1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doxo: Der papierlose Haushalt

per E-Mail nicht einfacher?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. per E-Mail nicht einfacher?

    Autor: HansiHinterseher 20.10.10 - 15:14

    Mal davon abgesehen, das ich es fahrlässig finde, solche Dokumente unverschlüsselt (End-to-Ende wohl gemerkt, nicht lächerlich per https) über das Netz zu finden.

    Was spricht gegen die Zusendung der E-Mail? So wie es viele deutsche Unternehmen tun, von denen ich Rechnung per E-Mail erhalten? Warum brauche ich einen weiteren Dienst, wo ich mir schon wieder Username und Passwort merken muß und wieder den Browser benutzen muß?

    Mit meinem E-Mail Client geht alles viel einfacher... und es funktioniert verdammt noch mal! (Bis auf die fehlende OpenPGP-Verschlüsselung, das ist noch der einzige Haken)

  2. Re: per E-Mail nicht einfacher?

    Autor: asfwopajfawl 20.10.10 - 18:04

    Und wie soll dann die End-to-End Verschlüsselung bei der Zustellung per Rechnung per Mail realisiert werden? Soll jeder Kunde sich ein s/mime Zertifikat besorgen? Gehen wir mal davon aus, dass der Kunde sich ein kostenloses, nicht personenbezogenes Zertifikat ausstellen lässt. Dann muss er zumindest bei jedem Händler per PostIdent oder einem ähnlichen Verfahren identifiziert werden. Mir reicht es aus, wenn der Händler mir die Rechnungen in meinem Kundenkonto online zur Verfügung stellt. Natürlich SSL-gesichert.

  3. Re: per E-Mail nicht einfacher?

    Autor: Der Antworter 20.10.10 - 18:06

    Ich denke mal, es geht nicht um den Weg der Zusendung, sondern um einen zentralen Ort der Aufbewahrung:

    ==> "Das Unternehmen will Endkunden einen Account zur Verfügung stellen, der Rechnungen und andere wichtige Dokumente zusammenfasst."

    Ich denke zwar auch, dass mögliche Nachteile (wieder ein Mitwisser mehr, Supereinladung für Datendiebe, u.ä.) evt Vorteile (bei digitaler Zertifizierung vielleicht als Datentresor und legitimierte Auskunftsquelle in meinem Namen verwendbar - im Gegensatz zu ner "normalen" Mailbox) überwiegen werden, aber es ist halt eben ne Geschäftsidee...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme