Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohung: Springer-Konzern will 50…

Computer Bild , wer liest das noch ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computer Bild , wer liest das noch ?

    Autor: Ampel 18.06.12 - 09:40

    Computer bild ist seit den anfängen bis heute nichts anderes als ein werbeprospekt mit Unterbrechungen kleiner Informativer allgemein Artikeln. Das man dafür 50 Redaktuere braucht ist mir so oder so schleierhaft. Meistens werden irgendwelche Firmen Bevorzugt die mit Euroscheinen winken. Und wer genug winkt ,der kriegt auch eine entsprechende Mitteilung bzw. artikel in den jeweilligen Bereichen verpasst. Von Unvoreingenommen ,Neutral oder Unparteiisch kann man von CB ( Computer Bild) nicht mehr schreiben !.

  2. Re: Computer Bild , wer liest das noch ?

    Autor: r3verend 18.06.12 - 09:47

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Computer bild ist seit den anfängen bis heute nichts anderes als ein
    > werbeprospekt mit Unterbrechungen kleiner Informativer allgemein Artikeln.
    > Das man dafür 50 Redaktuere braucht ist mir so oder so schleierhaft.
    > Meistens werden irgendwelche Firmen Bevorzugt die mit Euroscheinen winken.
    > Und wer genug winkt ,der kriegt auch eine entsprechende Mitteilung bzw.
    > artikel in den jeweilligen Bereichen verpasst. Von Unvoreingenommen
    > ,Neutral oder Unparteiisch kann man von CB ( Computer Bild) nicht mehr
    > schreiben !.

    sind mit einer Auflagenstärke von 546.243 der aktuelle "Platzhirsch". Davon kann man halten was man will.

  3. Re: Computer Bild , wer liest das noch ?

    Autor: Test_The_Rest 18.06.12 - 10:23

    Ich weiß auch gar nicht, was es an der CB immer zu meckern gibt.

    Sie wurde als Zeitschrift für interessierte Neulinge konzipiert und umgesetzt.
    Und genau das ist sie bis heute.
    Mit Werbung wird man auch in allen anderen Zeitschriften zugemüllt.

    Ich denke, die, die den Neulingen keinen einfachen Einstieg erlauben wollen, das sind nicht die Spezialisten, sondern eher die, die es gerade mal bis zur PC-Welt oder Gamestar geschafft haben ^^

    Tröstet Euch, das ist auch nicht gerade ein Quantensprung...

    Und als extrem auflagenstarke Zeitschrift braucht man ein paar Leute in der Belegschaft, das ist etwas Anderes, als Notizen auf dem Bildschirm zu verwalten ^^

  4. Re: Computer Bild , wer liest das noch ?

    Autor: TimBln 18.06.12 - 12:40

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Computer bild ist seit den anfängen bis heute nichts anderes als ein
    > werbeprospekt mit Unterbrechungen kleiner Informativer allgemein Artikeln.
    > Das man dafür 50 Redaktuere braucht ist mir so oder so schleierhaft.

    Also die Beschreibung trifft auch auf die c't zu und dort werden wahrscheinlich noch mehr Redakteure beschäftigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X: AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
    Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X
    AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner

    Mit dem Epyc 7H12 gibt es eine 64-kernige Server-CPU speziell für wassergekühlte Nodes in Supercomputern. Zudem soll AMD mit dem Ryzen 5 3500X künftig einen Hexacore mit sechs Threads verkaufen.

  2. Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten
    Microsoft
    Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

    Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.

  3. Huawei Freebuds 3: Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger
    Huawei Freebuds 3
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger

    Es gibt Neues zu den Bluetooth-Hörstöpseln Freebuds 3 von Huawei. Die True Wireless In-Ears im Stil von Apples Airpods werden bereits im Oktober erscheinen und weniger kosten als ursprünglich angekündigt. Wie bei Airpods wird es eine Komfort-Funktion nur für die eigenen Smartphones geben.


  1. 10:01

  2. 09:44

  3. 08:49

  4. 08:43

  5. 07:47

  6. 07:28

  7. 07:12

  8. 17:55