1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Durchsuchungen: Illegales Sky…

Ist das wirtschaftlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das wirtschaftlich?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.12.13 - 11:52

    Ist es denn wirklich für die Anbieter wirtschaftlich, Anti-Piraterie-Experten vollzeit zu beschäftigen? Geben die für gut ausgebildete Sicherheitsexperten nicht mehr aus, als ihnen durch Schwarzseher flöten geht? Wer Sky nicht bezahlen will, wird das auch nicht tun, selbst wenn ihm dafür kein illegaler Kanal zur Verfügung steht. Eigentlich das gleiche Thema wie damals mit den Musiktauschbörsen und den Verwertern. Soll wohl nur abschrecken, weil es sonst jeder machen würde, was dann sicherlich tatsächlich ins Geld ginge...

  2. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: flashboy 24.12.13 - 12:08

    Soll ja auch abschreckend wirken, und Nachahmer verindern.

    Von daher vielleicht schon wirtschaftlich, denn wenn keiner dagegen vorgeht haben sowohl Anbieter als auch Gucker keine Angst.

    Außerdem find ich es völlig in Ordnung, wer das in so einer Zahl macht, darf ruhig geschnappt werden.

  3. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: irata 24.12.13 - 12:22

    flashboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem find ich es völlig in Ordnung, wer das in so einer Zahl macht,
    > darf ruhig geschnappt werden.

    Wobei "ein paar tausend" nicht nach besonders viel klingt, vor allem weil die meisten so oder anders nichts bezahlen. Der wirtschaftliche "Verlust" ist da wohl eher ein eher hypothetischer Verlust.
    Im Vergleich zu den tatsächlichen Abonnenten mag die Zahl natürlich hoch erscheinen ;-)

  4. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: irata 24.12.13 - 12:29

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es denn wirklich für die Anbieter wirtschaftlich,
    > Anti-Piraterie-Experten vollzeit zu beschäftigen?

    Das sind wohl eher normale Mitarbeiter, die sich nebenbei mit Anti-Piraterie beschäftigen. Wüsste jetzt nicht, ob es dafür eine echte Ausbildung gibt.
    Vermutlich haben die alle Piratenfilme und -dokus gesehen und ein paar Bücher darüber gelesen ;-)

  5. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: s1ou 24.12.13 - 13:20

    Naja die Definition eines Berufs ist für mich auch nicht das ich da eine Ausbildung drin machen kann.

  6. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: Peter2 24.12.13 - 14:45

    Denke auch dass die "Kampf gegen Piraterie" ziemlich kontraproduktiv ist...

  7. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: blaub4r 24.12.13 - 15:10

    Naja keine Ahnung was das da gekostet hat aber sagen wir mal bei ein paar tausend Leuten, etwa 4000 , jeder 5¤ im Monat. Sind 20000¤ im Monat .

    Nicht wenig wie ich finde..

  8. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: Crapple 24.12.13 - 22:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es denn wirklich für die Anbieter wirtschaftlich,
    > Anti-Piraterie-Experten vollzeit zu beschäftigen?

    Also wenn ein "Anti-Piraterie-Experte" jemand ist, der sich einfach nur in der Piraterie-Szene aufhält und sich mit dieser aktiv auseinandersetzt, dann kann das jeder sein. Zumal im Fall Sky dies ja nur ein Techniker nebenher machen muss.

  9. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: tibrob 27.12.13 - 11:49

    Peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke auch dass die "Kampf gegen Piraterie" ziemlich kontraproduktiv ist...

    Wieso kontraproduktiv? Im Gegenteil! Wenn seitens Sky nichts unternommen wird und man als "Schwarzseher" absolut nichts zu befürchten hat, wird irgendwann die Anzahl der zahlende Nutzer zwangsläufig sinken.

    Wenn beispielsweise Microsoft auf jegliche Aktivierung verzichten und auch nichts gegen Piraterie unternehmen würde, was würde dich als Nutzer dann daran hindern, Windows einfach ohne Lizenz zu verwenden? Dir kann ja sowieso nichts passieren, also wozu dann eine Lizenz kaufen?

  10. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: vol1 27.12.13 - 13:00

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denke auch dass die "Kampf gegen Piraterie" ziemlich kontraproduktiv
    > ist...
    >
    > Wieso kontraproduktiv? Im Gegenteil! Wenn seitens Sky nichts unternommen
    > wird und man als "Schwarzseher" absolut nichts zu befürchten hat, wird
    > irgendwann die Anzahl der zahlende Nutzer zwangsläufig sinken.
    >
    > Wenn beispielsweise Microsoft auf jegliche Aktivierung verzichten und auch
    > nichts gegen Piraterie unternehmen würde, was würde dich als Nutzer dann
    > daran hindern, Windows einfach ohne Lizenz zu verwenden? Dir kann ja
    > sowieso nichts passieren, also wozu dann eine Lizenz kaufen?


    Was hindert Nutzer denn jetzt daran? Der Crack funktioniert einwandfrei. Nie wieder Stress wenn ich Hardware austausche juhu. :))))

  11. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.13 - 14:14

    Habt ihr in Deutschland Fahrschein-Kontrolleure? Ich denke die Situation ist vergleichbar; es lohnt sich insofern wie schon erwähnt um abzuschrecken und außerdem werden noch genügend Schwarzfahrer entdeckt...

    Auch wenn der Verlust wohl eher hypothetisch ist und nicht jeder, der das streaming nutzt nun Sky kauft bzw. kaufen würde wenn es nichts vergleichbares gibt,...

    Der Gewinn den solche Streamer aber machen ist real!

  12. Re: Ist das wirtschaftlich?

    Autor: tibrob 28.12.13 - 01:21

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hindert Nutzer denn jetzt daran? Der Crack funktioniert einwandfrei.
    > Nie wieder Stress wenn ich Hardware austausche juhu. :))))

    Man hindert dich mit dem Kopierschutz und der Aktivierung daran, die du (illegal) umgehst. Mir persönlich geht der ganze Aktivierungskram auch auf die Nerven, dennoch würde es mir im Traum nicht einfallen, eine Raubkopie zu verwenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Stadt Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 214,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
    Keyboardio Atreus im Test
    Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

    Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
    2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
    3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen