1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Do Not Track: Mozilla verkündet…

Wieso nicht wie im IE9?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: Der mit dem Blubb 31.03.11 - 13:33

    Im IE kann ich den Trackingschutz einfach aktivieren und fertig. Wieso muss man beim Firefox auf die Mithilfe der Werbeanbietern hoffen?

  2. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: nille02 31.03.11 - 13:39

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im IE kann ich den Trackingschutz einfach aktivieren und fertig.

    Und wer sagt das der Funktioniert?

    > Wieso muss man beim Firefox auf die Mithilfe der Werbeanbietern hoffen?

    Weil dann der schwarze Peter zu den Werbeanbietern geschoben wird. Der User sagt selber Aktiv auf dem weg das er es nicht möchte.
    Wenn dir jemand auf der Straße hinterher rennen würde, sagst du dem auch er soll es lassen und fängst nicht an dich zu verstecken oder zu verkleiden ;)

  3. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: Der mit dem Blubb 31.03.11 - 13:46

    > Und wer sagt das der Funktioniert?

    Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.

    > Weil dann der schwarze Peter zu den Werbeanbietern geschoben wird. Der User
    > sagt selber Aktiv auf dem weg das er es nicht möchte.
    > Wenn dir jemand auf der Straße hinterher rennen würde, sagst du dem auch er
    > soll es lassen und fängst nicht an dich zu verstecken oder zu verkleiden ;)

    Macht man bei Werbefiltern doch auch nicht ...

  4. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: RazorHail 31.03.11 - 13:50

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und wer sagt das der Funktioniert?
    >
    > Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.
    >

    weil der grüne "funktioniert" knopf aufleuchtet oder wie? :D

  5. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: nille02 31.03.11 - 13:56

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und wer sagt das der Funktioniert?
    >
    > Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.

    Und warum bist du dir so sicher?

    >
    > > Weil dann der schwarze Peter zu den Werbeanbietern geschoben wird. Der
    > User
    > > sagt selber Aktiv auf dem weg das er es nicht möchte.
    > > Wenn dir jemand auf der Straße hinterher rennen würde, sagst du dem auch
    > er
    > > soll es lassen und fängst nicht an dich zu verstecken oder zu verkleiden
    > ;)
    >
    > Macht man bei Werbefiltern doch auch nicht ...

    Das eine hat mit dem anderen auch nichts zu tun.

  6. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: Active 31.03.11 - 13:59

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und wer sagt das der Funktioniert?
    >
    > Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.
    >

    Ja genau deswegen nutzen IE und Fireofox ja auch den selben header, da sie auf die Idee mit dem Header in einem HTML5 Gremium gekommen sind.

  7. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: DrKrieger 31.03.11 - 14:00

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.
    >

    Hilft in etwa genauso viel wie beten, wenn man mit Grippe im Bett liegt.

  8. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: FoxfireGole 31.03.11 - 18:57

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der mit dem Blubb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und wer sagt das der Funktioniert?
    > >
    > > Jeder der den IE nutzt kann dir sagen, dass das funktioniert.
    >
    > Und warum bist du dir so sicher?

    Weil du einfach den Datentransfer mitloggen kannst und siehst dass alles entsprechende geblockt wird.
    Oder wenn du weniger Paranoia hast: Weil in der Webseite die ganzen Werbeelemente fehlen?

  9. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: nille02 31.03.11 - 19:59

    FoxfireGole schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du einfach den Datentransfer mitloggen kannst und siehst dass alles
    > entsprechende geblockt wird.
    > Oder wenn du weniger Paranoia hast: Weil in der Webseite die ganzen
    > Werbeelemente fehlen?

    Der IE hat einfach nur eine Blacklist und das hat nichts mit dem Tracking zu tun. Neben bei musst du die Liste selber Pflegen.

  10. Re: Wieso nicht wie im IE9?

    Autor: __void 01.04.11 - 03:18

    Der IE9 hat u.a. auch Blacklists, die kannst du auch selber anlegen und anderen zur Verfügung stellen. Des Weiteren ist der IE in der Lage automatisch listen anzulegen. Du sagst einfach, dass Content geblockt werden soll der von fremden Domains kommt und auf mehr als x verschiedenen Sites auftritt. Funktioniert ganz wunderbar. Kaum Werbung (nur die, die von der gleichen Domain wie die eignetliche Seite kommt), kein Tracking (sieht man an den vielen kleinen nicht angezeigten Zählpixeln).
    Bei mir über die generische Liste geblockt: googlesyndication.com, ivwbox.com, googleapis.com, google-analytics.com, facebook.com, twitter.com, facebook.net, fbcdn.net, microsoft.com, bing.com, microsofttranslator.com und viele mehr.

    Will ich den Trackingschutz mal deaktivieren (aus welchen Gründen ich das auch immer tun wollte), ist das mit einem Klick in der Adressleiste getan, will ich eine URL dauerhaft zulassen (bspw. weil ich mich gerne von googleapis.com tracken lasse) kann ich das natürlich auch tun.

    Dieser ganze Do-Not-Track-Header-Kram ist auf jeden Fall Schwachsinn, wer glaubt schon, dass sich Unternehmen wie Facebook, Twitter oder Google die (fast) allein vom Tracking leben daran halten? Mal wieder sone naive OSS-Idee



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.11 03:19 durch __void.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. über experteer GmbH, Düsseldorf
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 304€ (Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17