Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohung: Springer-Konzern will 50…
  6. Thema

Kein Mitleid

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kein Mitleid

    Autor: Anonymer Nutzer 17.06.12 - 22:55

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Herr im Himmel, ich will hier nichts "gleichsetzen". Wollen Sie ein
    > neuzeitlicheres Beispiel?
    > >Bis in die 80er wurden in Deutschland völlig legal Kinderpornos gedreht.
    > War es deswegen richtig?
    >
    > Legal? Da hätte ich aber jetzt gerne mal eine Quelle zu...
    >

    Color Climax. Google kennst du ja sicher.

    > >Es bleibt meine Grundaussage: Nur weil etwas legal ist, weil die
    > Gesellschaft noch nicht reif genug ist, angemessen damit umzugehen, ist es
    > nicht richtig.
    >
    > Und was hat das jetzt mit den Computer-BILD Redakteuren zu tun? Weil ihre
    > Kollegen in dern Bild-Redaktion alle Register des Boulevards ziehen, ist
    > die Arbeit bei Computer-BILD mit Hexenverbrennung und Kinderpornographie
    > vergleichbar?

    Hör doch bitte auf zu trollen und zitier mich richtig.
    Es geht nicht um den Vergleich ffs.
    >
    > >Zum Arbeitgeber: es geht - wie erwähnt - um offensichtliche Handlungen,
    > die - ich wiederhole mich - der Gesellschaft massiven Schaden zufügen.
    >
    > Wo hat die Computer-BILD offensichtliche Handlungen zum massiven Schaden
    > der Gesellschaft ausgeübt?

    Ernsthaft jetzt? Ich rede über den Konzern und du fragst mich, was die CB damit zu tun hat? Bitte troll auf höherem Niveau weiter.

  2. Re: Kein Mitleid

    Autor: Landa 18.06.12 - 08:58

    Stellt sich nur die Frage, was schlimmer ist: Das die solchen Schund schreiben oder das der dann auch noch gelesen wird?!

  3. Re: Kein Mitleid

    Autor: Trollversteher 18.06.12 - 09:58

    >Color Climax. Google kennst du ja sicher.

    Hättest Du vielleicht besser auch mal benutzt. Wo haben die bitte in Deutschland produziert?

    >Hör doch bitte auf zu trollen und zitier mich richtig.

    Sorry, aber ich empfinde diesen komischen rhetorischen "Trick" als Getrolle;
    Zunächst völlig überzogene Vergleiche bringen, um sie dann gleich mit einem scheinheiligen "das kann man zwar so nicht direkt vergleichen..." abzuschwächen

    >Es geht nicht um den Vergleich ffs.

    Dann mach ihn nicht.

    >Ernsthaft jetzt? Ich rede über den Konzern und du fragst mich, was die CB damit zu tun hat?

    Ja, das frage ich. Und gleich meine nächste Frage: Für wen arbeitest Du?

    >Bitte troll auf höherem Niveau weiter.

    Gewöhn Dir mal ab, Meinungen die von Deiner abweichen als Getrolle abzututn. Macht keinen guten Eindruck.

  4. Doch Mitleid

    Autor: EQuatschBob 18.06.12 - 14:52

    Der Meinung Max Goldts, den ich auch als Musiker und Schriftsteller schätze, kann ich mich nur anschließen. Allerdings habe ich mit den Computer-BILD-Redakteueren schon Mitleid, vor allem weil sie keinen anständigeren Arbeitgeber gefunden haben. Sie waren jung und brauchten das Geld.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 44,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21