nicht was alles noch antun. Ich sollte ihnen allen danken statt mich über sie lustig machen.

    Ja trackt mich! Ja macht nutzerbezogene Werbung, Ich blocke sie einfach ab. Jedem Browser dieser Welt einen Fingerabdruck zuzuordnen geht allein schon über die auf dem PC installierten Schriftarten per Flash plugin, sollten diese von den Standard-Werten des Betriebssystems abweichen! Ich muss mich nicht hinter noscript verstecken.

    https://panopticlick.eff.org/



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.11 14:21 durch DrKrieger.

  6. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: nille02 31.03.11 - 14:31

    @Active lass dir mal die Baumstruktur im Forum anzeigen ;) Ich glaube deine Antwort galt nicht mir bzw mein Post nicht dir.

  7. Re: Das Tracking kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: NobodzZ 31.03.11 - 15:17

    AdBlock & Co. lassen sich auch erkennen.
    siehe Heise, die machen noch nur einen netten Hinweis darauf, das man von Werbung leben und man dies doch unterstützen möchte.

    Es gibt so viele Möglichkeiten einen User bzw. einen Browser zu tracken.
    Hier braucht man nur etwas Kreativität.
    Und eine davon geht wahrscheinlich bei 99% aller Webuser.

    Lustig finde ich dann noch, das Leute darüber meckern, dann aber nen account bei Facebook haben und selber freiwillig ein Profil anlegen.

    P.S. per Einbindung von Facebook Funktionen kann man auch User tracken, und die brauchen nichtmal bei Facebook angemeldet sein ;)

  8. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: XeniosZeus 31.03.11 - 15:34

    Und mir ist es egal, wie Betreiber einer Seite Geld verdienen, jedenfalls nicht von mir über personenbezogene Werbung oder Werbung allgemein.
    Keiner ist gezwungen, sich oder seine Firma im Web zu verewigen. Wenn doch, hat das bei einer Firma wirtschaftliche Gründe (privat nennt man das dann Hobby). Wenn die wirtschaftlichen Gründe nur dazu da sind, um Werbung zu schalten - also reiner Selbstzweck - dann sind diese Seiten überflüssig und können meinetwegen verschwinden.
    ABP, BetterPrivacy, Ghostery usw. sind Pflicht und nicht wie immer wieder versucht wird von einigen, als Schmarotzertum darzustellen.
    Anderen geht es einen feuchten Dreck an, welche Seiten ich anklicke, von woher ich komme und wohin ich gehe. Das ist im realen Leben so und im digitalen nicht anders.

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die User verlangen kostenlose Sites, am besten mit Mehrwert enthaltenden
    > oder zumindest mit unterhaltendem Inhalten. Das und das reine betreiben von
    > Webseiten kostet Geld und wo anders werde ich auch für meine Arbeit
    > bezahlt.
    > Den Werbetreibenden ist personenbezogene Werbung verständlicherweise
    > deutlich mehr wert, als dieser sinnlose Schuss ins blaue. Ich halte das
    > Tracking zum automatisierten erstellen eines 'Werbeprofils' als absolut
    > legitim.
    > Hey, manchmal wünschte ich mir das wäre noch besser. Ich suche etwas das
    > ich kaufen möchte, finde dazu aber nichts passendes. Wäre super wenn mir
    > Werbung da was passendes vorschlagen kann.
    > Techniken zum verschleiern des Trackings gibt es reichlich, was ich
    > unterstützen werde.
    >
    > So on, good luck with that!

