Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U…

Städteverschandelung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Städteverschandelung!

    Autor: tooom 14.09.14 - 12:14

    Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.

    Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke, nächstes Verkehrskonzept bitte!

  2. Re: Städteverschandelung!

    Autor: AnBl 14.09.14 - 12:30

    Ich kann mir nicht erklären wieso neue Ideen und Konzepte immer gleich abgetan werden. Womöglich verschandeln die Seilbahnen demnächst plakativ die Alpen und werden dort ebenfalls verboten. Es lässt den Schluss zu das sie weder was von Transportmitteln noch von Städtebau verstehen.

    Ab ins Auto und durch die Stadt..... platte Denkweise

    Gruß



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.14 12:31 durch AnBl.

  3. Re: Städteverschandelung!

    Autor: OxKing 14.09.14 - 12:31

    Also da hätten es wohl auch Fahrräder getan.
    Wenn man da die Wartezeit beim Einsteigen berücksichtigt wäre das sicher auch noch schneller.

  4. Re: Städteverschandelung!

    Autor: krrrks 14.09.14 - 12:33

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >dafür verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.

    Wow du bist wirklich einer dieser ewig gestrigen, grauen Einheitsdeutschen wegen denen Deutschland so ein Innovationsfeindliches Land ist und warum es hier wirtschaftlich so den Bach runter geht. Hauptsache meckern und stänkern und bloß ja keine Veränderung..

  5. Re: Städteverschandelung!

    Autor: gollumm 14.09.14 - 12:34

    OxKing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also da hätten es wohl auch Fahrräder getan.
    > Wenn man da die Wartezeit beim Einsteigen berücksichtigt wäre das sicher
    > auch noch schneller.

    Klar, 700Hm in 11 Minuten. Leben in Bolivien nur Lance Armstrongs auf Steroiden?

  6. Re: Städteverschandelung!

    Autor: picaschaf 14.09.14 - 12:36

    Ich kann mir außerdem kaum vorstellen, dass eine Seilbahn in dieser Stadt noch irgendetwas verschandeln kann... Sie löst deren Problem und das auch noch recht kreativ.

  7. Re: Städteverschandelung!

    Autor: gollumm 14.09.14 - 12:36

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.

    Klar, besser Belchlawinen, an die haben wir und ja schon gewohnt.

    Aber keine Sorgen, da gibt es bei uns genug Leute die Einspruch erheben, weil ihnen dann jemand aufs Dach schauen kann.

  8. Re: Städteverschandelung!

    Autor: pierrot 14.09.14 - 12:45

    Ich finde, Autos und vor allem von geparkten Autos gesäumte Straßenränder eine größere Verschandelung. Man müsste einfach nur mal eine Innenstadt ohne diese ganzen Blechkisten sehen, um zu verstehen, was das tatsächliche Problem heutiger urbaner Gebiete ist.

  9. Re: Städteverschandelung!

    Autor: strike 14.09.14 - 13:24

    Wenn wir schon dabei sind, unsere unwichtigen Meinungen kundzutun: Ich bin von dem Konzept stark angetan! Mir wären die leisen Gondeln weitaus lieber als unsere U-und Straßenbahnen, die mit ihrem Gewicht sogar zu starken Vibrationen im Grund führen.

  10. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Prish 14.09.14 - 13:31

    Also Hamburg wird wahrscheinlich auch bald eine bekommen. Sind ja wieder alle blenden informiert ;)

  11. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Majin 14.09.14 - 13:38

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.
    >
    > Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke, nächstes
    > Verkehrskonzept bitte!

    -Stadt
    -Schön

    Such dir was aus :)

  12. Re: Städteverschandelung!

    Autor: kman 14.09.14 - 13:51

    Na ich denke auch das so eine Seilbahn durchaus zur Verkehrsentlastung beitragen kann und es ist deutlich günstiger als eine U-Bahn. Ein gutes Design vorausgesetzt denke ich dass es auch ganz gut aussehen kann.

    worldtimemap.net

  13. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Icestorm 14.09.14 - 13:56

    tooom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.
    >
    > Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke, nächstes
    > Verkehrskonzept bitte!

    Und was machen wir nun mit der Hängebahn in Wuppertal? Abreißen geht nicht, denn damit würde der Altmetallmarkt zusammenbrechen. Hast Du einen passenden Vorschlag?

  14. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Rainer Tsuphal 14.09.14 - 14:06

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tooom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.
    > >
    > > Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke, nächstes
    > > Verkehrskonzept bitte!
    >
    > Und was machen wir nun mit der Hängebahn in Wuppertal? Abreißen geht nicht,
    > denn damit würde der Altmetallmarkt zusammenbrechen. Hast Du einen
    > passenden Vorschlag?

    Umbau zur Seilbahn wäre zu teuer. Vielleicht eine U-U-Bahn (=Unterwupper-U-Bahn).

  15. Re: Städteverschandelung!

    Autor: motzerator 14.09.14 - 14:17

    tooom schrieb:
    ------------------------
    > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein
    > hässliches Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.

    Das einzige, was an dem Konzept zu bemängeln ist, ist die geringe
    Geschwindigkeit der Seilbahnen. Besser wären natürlich Hoch-
    bahnen mit Autonomen Fahrzeugen, die zum Anhalten auf Neben-
    gleise gelenkt werden können und von mir aus auch per Seilzug
    angetrieben werden.

    Ein paar Vorteile der Seilbahn gefällig?

    1. Man muss nicht lange warten.
    2. Man hat keine oder wenig Menschen am Hals.
    3. Man ist vor Wetter geschützt.

    Also ich würde so ein Ding gut finden.

    > Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke,
    > nächstes Verkehrskonzept bitte!

    Wo ist dein Problem? Wenn Dir die Seile nicht zusagen,
    dann guck halt auf den Boden.

  16. Re: Städteverschandelung!

    Autor: cephei 14.09.14 - 14:36

    Ich hab beim Lesen eurer Kommentare so das Gefühl, dass der durchschnittliche Golem Leser wohl selten mal aus DE/CH/AT rausgekommen ist.
    Wisst ihr eigentlich wie sone 3te-welt Grossstadt aussieht? Das müsst ihr euch schon ein bisschen anders vorstellen als Berlin, Köln, Zürich etc.

    @"Also da hätten es wohl auch Fahrräder getan."
    Euch kann man nur noch empfehlen mal nach HCMC zu fliegen und mit dem Fahrrad 2-3 Distrikte zu durchqueren und wieder zurück. Dann sprechen wir nochmals über die ästhetisch Merkmale eurer Lieblingstransportmittel.

    edit Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.14 14:38 durch cephei.

  17. Re: Städteverschandelung!

    Autor: körner 14.09.14 - 14:36

    +1

  18. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Impergator 14.09.14 - 15:02

    Ich kenn die Stadt und bin noch im August mit dem Ding gefahren.
    La Paz zieht sich von einem Tal aus bis nach El Alto hoch (das liegt ja auf der Hochebene) und es gibt eine breite "autopista", ein bisschen autobahnähnlich, und ein paar kleine, enge Straßen. Weil es so extreme Höhenunterschiede gibt, ist die Seilbahn energetisch sowie reisegeschwindigkeitsmäßig sowie platzmäßig das Beste, was man machen konnte.
    Zur Ästhetik: Wo sonst kann man fahrend über die ganze Stadt durch das ganze Tal gucken, und das auf dem Weg zur Arbeit??
    Zu den Hauptverkehrszeiten gibt es lange Schlangen, in denen es aber sehr schnell vorwärts geht. In die Kabinen werden immer 6 Leute gelassen, dann sind alle Sitzplätze besetzt und es besteht keine Gefahr.
    Bin selbst (hier in Deutschland) fleißiger Fahrradfahrer, aber das will man sich in La Paz nicht antun. Dünne Luft, extreme Steigungen und der Fahrstil der Autos, Trufis und Busse ist nicht fahrradfreundlich.
    Ich glaub es gibt keine Stadt auf der Welt, in der sich eine Seilbahn so gut eignet als Verkehrsmittel, wie in La Paz, und das nicht zuletzt, da eine Fahrt nur 3 Bolivianos (ca. 30 Cent) kostet und damit auch für ärmere Leute nicht teuer ist, auch gemessen an alternativen Verkehrsmitteln.

