1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drahtloser Strom: Ubeam legt…

24/7 Strom absondern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 24/7 Strom absondern

    Autor: casaper 07.08.14 - 10:36

    Verstehe ich das falsch, oder haben wir dann ladegeräte die 24/7 strom verbrauchen, auch wenn gar niemand mit einem Handy in der Nähe ist um dieses zu laden?

  2. Re: 24/7 Strom absondern

    Autor: c3rl 07.08.14 - 10:46

    Das verstehst du in der Tat falsch.

    Hier wird ein Elektromagnetisches Feld erzeugt. Das sendet allerdings nicht einfach Energie in die Luft wie eine Antenne, welche die Polarität mit sehr hoher Frequenz ändert, sondern ist erstmal nur da. Es überträgt erst dann Strom, wenn es auch einen Abnehmer hat.

  3. Re: 24/7 Strom absondern

    Autor: Its_Me 07.08.14 - 11:20

    Also soweit man den nicht vorhandenen Informationen in diesem Artikel überhaupt etwas entnehmen kann, so soll die Übertagung per Ultraschall geschehen. Das hat nun mit einem elektromagnetischen Feld nichts zu tun. Wie der Schall feststellen soll, dass da jetzt ein Abnehmer ist, kann ich auch nicht erkennen. Also müsste wohl wirklich immer abgestrahlt werden.

    Wenn man sich auch noch frei im Raum bewegen kann, währen das Gerät geladen wird, müsste der Schall auch noch weiträumig abgestrahlt werden. Wie da ein brauchbarer Wirkungsgrad enstehen soll, ist mir völlig schleierhaft. Und auf die Schnelle habe ich auch keine anderen Artikel gefunden, die mehr Infos hergeben.

  4. Re: 24/7 Strom absondern

    Autor: casaper 07.08.14 - 13:30

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie der Schall feststellen soll, dass da jetzt ein Abnehmer ist, kann ich
    > auch nicht erkennen. Also müsste wohl wirklich immer abgestrahlt werden.

    ACK. Wobei ich mir da ja noch Theoretisch vorstellen kann das das Mobilteil quasi die Energie bei der Ladestation anfragt, sich also quasi an und ab meldet. So würde die Anlage also nur beschallen, wenn auch wirklich jemand in der Nähe ist der geladen werden will.
    Jedoch bleibt das problem das der ganze Raum beschallt wird, also die energie in den Zimmerpflanzen, Sofas usw. einfach verpufft. Ich kann mir nicht vorstellen wie man da nicht einen riesigen Overhead haben kann...!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte/Ahlten
  3. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  4. Hays AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet