Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohung: Springer-Konzern will 50…

Wer für Springer arbeitet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer für Springer arbeitet...

    Autor: madMatt 16.06.12 - 14:50

    ...sollte sich eigentlich nicht beklagen, denn schließlich sollte einem dann bewusst sein, dass man für einen Menschenfeind arbeitet, der sich selbst zu einer Hand voll auserwählter zählt.

    Nichtsdesto trotz tut es mir für die Angestellten Leid und vor allem ärger ich mich darüber, dass die Meinungsindustrie offenbar immer wieder neue Sklaven findet, die deren Propaganda verbreiten.

  2. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 15:06

    Noch so ein Beitrag. Ich verweise mal hier auf diesen Thread: https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/drohung-springer-konzern-will-50-computer-bild-redakteure-feuern/kein-mitleid/64134,3022731,3022731,read.html#msg-3022731

  3. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.12 - 15:47

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch so ein Beitrag. Ich verweise mal hier auf diesen Thread:
    > forum.golem.de#msg-3022731


    Es wird immer Menschen geben, die diesen Verlag in Schutz nehmen und die nicht begreifen, wie diese Firma unserem Staat schadet.
    Meist sind dies Menschen mit einem niedrigen Bildungsniveau - zu denen ich dich aufgrund deiner Schreibweise in besagtem Beiträge hinzuzähle.

    //Sollte ich dich falsch einschätzen, bitte ich um eine kurze Info.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.12 16:00 durch rawrawraw.

  4. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 16:00

    rawrawraw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meist sind dies Menschen mit einem niedrigen Bildungsniveau - zu denen ich
    > dich aufgrund deiner Schreibweise in besagtem Beiträge hinzuzähle.

    So etwas war zu erwarten. Du hast da keine Begründungen geliefert. Und du unterstellst mir Bildungsniveau, weil ich dir wiederspreche. Ich persönlich mag Axel Springer AG nicht und ich nehme diesen Verlag nicht in Schutz. Ich nehme das RICHTIGE in Schutz und mir gefällt es nicht, das hier über ein Verlag grundlos hergezogen wird. OHNE Begründungen und nur mit Hetzereien.

    Und durch das Herabwebwerten und ignorieren des Gegenüber-Parteis bekommst du nicht Recht, wie du es dir offenbar erhoffst. Das ist eine normale Schutzmaßnahme, um selbst schlauer da zu stehen.

    Ich warte immer noch auf deine Argumente. Bisher gibt es nur Beleidigungen, Herabstufungen und Hetzereien.

  5. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.12 - 16:12

    Du bekommst deine Argumente, sobald ich im Trockenen bin, einverstanden?

  6. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: redbullface 16.06.12 - 16:17

    Ich bin mal gespannt, ob sie deinen bisherigen Worten gerecht werden.

  7. Re: Wer für Springer arbeitet...

    Autor: jo0man 16.06.12 - 16:18

    www.youtube.com/watch?v=tE6WACngmVA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    1. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

    2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


    1. 08:01

    2. 12:30

    3. 11:51

    4. 11:21

    5. 10:51

    6. 09:57

    7. 19:00

    8. 18:30