Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Docsis 3.1: Vodafone braucht noch…

Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: magol 14.11.17 - 16:18

    In den Abendstunden ist der Kabel-Anschluss nur noch ein Witz. Hier sollte der Gesetzgeber dringend mal nachbessern:
    - 24 Monate Vertragsbindung untersagen
    - bei Nichterfüllung sofortige Kündigung ermöglichen
    - "bis zu xyz Mbit/s"-Umschreibung verbieten
    - der Support muss auch geleistet werden wenn man einen eigenen Kabelrouter verwendet

    (In meinem Fall gibt es nur Kabelinternet in der Wohnung. Vodafone weiß von meinem Problem, aber kommt beim Kabel-Kapazitäten-Ausbau nicht hinterher.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 16:19 durch magol.

  2. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 16:35

    Pass auf, gleich kommen wieder haufenweise Leute die dir erzählen das es beim Telekom VDSL genau so ist und das man mit Kabel Anbieter XYZ immer seine 400 Mbit hat :)

    Also zumindest ein Sonderkündigungsrecht sollte man bei einer zu niedrigen Leistung haben. Schlag mich nicht darauf fest aber ich glaube bei der Telekom werden min. 50% der "bis zu Leistung" garantiert.

  3. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: non_sense 14.11.17 - 16:41

    Ja, unter 50% hat man ein Sonderkündigungsrecht. Die Vodafone-Hotline hat mir auch empfohlen, zu kündigen, weil nicht klar ist ob und wann ausgebaut wird.

  4. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 16:45

    Dann hoffe ich das du alternativen bei dir hast die über ADSL hinaus gehen.

    Genau daher hoffe ich auch auf den Vectroring ausbau, wenn man wenigstens 25 Mbit hat kann man schon ganz gut leben ab 100 Mbit fühlen sich dann nur noch richtige Poweruser (oder ganz ungeduldige) beschränkt. Wenn Kabel + VDSL liegen hat man sogar eine -leider seltene- Möglichkeit sich den idealen Anbieter rauszusuchen.

  5. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: AciidAciid 14.11.17 - 23:31

    Würde Kündigung schicken mit einer Frist setzen aber.
    Hat bei mit DSL 16k 1&1 auch geklappt.

    Danach zu vodafone kabel 200k. Bekomme immer 150-200k & auch am abend.

    Gerade eben gemacht: https://www.pic-upload.de/view-34297318/Unbenannt.png.html

  6. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: Nogul 15.11.17 - 00:37

    Funktioniert so das Telefon noch?

    Bei mir war am Verteiler etwas kaputt. Internet war da aber superlangsam. Telefonieren dagegen ging gar nicht. Ich konnte den Gesprächspartner noch perfekt hören aber er hörte mich nicht. Dann kam ein Techniker und hat ein Bauteil im Haus ausgetauscht.

    Wenn das Telefon gar nicht funktioniert, dann dürfte der Fall ja klar sein. Vertrag wurde nicht erfüllt.

  7. Re: Bremen: abends weniger als 15 Mbit/s und massiver Paketverlust (packet loss)

    Autor: magol 15.11.17 - 11:53

    Auch mit Sonderkündigungsrecht, falls das gehen sollte: Kündigen kann ich leider nicht, weil ich dann gar kein Internet mehr hätte.

    Die Telefonfunktion nutze ich über Vodafone nicht. Insgesamt 3 Techniker waren schon vor Ort. An der Hausanlage wurden Sachen ausgetauscht. Der Bürgersteig wurde aufgerissen etc. Es liegt einfach an der Nachbarschaft. Die Kapazitäten reichen bei weitem nicht, aber Vodafone verkauft fleißig seine 400 Mbit/s Anschlüsse. (Mal ein Beispiel: Abends klappt selbst Spotify Streaming nicht mehr.)

    (Bei der nächsten Wohnung weiß ich es dann besser: Kabel UND Telefonanschluss sollten vorhanden sein)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug