1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U…

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte

3.000 Passagiere pro Stunde: In Bolivien fährt seit kurzem die längste urbane Seilbahn der Welt. Deren Gondeln könnten auch ein Modell für andere Städte sein. Gebaut hat sie ein österreichisches Unternehmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. 3.000 Passagiere können pro Stunde transportiert werden. 2

    derdiedas | 18.09.14 13:34 19.09.14 02:01

  2. Morales' Konterfei 3

    Icestorm | 14.09.14 15:13 19.09.14 01:38

  3. Ich versuche... 6

    Lapje | 14.09.14 12:21 18.09.14 18:31

  4. Städteverschandelung! (Seiten: 1 2 3 ) 41

    tooom | 14.09.14 12:14 18.09.14 17:14

  5. Singapur 1

    Aha500 | 16.09.14 08:47 16.09.14 08:47

  6. Super Idee.... 8

    Onkel Ho | 15.09.14 06:54 16.09.14 07:27

  7. Na klar, Doppelmayr oder Leitner, wer sonst (kt) 10

    Klausens | 15.09.14 10:02 15.09.14 16:15

  8. Erste urbane Seilbahn Europas? 18

    gollumm | 14.09.14 12:40 15.09.14 14:09

  9. Hamburg 9

    CreepCreep | 14.09.14 13:33 15.09.14 11:19

  10. alter Hut, gab es 1974 schon in Kiel aber dazu gibt es hier links und Videos 5

    Auric | 14.09.14 13:34 14.09.14 22:23

  11. Bei flachen Dächern könnte... 3

    golam | 14.09.14 12:53 14.09.14 18:41

  12. Nein: "3.000 Passagiere können pro Stunde transportiert werden." 1

    Eheran | 14.09.14 18:13 14.09.14 18:13

  13. 2 Fehler im Artikel 3

    x00x | 14.09.14 13:44 14.09.14 15:03

  14. Nigerias Hauptstadt Lagos? 2

    Milchkanne | 14.09.14 13:13 14.09.14 13:25

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. iPhones: Apple kann Umsatzprognose wegen Coronavirus nicht erfüllen
    iPhones
    Apple kann Umsatzprognose wegen Coronavirus nicht erfüllen

    Die Einschränkungen durch das Coronavirus auf das Leben in China wirkt sich auch auf Apple aus: Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme verkündet, kann es die Umsatzprognose für das erste Quartal 2020 nicht erfüllen. Unter anderem können nicht genügend iPhones produziert werden.

  2. Weltraumtourismus: Bald gibt es Tickets für Weltraumabenteuer mit SpaceX
    Weltraumtourismus
    Bald gibt es Tickets für Weltraumabenteuer mit SpaceX

    Space Adventures hat schon sieben Weltraumtouristen zur ISS gebracht. In Zukunft will das Unternehmen auch Privatflüge mit dem Dragon-Raumschiff von SpaceX anbieten.

  3. Arin: Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich
    Arin
    Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich

    In den USA soll sich ein Mann die Rechte an rund 735.000 IPv4-Adressen erschlichen haben. Dieser dementiert die Vorgänge nicht und beteuert in einem Medienbericht seine Unschuld.


  1. 16:58

  2. 16:39

  3. 16:20

  4. 16:04

  5. 15:41

  6. 15:23

  7. 15:04

  8. 14:39