  9. Re: Das Tracking kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: DrKrieger 31.03.11 - 15:41

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AdBlock & Co. lassen sich auch erkennen.
    > siehe Heise, die machen noch nur einen netten Hinweis darauf, das man von
    > Werbung leben und man dies doch unterstützen möchte.
    >
    > Es gibt so viele Möglichkeiten einen User bzw. einen Browser zu tracken.
    > Hier braucht man nur etwas Kreativität.
    > Und eine davon geht wahrscheinlich bei 99% aller Webuser.
    >
    > Lustig finde ich dann noch, das Leute darüber meckern, dann aber nen
    > account bei Facebook haben und selber freiwillig ein Profil anlegen.
    >
    > P.S. per Einbindung von Facebook Funktionen kann man auch User tracken, und
    > die brauchen nichtmal bei Facebook angemeldet sein ;)

    Die Meldung das mn einen Adblocker verwendet lädt meines wissens nach immer hoch. Sie ist in der Regel nur als Text hinter entsprechender Werbeanzeige verborgen. Sehe mir aber gerne mal an wie das bei Heise ist.

    Leider wahr was du über tracking sagst, es wird immer einen Weg geben. Cookies blockieren klappt ja auch auf fast keiner Website mehr, man wird genötigt cookies immer anzuhaben. Wird bald auch für Werbeanzeigen kommen, ist jetzt bereits gang und gebe.

    Nutze kein Facebook & Twitter aus Prinzip. Es gibt genügend andere, bessere soziale Netzwerke. Wie viel Daten man preis gibt bleibt zuletzt einem selbst überlassen. Kenne genug die sind mit Spitzname angemeldet oder Initialien.

  10. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: NobodzZ 31.03.11 - 16:02

    @XeniosZeus

    Was machst du dann auf dieser Seite?
    Golem's Model ist auch Werbefinanziert.

    Achja, das hast du schon vergessen, weil du hier keine Werbung siehst.

    Natürlich ließe sich darüber streiten, ob Werbung das einzige sein kann, wie sich Webseitenbetreiber finanzieren können.

    Aber welche Seite die Eintritt verlangt, gibt es denn?

    Zeitungen können dir da ein Lied von singen, elektronische Ausgabe für Geld?
    'Nicht mit mich' ist da der Thenor.

    Und auf frewilliger Basis wie flatr, kann auch nicht die Antwort auf alles sein!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.11 16:03 durch NobodzZ.

  11. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: DrKrieger 31.03.11 - 16:09

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Golem's Model ist auch Werbefinanziert.
    >

    Wenn jemand ein Greasemonkey script vorzuweisen hat das klicks für Webseiten generiert die ich mag würde ich es auch aufspielen. Die meisten Leute die eine Webseite betreiben sagen das sie nur Geld für Werbung bekommen die auch angeklickt wird.

    Wie das mit großen Webseiten wie Golem ist weiss ich nicht, vielleicht bekommen die schon Geld nur das die Werbung überhaupt gezeigt wird.

    Was mich persönlich hindert den AdBlocker hier abzustellen ist, dass ich ab un an mal lese es käme Werbung vor Testvideos. Sowas geht mir einfach auf den Zeiger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.11 16:09 durch DrKrieger.

  12. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: klink 31.03.11 - 16:09

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die User verlangen kostenlose Sites, am besten mit Mehrwert enthaltenden
    > oder zumindest mit unterhaltendem Inhalten. Das und das reine betreiben von
    > Webseiten kostet Geld und wo anders werde ich auch für meine Arbeit
    > bezahlt.
    > Den Werbetreibenden ist personenbezogene Werbung verständlicherweise
    > deutlich mehr wert, als dieser sinnlose Schuss ins blaue. Ich halte das
    > Tracking zum automatisierten erstellen eines 'Werbeprofils' als absolut
    > legitim.
    > Hey, manchmal wünschte ich mir das wäre noch besser. Ich suche etwas das
    > ich kaufen möchte, finde dazu aber nichts passendes. Wäre super wenn mir
    > Werbung da was passendes vorschlagen kann.
    > Techniken zum verschleiern des Trackings gibt es reichlich, was ich
    > unterstützen werde.
    >
    > So on, good luck with that!

    Dann ist es für dich auch legitim, wenn einer dich ausspioniert, Telefonate mithört, emails/Post mit liest um dir dann die richtige Werbung Präsentieren zu können. Oder wieso lässt du dir nicht direkt zu hause Webcams Installieren, damit die Werbebranche dein verhalten auswerten kann, damit du die richtige Werbung für dich hat.

  13. Re: Das Tracking kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Atrocity 31.03.11 - 16:22

    Nein, ich bin da konsequent. Facebook brauch ich nicht, der Sinn bleibt mir bis heute verborgen.

    "Like"-Buttons und dergleichen werden genauso wie Werbung und Trackingscripte komplett blockiert, es geht andere Leute einen Scheißdreck an wo ich rum surfe.

    Sobald Webseitenbetreiber die Werbung lokal auf ihren Servern liegen haben, garantieren das sie meine Daten nicht weiter geben und die Werbung so dezent ist das sie nicht großartig vom Inhalt ablenkt werde ich gerne meinen Adblocker ausschalten.

  14. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: XeniosZeus 31.03.11 - 16:36

    Und? Hab ich die Zeitungsseiten gebeten, Informationen im Web einzustellen?
    Die sind FREIWILLIG im Web, keiner hindert die daran, ihre Seiten wieder zu entfernen oder kostenpflichtig zu machen. Aber es geht ja nicht nur um das reine Anzeigen von Werbung, sondern um Tracking - also das Ausspionieren des Benutzers. Tracking ist eine unverschämte Sauerei. Und solange Werbung mit Tracking eng zusammen arbeitet und fast auf allen Seiten selbstverständlich ist, werde ich alles blocken. Und da bin ich zum Glück nicht allein!

    NobodzZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @XeniosZeus
    >
    > Was machst du dann auf dieser Seite?
    > Golem's Model ist auch Werbefinanziert.
    >
    > Achja, das hast du schon vergessen, weil du hier keine Werbung siehst.
    >
    > Natürlich ließe sich darüber streiten, ob Werbung das einzige sein kann,
    > wie sich Webseitenbetreiber finanzieren können.
    >
    > Aber welche Seite die Eintritt verlangt, gibt es denn?
    >
    > Zeitungen können dir da ein Lied von singen, elektronische Ausgabe für
    > Geld?
    > 'Nicht mit mich' ist da der Thenor.
    >
    > Und auf frewilliger Basis wie flatr, kann auch nicht die Antwort auf alles
    > sein!

  15. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: TheBard 31.03.11 - 16:36

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es für dich auch legitim, wenn einer dich ausspioniert, Telefonate
    > mithört, emails/Post mit liest um dir dann die richtige Werbung
    > Präsentieren zu können. Oder wieso lässt du dir nicht direkt zu hause
    > Webcams Installieren, damit die Werbebranche dein verhalten auswerten kann,
    > damit du die richtige Werbung für dich hat.

    Das eine hat doch überhaupt nichts mit dem anderen zu tun. Hier wird ja dargestellt, dass jeder Advertiser sich klammheimlich ein "Klink"-Profil baut. So was passiert nicht.

    Schaut man sich innerhalb eines Vermarkternetzwerks fünf, sechs Artikel auf Seiten an, die mit "Unterhaltungselektronik" geflaggt sind, dann landet eine anonymisierte Cookie-ID in der Schublade "Unterhaltungselektronik". Und das Ganze ist keinesfalls personenbeziehbar.

    Und dann kann man halt Werbung an Leute ausliefern, die sich für Unterhaltungselektronik interessieren. Und mal ehrlich, so was sehe ich lieber als Werbung für Damenbinden etc.

    Außerdem: Wir sind hier in Deutschland und haben eh hohe Datenschutz-Regeln. Facebook und so... klar, in den USA ist Privacy so was wie nicht-existent. Aber eine renommierte Seite wie Golem ist datenschutztechnisch absolut sauber, auch und vor allem bei der Werbung.

  16. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Gelegenheitssurfer 31.03.11 - 16:38

    Jeder Freizeitadmin belästigt uns doch mit seinem Blog, seiner Twitterseite, seinem Youtubechannel und und und und... Wenn diese ganzen Kerlchen sehen, dass kein Arsch sich für sie interessiert und sie auch kein Geld mit Werbung machen, verschwindet vieleicht mal der ganze Müll aus dem Netz...

