Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Duckduckgo-Untersuchung: Google…

Sogar mit deaktiviertem JS!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sogar mit deaktiviertem JS!

    Autor: FreiGeistler 06.12.18 - 07:09

    Geht Google nach der IP?
    Suche ich einen mehrdeutigen Begriff, erhalte ich bei google.com Interessen- (IT/Linux) und Standort-Spezifische (CH) Ergebnisse. Selbst mit Useragent des Internet Explorers.
    Benutze deshalb seit jahren Duckduckgo, wenn ich uninterpretierte Ergebnisse will.

    Aber für was setzt Ddg ein Captcha, wenn es nicht trackt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 07:11 durch FreiGeistler.

  2. Re: Sogar mit deaktiviertem JS!

    Autor: Xander 06.12.18 - 14:03

    Welches Captcha meinst du denn? Oder sollte das Cookie heißen?

    Und was hat das mit JS zu tun?

  3. Re: Sogar mit deaktiviertem JS!

    Autor: FreiGeistler 06.12.18 - 15:15

    Xander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches Captcha meinst du denn? Oder sollte das Cookie heißen?
    >
    > Und was hat das mit JS zu tun?

    Hoppla, ich meinte Canvas. Da wird ein verstecktes Bildchen generiert, anhand dessen Pixelmuster man dich identifizieren kann.

  4. Re: Sogar mit deaktiviertem JS!

    Autor: hG0815 08.12.18 - 10:38

    1. Google weiß sehr gut wo du bist. Um das zu erschweren / verhindern kann man:
    - DNS umstellen auf den coolen von Cloudflare (8.8.8.8 -> einfach mal googeln ;-) )
    - VPN / TOR-Netzwerk verwenden
    - Browser verwenden die bestimmte Technologien nicht unterstützen (lynx, elinks etc. - Achtung nur was für Pro-User die keine Angst vor Terminals haben)

    2. Am Besten kein Google direkt verwenden wenn es sich vermeiden lässt. Das Zeug was die sammeln, wird zu einem Berg an Scheiße der irgendwann dein Leben zertrümmern kann wenn es ganz blöd läuft. Klingt übertrieben? Ist es nicht, glaub es oder nicht - ist mir egal :-)

    3. Generell mehr auf Dezentralisierung, Verschlüsselung, Freie Software usw. setzen. Ist schwer den Versuchungen zu entgehen, aber der Teufel wäre dumm ein Angebot zu machen dass du leichtfertig ablehnen kannst um deinen Erstgeborenen zu bekommen :-D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  4. Aktion Mensch e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
      Elektromobilität
      Der Umweltbonus ist gescheitert

      Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
      Eine Analyse von Dirk Kunde

      1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
      2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
      3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

      1. Sonos-One-Konkurrenz: Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen
        Sonos-One-Konkurrenz
        Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen

        Ein ungewöhnlicher Alexa-Lautsprecher kommt vom Audiounternehmen Pure. Der Discovr-Lautsprecher verkleinert seine Größe bei abgeschalteten Mikrofonen. Die weiteren Besonderheiten des smarten Lautsprechers sind der Akku, frei belegbare Tasten und die Unterstützung von Airplay 2.

      2. Citroën Ami One: Elektrokreuzung zwischen Mofa und Auto
        Citroën Ami One
        Elektrokreuzung zwischen Mofa und Auto

        Citroën hat mit dem Ami One ein Konzeptfahrzeug vorgestellt, das zwar nur 45 km/h erreicht, aber oftmals keinen Pkw-Führerschein erfordert. Die Reichweite des kompakten vierrädrigen Fahrzeugs liegt bei 100 km.

      3. Nike Adapt BB: Android-App macht smarte Schuhe dumm
        Nike Adapt BB
        Android-App macht smarte Schuhe dumm

        Nikes selbstschnürende Schuhe Adapt BB können bei einem fehlschlagenden Firmware-Update via Android-App ihre smarten Funktionen verlieren. Mit iOS verläuft das Update problemlos.


      1. 08:41

      2. 08:01

      3. 07:44

      4. 07:30

      5. 20:46

      6. 20:30

      7. 20:30

      8. 20:30