Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Download statt Kino: Sonys Abkehr…

Lügen ohne Rot zu werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: Geistesgegenwart 08.12.11 - 12:09

    "Mit unter anderem der Minidisc, dem Memory Stick und dem Komprimierverfahren Atrac hatte Sony immer wieder versucht, eigene Techniken zu etablieren. Dass das nicht mehr zur Strategie gehört, stellte Wiesenthal nun klar und verwies auf die enge Zusammenarbeit mit Google für Smartphones unter dem Betriebssystem Android, das Sony seit Jahren in vielen Geräten anbietet."

    Aha. Und wieso verweisst er nicht auf die Anfang 2012 erscheinende Sony Suite SDK, mit dem versucht wird eine eigene App-Plattform für Spiele zu etablieren die neben PS Vita nur auf "Playstation zertifizierten Android Geräten" funktionieren? Die tolle "zusammenarbeit mit Google" beschränkt sich dann auf Betriebssystemlieferant, Spiele gibts dann nur für Sony Geräte. Wenn Sie auf solche proprietären wirklich verzichten würden, würden Sie die Spiele einfach auf das standard Android API portieren.

  2. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: linuxuser1 08.12.11 - 12:47

    Oder generell auf alle Handhelds.

  3. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: benji83 08.12.11 - 13:00

    Du störst dich jetzt wirklich daran das Sony ein SDK für die PSP anbietet und das damit erstellte Spiele auch auf Handys des Konzerns laufen?

  4. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: .02 Cents 08.12.11 - 13:22

    Sony ist nicht gerade ein Ein-Mann-Laden - bei einem Konstrukt in der Grösse und Breite kann mit Sicherheit nicht einmal der CEO eine Vorgabe machen, die dann anschliessend vom Plugin Software Entwickler für TVs bis hin zum Haartrockner Monteur jeder kennt und umsetzt ...

    Ich persönlich finde es schon bemerkenswert, das sich so eine Firma überhaupt Gedanken macht, Musik und Video Content neu zu vertreiben. Ob das überhaupt sinnvoll wäre für Sony sich darum zu bemühen, das Spiele über PSP und Android Plattform hinweg leichter portierbar sind, würde ich persönlich bezweifeln. Allein der Zoo an Versionen (Android) und zugrundeliegender Hardware ... und dafür dann insgesamt Support bieten, wenn irgendein Spiel zu langsam läuft oder was auch immer ...

  5. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: SeveQ 08.12.11 - 14:27

    ... und auf Sonys Versuche, mittels Armeen von Anwälten die Homebrew-Szene rund um die geknackte PS3 klein zu halten. Das nur nebenbei erwähnt. Ich trau Sony nicht mehr über den Weg, seit sie mit ihren Lawsuites gegen GeoHot und graf_chokolo gezeigt haben, wes Geistes Kind sie eigentlich sind.

  6. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: elitezocker 08.12.11 - 15:28

    ...können andere Firmen noch besser.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  7. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: Rapmaster 3000 08.12.11 - 15:47

    Tja warum mussten die ja auch ihre PS3 hacken und dann alle Ergebnisse breit veröffentlichen damit jeder diese Hacks noch ausweiten kann, statt es einfach privat zu nutzen... Selbst schuld.

  8. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: Dante-ZukaZero 08.12.11 - 16:31

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja warum mussten die ja auch ihre PS3 hacken und dann alle Ergebnisse
    > breit veröffentlichen damit jeder diese Hacks noch ausweiten kann, statt es
    > einfach privat zu nutzen... Selbst schuld.

    Bevor du redest solltest du überhaupt erstmal ahnung davon haben o.O
    Hackern bzw. Crackern geht es Meist um den Ruhm oder halt um die aumerksamkeit der anderen

  9. Re: Lügen ohne Rot zu werden...

    Autor: Missingno. 09.12.11 - 12:56

    Und warum musste Sony die PS3 im Handel anbieten, so dass jeder eine käuflich erwerben konnte, statt sie einfach verschlossen zu halten? Selbst schuld.

    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Villingen-Schwenningen
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45