Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drittanbieter: Händler aus China…

Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

    Autor: Dr.Zoidberg 14.05.19 - 08:14

    Die Amazon-Medaille hatte immer schon zwei Seiten. Lange hat für mich aber der Service und das Angebot (besonders im Vergleich zum Wettbewerb) ggü. dem schlechten Gewissen gesiegt.
    Je nach Art des Artikels kann man aber mittlerweile lange suchen um einen zu finden der aus Deutschland, zu gewohnten Lieferzeiten und/oder ohne zusätzliche Versandkosten geliefert wird. Dabei ist dann das Rücksende und Haftungsproblem noch nicht betrachtet.
    Chinakram gibts dann gleich von Ali-Express, alles andere in entsprechenden Webshops, mittlerweile habe ich da auch für alles meine Favoriten.

  2. Re: Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

    Autor: KloinerBlaier 14.05.19 - 08:32

    Ich bestelle einfach Prime-only und fahre damit ganz gut.

    Bestelle allerdings nur noch an Postfilialen und Packstationen. Die Ausbeuterei des amazon-eigenen Zustelldienstes ist kaum noch zu überbieten. Darunter leidet natürlich auch die Qualität der Zustellung. Mit der Zustellung an die Filialen kann man das gut umgehen.
    DHL hat mit der Abkündigung ihrer Delivery-Tochter den richtigen Schritt gemacht und sendet das richtige Signal aus.

    Grundsätzlich finde ich es jedoch mittlerweile echt grausig, bei Amazon mir gezielten Überblick über eine Produktgruppe zu verschaffen. Das klappt mittlerweile sogar bei eBay besser.

  3. Re: Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

    Autor: Reinheitsgebot 14.05.19 - 08:35

    Bin ich fast deiner Meinung. Nur ich unterstütze die lokalen Geschäfte und geben dafür lieber mehr aus, dafür weiß ich, daß das Geld im Inland/Europa bleibt. Bzw. Kaufe im online Shop die in Deutschland regestriert sind.

  4. Re: Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

    Autor: Dr.Zoidberg 14.05.19 - 09:31

    Ja damit meinte ich auch Deutsche Webshops. Allerdings gibt's einfach Ware die ist nunmal Chinaschrott (z.B. HDMI Adapter etc). Da zahle ich auch ungern 30eu für beim Händler um die Ecke.
    Ansonsten fahre ich mit dem speziallisierten Einzelhandel ganz gut. Wer ein paar Hobbies hat, wird schnell merken: Wer billigt kauft, kauft zwei mal. Ein guter Händler lässt seine Kunden von seinen Erfahrungen profitieren und verkauft nicht einfach das teuerste. Das bewahrt auch mich vor gefälschten Rezensionen und ewiger Recherche. Die Preise, die ich erhalte, können meist mit dem Internet mithalten.

  5. Amazon-eigener Zustelldienst?

    Autor: Herricht 14.05.19 - 11:54

    Was soll das denn sein?

  6. Re: Deshalb hat Amazon mich als Kunden verloren...

    Autor: thecrew 14.05.19 - 14:58

    Dr.Zoidberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Amazon-Medaille hatte immer schon zwei Seiten. Lange hat für mich aber
    > der Service und das Angebot (besonders im Vergleich zum Wettbewerb) ggü.
    > dem schlechten Gewissen gesiegt.
    > Je nach Art des Artikels kann man aber mittlerweile lange suchen um einen
    > zu finden der aus Deutschland, zu gewohnten Lieferzeiten und/oder ohne
    > zusätzliche Versandkosten geliefert wird. Dabei ist dann das Rücksende und
    > Haftungsproblem noch nicht betrachtet.
    > Chinakram gibts dann gleich von Ali-Express, alles andere in entsprechenden
    > Webshops, mittlerweile habe ich da auch für alles meine Favoriten.

    Ähm sorry, es gibt doch extra einen Button. "Nur Amazon prime". Dann wird auch genau das nur angezeigt. Leute die selber eine einfache Webshop Funktion nicht nutzen können oder wollen (warum auch immer). Sollten dann nicht die Schuld auf andere abschieben. Ich habe von Amazon noch nie etwas aus China geliefert bekommen, eben weil ich immer das Amazon Häkchen anschalte. Aber wie sagten die Fantas schon... Es könnt alles so einfach sein isses aber nicht.

  7. Re: Amazon-eigener Zustelldienst?

    Autor: Kleba 14.05.19 - 17:49

    Herricht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll das denn sein?

    Ein eigener Lieferdienst von Amazon? Ähnlich DHL, aber eben (bisher) nur für Amazon-Waren.

    Ich bekomme ca. 50 - 60% meiner Lieferungen (geschätzt) mittlerweile über den Amazon-eigenen Dienst. Deutlich weniger DHL, als noch vor ca. 1 Jahr.

  8. Re: Amazon-eigener Zustelldienst?

    Autor: Peter Brülls 15.05.19 - 12:56

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein eigener Lieferdienst von Amazon? Ähnlich DHL, aber eben (bisher) nur
    > für Amazon-Waren.
    >
    > Ich bekomme ca. 50 - 60% meiner Lieferungen (geschätzt) mittlerweile über
    > den Amazon-eigenen Dienst. Deutlich weniger DHL, als noch vor ca. 1 Jahr.

    Hängt aber wohl vom Standort ab, oder?

    Ich kriege fast alles, das an die Privatadresse geht, über DHL, seltenst mal Hermes. Amazon Lieferdienst hatte ich noch nie.

    Ah ha, das war wohl der Stand 2018:

    „Diese sind nach Regionen eingeteilt und umfassen die Räume um München, Berlin, Mannheim/Frankfurt, Köln und Bochum.“

    Falls Bochum das Ruhrgebiet abdecken sollte, dann haben sie bis auf Hamburg alle Millionengebiete versorgt.

  9. Re: Amazon-eigener Zustelldienst?

    Autor: KloinerBlaier 15.05.19 - 13:09

    Hamburg ist schon mindestens seit September 2018 dabei.

    Die Zustellgebiete sind mittlerweile sehr groß. Umso gefährlicher natürlich für DHL und Hermes, weil damit ausgerechnet die attraktiven Pakete wegfallen.

    Fahrer sind meist Subunternehmer wie lokale Kurierdienste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (u. a. Bose Frames Alto für 199€)
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07