Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchbruch: Huawei vor 3-Milliarden…

Huawei ist ein Spionagebetrieb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huawei ist ein Spionagebetrieb

    Autor: Auweia 26.10.10 - 21:48

    Bei uns kommen die Servicetechniker von Huawei zumeist gegen Abend, wenn sich die Firma lehrt und die Restmannschaft abgearbeitet ist.
    Sie sind auch schon mit Fotoapparaten aufgetaucht und der Gipfel war, dass sie sogar mal am WE größtenteils unbeaufsichtigt arbeiten durften.

    Die Betriebsleitung weiss all die, will jedoch keine Konsequenzen ergreifen. Der Margendruck, die oberste Leitung u.s.w.

    Wer sich Huawei ins Haus holt, der sollte besser nicht auf Geheimnissen sitzen, denn die kann er vergessen.

  2. Re: Huawei ist ein Spionagebetrieb

    Autor: voll lernen 26.10.10 - 22:00

    Sicher ist nicht, wenn es keiner weiss.
    Sicher ist es, wenn es keiner kann.

    Du musst jeden Chinesen ranlassen können, ohne das er intruden oder mehr machen kann, als was er sollen darf.

    Ein Virus im Stromnetz vernichtet ja nicht dein Wassernetz.
    Dein Autoschlüssel wirkt nicht bei Nachbars Auto...

    Wer auf Anständigkeit von Mitarbeitern setzt, verdient überhaupt keine Computer.
    Jeder ist ein potentieller Verräter.
    Also kommt jeder nur einzig an die Daten, die ihm zustehen und kein Byte mehr.
    Callcenter-Drücker für Mobil-Tarife dürften z.b. niemals auch nur die Kontonummer oder die Adresse vom Angerufenen wissen.
    Und wenn T-Systems-Supersoftware ihm zeigt, welche DSL-Versionen an seinem Haus verfügbar sind, muss der Callcenter-Drücker nicht mal die Adresse des Kunden wissen.
    Zahl und Dauer von Anrufen in verschiedene Netze können Dezil-Mäßig angezeigt werden. Aber halt keine einzelnen Nummern:
    "Sie rufen oft in die Türkei an. Vielleicht interessiert sie O2-International-Friends. EINMALIGE Anmeldegebühr von 5 Euro und 5 Nummern können mit Airbag angerufen werden. 5 Euro für jede Änderung der Nummern. Keine Monats-Zusatzkosten."
    Dafür braucht der Callcenter-Drücker keine Lebensläufe und Telefonprotokolle des Angerufenen... .

    Aber wer natürlich schon if-abfragen für patentierbar hält, kann im Platto Hassner Institut ein Super-gutes Studium machen und zum nächsten Hoffer mit Auszeichnung und Diplom am goldenen Band werden... .

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

  1. Kaufhauskette Takashimaya: Roboter oder Unterwäsche
    Kaufhauskette Takashimaya
    Roboter oder Unterwäsche

    In japanischen Kaufhäusern werden Humanoide zu einem eigenen Geschäftsressort. Die Produktvielfalt und das Kundenpotenzial sind mittlerweile so groß, dass Roboter auch außerhalb des Fachhandels verkauft werden - zu teilweise üppigen Preisen.

  2. Youtubers Union: Gewerkschaft der Youtube-Stars hat 16.000 Mitglieder
    Youtubers Union
    Gewerkschaft der Youtube-Stars hat 16.000 Mitglieder

    Eine von dem Deutschen Jörg Sprave gegründete Gewerkschaft wächst und stellt Forderungen der Youtube-Stars an den Plattformbetreiber auf. Die Ausschüttungen sind seit 2017 für bestimmte Kanäle eingebrochen.

  3. Windows 10 1809: Dialogfenster beim Entpacken fehlt und sorgt für Verwirrung
    Windows 10 1809
    Dialogfenster beim Entpacken fehlt und sorgt für Verwirrung

    Ein weiterer Fehler im October 2018 Update: Das in Windows 10 integrierte Archiv-Tool blendet kein Dialogfenster mehr ein. Stattdessen werden Dateien einfach ungefragt kopiert. In einigen Fällen passiert auch gar nichts. Das Problem kann umgangen werden - mit Drittherstellersoftware wie 7zip.


  1. 12:06

  2. 12:03

  3. 11:56

  4. 11:48

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:31

  8. 10:16