Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohung: Springer-Konzern will 50…

Wer für Springer arbeitet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer für Springer arbeitet...

    Autor: madMatt 16.06.12 - 14:50

    ...sollte sich eigentlich nicht beklagen, denn schließlich sollte einem dann bewusst sein, dass man für einen Menschenfeind arbeitet, der sich selbst zu einer Hand voll auserwählter zählt.

    Nichtsdesto trotz tut es mir für die Angestellten Leid und vor allem ärger ich mich darüber, dass die Meinungsindustrie offenbar immer wieder neue Sklaven findet, die deren Propaganda verbreiten.

  2. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 15:06

    Noch so ein Beitrag. Ich verweise mal hier auf diesen Thread: https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/drohung-springer-konzern-will-50-computer-bild-redakteure-feuern/kein-mitleid/64134,3022731,3022731,read.html#msg-3022731

  3. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.12 - 15:47

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch so ein Beitrag. Ich verweise mal hier auf diesen Thread:
    > forum.golem.de#msg-3022731


    Es wird immer Menschen geben, die diesen Verlag in Schutz nehmen und die nicht begreifen, wie diese Firma unserem Staat schadet.
    Meist sind dies Menschen mit einem niedrigen Bildungsniveau - zu denen ich dich aufgrund deiner Schreibweise in besagtem Beiträge hinzuzähle.

    //Sollte ich dich falsch einschätzen, bitte ich um eine kurze Info.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.12 16:00 durch rawrawraw.

  4. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 16:00

    rawrawraw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meist sind dies Menschen mit einem niedrigen Bildungsniveau - zu denen ich
    > dich aufgrund deiner Schreibweise in besagtem Beiträge hinzuzähle.

    So etwas war zu erwarten. Du hast da keine Begründungen geliefert. Und du unterstellst mir Bildungsniveau, weil ich dir wiederspreche. Ich persönlich mag Axel Springer AG nicht und ich nehme diesen Verlag nicht in Schutz. Ich nehme das RICHTIGE in Schutz und mir gefällt es nicht, das hier über ein Verlag grundlos hergezogen wird. OHNE Begründungen und nur mit Hetzereien.

    Und durch das Herabwebwerten und ignorieren des Gegenüber-Parteis bekommst du nicht Recht, wie du es dir offenbar erhoffst. Das ist eine normale Schutzmaßnahme, um selbst schlauer da zu stehen.

    Ich warte immer noch auf deine Argumente. Bisher gibt es nur Beleidigungen, Herabstufungen und Hetzereien.

  5. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.12 - 16:12

    Du bekommst deine Argumente, sobald ich im Trockenen bin, einverstanden?

  6. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 16:17

    Ich bin mal gespannt, ob sie deinen bisherigen Worten gerecht werden.

  7. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: jo0man 16.06.12 - 16:18

    www.youtube.com/watch?v=tE6WACngmVA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz
  3. maxon motor gmbh, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  2. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.

  3. Grant for the Web: Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web
    Grant for the Web
    Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web

    Mit einer Förderung von 100 Millionen US-Dollar über fünf Jahre wollen die gemeinnützigen Organisationen Mozilla und Creative Commons neue Wege für das Wirtschaften im Web suchen und unterstützen.


  1. 17:41

  2. 16:27

  3. 16:05

  4. 15:33

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13