  19. Re: Städteverschandelung!

    Autor: Icestorm 14.09.14 - 15:06

    Unterwupperbahn ist doch schon mal ein Stichwort.
    Man könnte das Projekt mit der städtischen Kanalisation verbinden.
    Die Menschen werden in Kanalröhren in eine Rohrbombe gesetzt. Dann wird aus der Wupper der Stöpsel gezogen, und flutsch werden die Leute ans andere Ende der Stadt gespült. Ganz einfach. Verschandelt nix und obendrein unheimlich praktisch!

  20. Re: Städteverschandelung!

    Autor: GodsBoss 14.09.14 - 15:19

    > Mag ja sein, dass diese Gondeln ganz praktisch sind, aber dafür
    > verschandeln sie das Stadtbild auf unerträglich Weise. So ein hässliches
    > Seilwirrwarr will ich nicht in deutschen Städten haben.
    >
    > Ein bisschen innovativ, aber sonst auch nix. Danke, nächstes
    > Verkehrskonzept bitte!

    Das Gondel-System ist definitv weniger Verschandelung als es zusätzliche Hochstraßen oder -Schienen wären. War auch das Erste, was ich beim Lesen des Artikels gedacht habe - "Prima, ein zusätzlicher Verkehrsweg, der den Raum oberhalb der Straßen und Häuser nutzt, aber nicht alles in Dunkelheit hüllt".
    U-Bahnen sind nicht zwangsläufig eine Alternative, erstens kann man die nicht überall bauen (wegen der Untergrundbeschaffenheit, sicher bin ich mir aber nicht), zweitens kann man sie auch einfach zusätzlich einsetzen, wenn die Transportkapazität benötigt wird. Zu den richtigen Uhrzeiten sind hier in Hannover die Straßenbahnen (gleichzeitig streckenweise U-Bahn) auch rappelvoll und im Vergleich zu den diversen Mega-Cities ist die Stadt nicht sehr groß.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. BWI GmbH, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Apple: iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13
    Apple
    iPad Air 2 hat Probleme mit iPad OS 13

    Nutzer berichten von Problemen mit ihrem iPad Air 2 nach dem Update auf iPad OS 13: Apps stürzen ab, das WLAN bricht ständig ab. Ein Factory Reset aufzuspielen, wird dadurch schwierig - Abhilfe soll allerdings Apples jüngstes Update auf iPad OS 13.1.3 schaffen.

  2. Australien: "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"
    Australien
    "Wir bauen ein Netzwerk auf 7,7 Millionen Quadratkilometern"

    Der staatliche australische Betreiber NBN Co wehrt sich gegen das schlechte Abschneiden seines Netzes in Speedtest. Es gehe um mehr als MBit/s. Doch die Absage an FTTH hat das Projekt NBN weitgehend entwertet.

  3. Code-Hoster: Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren
    Code-Hoster
    Gitlab will nicht über Politik und Moral diskutieren

    Die Diskussion um Geschäfte mit moralisch fragwürdigen Kunden will Code-Hoster Gitlab nicht führen und einfach alle Kunden akzeptieren. Den Angestellten werden zudem politische Diskussionen verboten.


  1. 14:58

  2. 14:43

  3. 14:18

  4. 13:53

  5. 13:17

  6. 12:55

  7. 12:40

  8. 12:25