1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: Ein Drittel aller Filme…

Erschreckend

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erschreckend

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.05.13 - 15:59

    Wenn man bedenkt, wie hoch die Preis im Vergleich zum Kauf eines physischen Datenträgers sind. War doch der Hobbit vor kurzem als Superdupermegaangebot (nur einen Tag!!!11einseinself) für 12,99 ¤ als SD-Stream verfügbar während lokale Angebote die Blu-ray schon für 9,99 ¤ angeboten haben.

    Für mich persönlich gibt es 2 Geschäftsmodelle, mit denen man bei mir Geld verdienen kann:
    - Discs ohne Wiedergabebeschränkung, für die ich auch gerne weiterhin max. 8 ¤ zahle
    - Streams als Flatrate für maximal 15 ¤/Monat bei unbegrenzter Anzahl von Filmen

    Warum es bis heute noch keiner (Amazon?) geschafft hat ein "Kaufen und während Sie auf die Lieferung warten kostenlos den HD-Stream ansehen"-Modell auf den Markt zu bringen, kann auch nur der liebe Gott selber beantworten.

  2. Re: Erschreckend

    Autor: polypoly 21.05.13 - 16:17

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum es bis heute noch keiner (Amazon?) geschafft hat ein "Kaufen und
    > während Sie auf die Lieferung warten kostenlos den HD-Stream
    > ansehen"-Modell auf den Markt zu bringen, kann auch nur der liebe Gott
    > selber beantworten.

    Fänd ich auch super. Und bei den eBooks bitte auch. Immer ein Hardcopy dazu. Denn aus diesem Grund kauf ich mir wieder Vinyl, weil da immer ein MP3 voucher dabei ist. Fast immer.

  3. Re: Erschreckend

    Autor: vistahr 21.05.13 - 16:30

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt, wie hoch die Preis im Vergleich zum Kauf eines physischen
    > Datenträgers sind. War doch der Hobbit vor kurzem als Superdupermegaangebot
    > (nur einen Tag!!!11einseinself) für 12,99 ¤ als SD-Stream verfügbar während
    > lokale Angebote die Blu-ray schon für 9,99 ¤ angeboten haben.

    viel erschreckender ist, auf welchen Plattformen du überteuerte Filme leihst :O

    Bei Maxdome 4,99¤ als SD !

  4. Re: Erschreckend

    Autor: der kleine boss 21.05.13 - 16:47

    bei der Videothek umme Ecke 1,50 DVD und 2,50 Blu-Ray.
    Tadaa

  5. Re: Erschreckend

    Autor: KleinerWolf 21.05.13 - 16:48

    Jetzt müsste man noch wissen was kauf und was leihen ist.
    Oder meinst er redet vom leihen, wenn er die Blu-Ray für 9,99 erwähnt?

  6. Re: Erschreckend

    Autor: KleinerWolf 21.05.13 - 16:49

    bei uns 1,50 für Blu-Ray tada ... also eine, die erstmal 4 Wochen nicht mehr zu sehen ist in der VT :-/

  7. Re: Erschreckend

    Autor: robinx999 21.05.13 - 16:50

    vistahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man bedenkt, wie hoch die Preis im Vergleich zum Kauf eines
    > physischen
    > > Datenträgers sind. War doch der Hobbit vor kurzem als
    > Superdupermegaangebot
    > > (nur einen Tag!!!11einseinself) für 12,99 ¤ als SD-Stream verfügbar
    > während
    > > lokale Angebote die Blu-ray schon für 9,99 ¤ angeboten haben.
    >
    > viel erschreckender ist, auf welchen Plattformen du überteuerte Filme
    > leihst :O
    >
    > Bei Maxdome 4,99¤ als SD !

    Ich würde vermuten das war eher ein Preisvergleich der Kaufversionen. Und da hat man bei Maxdome halt beim Hobbit Kosten von momentan 13,99¤. Wobei da die Blu-ray zumindest bei Amazon teurer ist (aber direkt bei erscheinen war sie günstiger) aber falls das kaufen für 13,99¤ SD Qualität hat, so kommt man sogar mit der DVD bei Amazon günstiger die kostet momentan 10,03¤ (und selbst wenn man nichts anderes dazu kauft und unter der 20¤ Grenze bleibt und 3¤ Versandkosten hat, so währe dass günstiger)

  8. Re: Erschreckend

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.05.13 - 16:53

    vistahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel erschreckender ist, auf welchen Plattformen du überteuerte Filme
    > leihst :O
    >
    > Bei Maxdome 4,99¤ als SD !

    Ich leihe gar keine Filme :P

    Hab aber grad nochmal nachgeforscht und hatte mich vertan:
    Der Streamingpreis war 7,99 ¤ für die SD-Version, das war der beste Preis zu dem Zeitpunkt und wurde auf Schnäppchenblogs in den Himmel gelobt. Zur gleichen Zeit hatte Müller die DVD für 4,99 ¤ und die Blu-ray für 8,99 ¤ (jeweils sogar inkl. Digital Copy) deutschlandweit im Angebot.

    Die Moral der Geschicht bleibt also gleich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 16:58 durch Registrierungszwang stinkt!.

  9. Re: Erschreckend

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.05.13 - 16:54

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde vermuten das war eher ein Preisvergleich der Kaufversionen.

    Korrekt.

  10. Re: Erschreckend

    Autor: robinx999 21.05.13 - 17:16

    Mir würden beim Kauf angebot ja schon MP4 / MKV dateien reichen, die ich einfach mittels USB Stick an meinem TV / Blu-ray Player abspielen kann.
    Die Dateien können auch mit Wasserzeichen Personalisiert sein. Preislich sollte sich das ganze im bereich 2/3 - 3/4 des Preises der DVD / Blu-ray bewegen. Also ähnlich wie es momentan bei CD vs. MP3 oft der Fall ist.

    Ein Angebot bei TV Serien währe auch noch schön: Zeitnahe kauf möglichkeiten mit verbilligung wenn man die ganze Staffel kauft, also ähnlich wie bei MP3 käufen (einzel titel relativ teuer und dann halt Rabatt wenn man das ganze Album kauft)

    Weil bei den Bisherigen angeboten wähle ich doch lieber die Kauf Blu-ray die Oft billiger ist wie der Kauf Download, vorallem wenn man nahe am Erscheinungsdatum kauft da dort oft viele Angebote vorhanden sind.

    Und bei Serien sind die Angebote momentan einfach komisch warum soll ich mir bei Videoload Folgen der Ersten staffel von "The Big Bang Theory" für 0,99¤ pro folge leihen wenn ich mir die Erste Staffel auch einfach für 11,99¤ bei Amazon kaufen kann. Da zahle ich für das Komplette leihen (17 Folgen) 16,83¤ während ich für das Kaufen 11,99¤ (bzw. 14,99¤ wenn ich noch Minderversandkosten zahle)

    Also kein Wunder das der Kaufmarkt momentan gerade mal unter 5% auf Online Dienste entfällt. Und im Verleihmarkt würde mich auch interessieren wieviel da eigentlich über einzelkäufe und wieviel dort auf Abo angebote entfällt

  11. Re: Erschreckend

    Autor: JP 21.05.13 - 17:20

    Ich stimme dir zu, da muss sich noch einiges bei den Streaming-Preisen tun und ich finde es auch erschreckend, dass es scheinbar genug Kunden gibt. 24h oder 48h Stunden für um die 5¤ oder teilweise mehr ist einfach Wucher. Und bitte keine schlechten Vergleiche in Tankfüllungen oder Zigaretten.

    Aber bei Schnäppchenblogs muss man so oder so aufpassen, denn schließlich verdienen die auch nicht selten an den Referrals oder im Affiliate. Und nur weil etwas generell für Preis X angeboten wird, heißt es nicht, dass X/2 gleich ein Schnäppchen ist.

  12. Re: Erschreckend

    Autor: Warlord711 21.05.13 - 17:27

    Also mit VoD bekommt mich auch keiner hinter dem Ofen hervor.

    Das liegt nichtmal an dem SuperDuperTelekomBreitband aka DSL 2000, das ich hier maximal bekomme, aber 5 ¤=10 DM für 2 Tage SD Qualität - neee Danke.

  13. Re: Erschreckend

    Autor: Trockenobst 21.05.13 - 17:36

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum es bis heute noch keiner (Amazon?) geschafft hat ein "Kaufen und
    > während Sie auf die Lieferung warten kostenlos den HD-Stream
    > ansehen"-Modell

    Alle Streaming Angebote die nicht von den Herstellern der Filme angeboten werden, müssen sich den Lizenzforderungen der Anbieter beugen. D.h. teure Preise, Silverlight, schlechte Verfügbarkeit, keine englischen Sprach-Tracks als Zusatz (kein Problem mit .mkv oder .mp4).

    Wenn ein Film bei Amazon aufschlägt, ist er meist bei allen anderen auch. Die werden konsequent ausgehungert und haben meist auch noch Phantasiepreise, wo Kauf und Ausleihen nur 2-3¤ auseinanderliegen.

    Solange das nicht besser wird, gibt es eben weiterhin Bluray und DVDs im Briefkasten. Da bin ich am Ende all in bei 3¤ pro Film, dass ist der Preis den es zu schlagen gilt.

  14. Re: Erschreckend

    Autor: urkel 21.05.13 - 18:15

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bedenkt, wie hoch die Preis im Vergleich zum Kauf eines physischen
    > Datenträgers sind.

    Ist doch das gleiche Prinzip wie bei z.B. Steam: Dort hatte ich auch gehofft, dass man grundsätzlich Schnäppchen macht (wegen Wegfall der Einzelhandels-Margen, keine Handbücher, keine Datenträger etc.), aber Pustekuchen. Wenn nicht gerade Angebotstage sind ist der durchschnittliche Titel online fast immer teurer. Am Wochenende hatte ich gerade RAGE im Blödmarkt in der Hand, für 10 Euro. Auf Steam kostet's 20.
    Offenbar nutzen die Hersteller die "sofort-haben-wollen"-Mentalität bzw. die Bequemlichkeit des Konsumenten weidlich aus...

  15. Re: Erschreckend

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.05.13 - 18:58

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Streaming Angebote die nicht von den Herstellern der Filme angeboten
    > werden, müssen sich den Lizenzforderungen der Anbieter beugen. D.h. teure
    > Preise, Silverlight, schlechte Verfügbarkeit, keine englischen
    > Sprach-Tracks als Zusatz (kein Problem mit .mkv oder .mp4).

    Eigentlich gibt es eine ganz einfache Lösung, die mir gerade eingefallen ist:

    Digital Copy grundsätzlich zu jedem Film - anstelle der gedruckten Codes erhalten die Händler rein digitale Codes, die automatisiert an den Kunden verschickt werden, sobald er eine physische Kopie des Film gekauft hat.

    Sollte der Kunde die Annahme verweigern oder das Produkt umtauschen wollen nachdem der Code bereits benutzt wurde, wird ihm trotzdem ein fairer Prozentsatz des Kaufpreises berechnet. Natürlich müsste in dem Fall das automatische Verschicken der Codes optional und ihm Kundenkonto deaktivierbar sein.

    Die Publisher sparen sich die Extra-DVD, die den Digital Copy-Editionen beilegt und bezahlen davon die Server, auf denen die Filme künftig liegen.

    So hätte die DC auch endlich mal einen Sinn und würde einen Mehrwert bieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 18:59 durch Registrierungszwang stinkt!.

  16. Re: Erschreckend

    Autor: robinx999 21.05.13 - 19:42

    > Offenbar nutzen die Hersteller die "sofort-haben-wollen"-Mentalität bzw.
    > die Bequemlichkeit des Konsumenten weidlich aus...

    Beim Filmkauf aber wohl mit noch wenig erfolg. Leider unterschlägt Golem die Zahlen der DVD Verkäufe, aber in der Quelle stehen sie ja

    Umsätze DVD 243 Mio Euro
    Umsätze Blu-ray 98 Mio Euro
    Umsätze Video on Demand Verkäufe 17 Mio Euro

    Wenn ich das jetzt richtig gerechnet habe, dann heißt es ca. 67,9% DVD, ca. 27,4% Blu-ray und ca. 4,7% Video on Demand Verkäufe. Da dort nur von Umsätzen die Rede ist und nicht verkaufszahlen, kann man sogar nur schwer beurteilen wie die reinen Verkaufszahlen sich aufteilen (einerseits sind DVDs häufig billiger, andererseits gibt es relativ teure TV Serien Box Sets oft nur als DVD)

    Auch wenn bei Video on Demand die Zuwächse bejubelt werden so sind die Absoluten zahlen doch eher sehr schwach.

  17. Re: Erschreckend

    Autor: kalleknackwurschd 21.05.13 - 19:48

    ich wäre bereit 20 euro im Monat zu zahlen wenn es dann wirklich eine Flat ist, incl Neuerscheinungen.
    Ab Verleihdatum, meinetwegen auch noch ab verkaufsdatum.

    Alles was ich mir bisher angesehen habe ist in diesem Bezug einfach nur schlecht.
    Amazon = Lovefilm gibt es fast nix als VOD. MaxDome müssen neue Filme teuer extra bezahlt werden, aber auch viele "alte Schinken". Watchever - kennen die überhaupt was NEU bedeutet?

    Schade eigentlich und so schwer kann das doch nicht sein so ein Angebot zu bauen ....

  18. Re: Erschreckend

    Autor: 0xDEADC0DE 22.05.13 - 09:47

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte der Kunde die Annahme verweigern oder das Produkt umtauschen wollen
    > nachdem der Code bereits benutzt wurde, wird ihm trotzdem ein fairer
    > Prozentsatz des Kaufpreises berechnet. Natürlich müsste in dem Fall das
    > automatische Verschicken der Codes optional und ihm Kundenkonto
    > deaktivierbar sein.

    Na klar, und morgen kommt der Osterhase.

    > Die Publisher sparen sich die Extra-DVD, die den Digital Copy-Editionen
    > beilegt und bezahlen davon die Server, auf denen die Filme künftig liegen.

    Diese Extra-DVDs sind der letzte Mist und reine Resourcenverschwendung! Die Codes laufen viel zu schnell ab, wenn die Film-DVD mal beschädigt oder verloren ist, kann man diese unsägliche Digital Copy auch gleich mit wegwerfen.


    > So hätte die DC auch endlich mal einen Sinn und würde einen Mehrwert
    > bieten.

    Erstaunlich wie megamäßig überbewertet dieses Thema ist. Wieso gehst du nicht ins Kino und unterstützt die guten Filmemacher so? Natürlich machst du das nicht, du willst alles und zahlst nichts! Diese Mentalität ist total daneben, für Leistung muss man eben auch eine Gegenleistung bringen und 10 bis 20 ¤ für einen neuen Film sind durchaus fair. Wenn du was produzierst, willst du auch davon leben können.

  19. Re: Erschreckend

    Autor: asic 22.05.13 - 10:20

    Er fordert lediglich, dass man die DC-Codes (die sehr häufig bei BRs mit dabei sind) schon bekommt, sobald man die BR bestellt hat und nicht erst (wie jetzt üblich) wenn die BR zuhause ankommt.

    Wie du hieraus wieder eine 'kostenlos Mentalität geht mir auf den Sack'-Debatte stricken kannst, ist mir ein Rätsel. Steht da irgendwo, dass er die Filme für umsonst haben möchte?
    Ich denke nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 10:21 durch asic.

  20. Re: Erschreckend

    Autor: Phreeze 22.05.13 - 13:23

    weil 2 Tage warten ja so schlimm ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  2. Zahoransky AG, Todtnau
  3. ALTANA Management Services GmbH, Wesel bei Düsseldorf
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€, Thermaltake View 21 Tempered...
  3. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?