  17. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Atrocity 31.03.11 - 16:46

    Weißt du sicher was irgendwer über dich speichert?

    Es langt ja schon das jedes größere Werbenetzwerk so gut wie alle Seiten kennt auf denen du warst.

    Und deren Server und Firmensitz liegen auch bei großen deutschen Seiten nicht hier in Deutschland ;-)

  18. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: TheBard 31.03.11 - 16:54

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weißt du sicher was irgendwer über dich speichert?
    >
    > Es langt ja schon das jedes größere Werbenetzwerk so gut wie alle Seiten
    > kennt auf denen du warst.
    >
    > Und deren Server und Firmensitz liegen auch bei großen deutschen Seiten
    > nicht hier in Deutschland ;-)

    Sicher weiß man das nicht. Aber hast du dir mal die Privacy Statements von den nennenswerten Werbenetzwerken und Vermarktern in Deutschland durchgelesen? Ne Seite wie Golem ist absolut safe. Was du beschreibst passiert bei irgendwelchen Displaywerbung-Resterampen, die vielleicht auf irgendwelchen windigen Seiten laufen.

    Am bedenklichsten von dem, was ich hier auf Golem erkennen kann, ist allerhöchstens Google AdSense. Und wenn die dich stören, kannst du einfach dort ein Opt-Out wählen.

    Golem finanziert sich durch die Anzeige von Werbung. Das zu blocken und trotzdem die Seite zu nutzen finde ich ... falsch.

  19. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.03.11 - 17:01

    Schön für dich, IVWBOX und Co. ist bei mir geblockt, die JS werden nicht geladen. Ebenso wie von fast allen anderen Datensammlern.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Der Header kann mir mal den Buckel runterrutschen...

    Autor: NobodzZ 31.03.11 - 18:01

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NobodzZ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die User verlangen kostenlose Sites, am besten mit Mehrwert enthaltenden
    > > oder zumindest mit unterhaltendem Inhalten. Das und das reine betreiben
    > von
    > > Webseiten kostet Geld und wo anders werde ich auch für meine Arbeit
    > > bezahlt.
    > > Den Werbetreibenden ist personenbezogene Werbung verständlicherweise
    > > deutlich mehr wert, als dieser sinnlose Schuss ins blaue. Ich halte das
    > > Tracking zum automatisierten erstellen eines 'Werbeprofils' als absolut
    > > legitim.
    > > Hey, manchmal wünschte ich mir das wäre noch besser. Ich suche etwas das
    > > ich kaufen möchte, finde dazu aber nichts passendes. Wäre super wenn mir
    > > Werbung da was passendes vorschlagen kann.
    > > Techniken zum verschleiern des Trackings gibt es reichlich, was ich
    > > unterstützen werde.
    > >
    > > So on, good luck with that!
    >
    > Dann ist es für dich auch legitim, wenn einer dich ausspioniert, Telefonate
    > mithört, emails/Post mit liest um dir dann die richtige Werbung
    > Präsentieren zu können. Oder wieso lässt du dir nicht direkt zu hause
    > Webcams Installieren, damit die Werbebranche dein verhalten auswerten kann,
    > damit du die richtige Werbung für dich hat.


    Wenn der mich ausspioniert ein Roboter ist und keine Person, dieses erstellte 'Werbeprofil' nicht mit meiner Person, also genauen Namen, Adresse etc. abgeglichen wird, ja los, macht das, ich gebe hiermit mein OPT-IN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  2. SCOOP Software GmbH, Köln
  3. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...
  2. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. Euro NCAP: VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest
    Euro NCAP
    VW ID.3 absolviert erfolgreich Crashtest

    Volkswagens ID.3 ist ein sicheres Auto, wie der Euro NCAP-Crash zeigt. Doch der Rumpf des Fahrers wird nur wenig geschützt.

  2. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  3. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.


  1. 07:33

  2. 19:34

  3. 19:19

  4. 19:11

  5. 17:36

  6. 17:17

  7. 17:00

  8. 16:42