Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dragonfly: Google verknüpft in…

Geld > Moral

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geld > Moral

    Autor: martinalex 15.09.18 - 11:25

    Und wieder einmal hat das Geld über die Moral gesiegt.

  2. Re: Geld > Moral

    Autor: Keksmonster226 15.09.18 - 11:29

    Ist leider ein Millionenmarkt.

  3. Re: Geld > Moral

    Autor: SR_Lut3t1um 15.09.18 - 12:01

    Eher Milliarden, aber wer kann schon glaubhaft von sich behaupten er hätte das nicht gemacht. Alleine wie viel gutes man mut dem Geld machen könnte...

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  4. Re: Geld > Moral

    Autor: User_x 15.09.18 - 14:15

    und indem man Aktien dieser Unternehmen kauft, gibt man sogar still und leise seine Zustimmung dazu...

  5. Re: Geld > Moral

    Autor: Svenismus 15.09.18 - 14:48

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und indem man Aktien dieser Unternehmen kauft, gibt man sogar still und
    > leise seine Zustimmung dazu...


    Natürlich. Für Aktionäre ist das Verhalten von Google oder Alphabet eben sehr gut. Als Aktionär möchte man Profit machen. China ist ein Markt mit fast 1.4 Milliarden Einwohnern, mehr als in den USA und der EU zusammen leben. Für das Unternehmen und den Aktien besteht also ein enormes Wachstumpotenzial. So steigt man in den chinesischen Markt ein, sammelt Erfahrung über den chinesischen Markt und gewöhnt die dort lebenden Menschen schonmal an den Namen Google.

  6. Re: Geld > Moral

    Autor: Prinzeumel 15.09.18 - 15:17

    martinalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder einmal hat das Geld über die Moral gesiegt.
    Moral hat im Kapitalismus keinen platz.

  7. Re: Geld > Moral

    Autor: as112 15.09.18 - 15:48

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher Milliarden, aber wer kann schon glaubhaft von sich behaupten er hätte
    > das nicht gemacht. Alleine wie viel gutes man mut dem Geld machen könnte...

    Gutes wie sich selbst noch einen Privatjet gönnen? Oder die zehnte Villa?

  8. Re: Geld > Moral

    Autor: azeu 16.09.18 - 19:41

    Im Kommunismus auch nicht, in einer Diktatur genauso wenig.

    Mir fällt aus dem Stegreif leider kein System ein, wo Moral an erster Stelle steht.

    Man könnte das Ganze aber auch umdrehen und behauptetn, dass Google/Alphabet moralisch korrekt im Sinne ihrer eigenen Mitarbeiter gehandelt hat indem es sich ein paar Milliarden gesichert hat.

    ... OVER ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
  4. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  2. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

  3. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
    Hybridkonsole
    Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

    Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.


  1. 21:09

  2. 18:30

  3. 17:39

  4. 16:27

  5. 15:57

  6. 15:41

  7. 15:25

  8. 15:18