Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Bikes: Lieferando kündigt…

@Golem Kasus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem Kasus

    Autor: gumnade 16.09.18 - 20:42

    Bitte auch die Headline im richtigen Kasus setzen.
    "Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktiven Rider" ist der Rider im Dativ, ist also der Rider das, was gekündigt wird, ist er aber im Akkusativ, dann wird dem Rider (der Vertrag) gekündigt, also "Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Rider".

    Als Grammar Nazi vom Dienst musste ich das gerade loswerden - schwerwiegende Bedeutungsverschiebung!

    Sic transit gloria mundi

  2. Re: @Golem Kasus

    Autor: mbirth 16.09.18 - 21:49

    Könnte man bei der opportunity auch gleich Germanisen…

    > Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer

  3. Re: @Golem Kasus

    Autor: gumnade 16.09.18 - 21:59

    mbirth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man bei der opportunity auch gleich Germanisen…
    >
    > > Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer

    Das geht zu weit. Wenn ich von einem Netzwerkverteiler spreche, weiß auch keiner, dass ich einen Switch meine.

    Sic transit gloria mundi

  4. Re: @Golem Kasus

    Autor: Kakiss 16.09.18 - 22:23

    mbirth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man bei der opportunity auch gleich Germanisen…
    >
    > > Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer


    Wollen halt alle so tolle Namen haben, wie die Facility Manager.

  5. Re: @Golem Kasus

    Autor: bastie 17.09.18 - 07:08

    gumnade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktiven Rider" ist der Rider im Dativ,
    > ist also der Rider das, was gekündigt wird, ist er aber im Akkusativ, dann
    > wird dem Rider (der Vertrag) gekündigt, also "Lieferando kündigt
    > gewerkschaftlich aktivem Rider".

    "den Rider" soll Dativ sein und "dem Rider" Akkusativ?
    Lieber Grammar-Nazi, dem muss ich als Deutschlehrerkind widersprechen.

  6. Re: @Golem Kasus

    Autor: zampata 17.09.18 - 07:13

    gumnade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mbirth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Könnte man bei der opportunity auch gleich Germanisen…
    > >
    > > > Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer
    >
    > Das geht zu weit. Wenn ich von einem Netzwerkverteiler spreche, weiß auch
    > keiner, dass ich einen Switch meine.

    Ein Fahrradkurier kennt jeder aber was ist ein Rider? Ich dachte erst es wäre eine bekannte Persönlichkeit. Bis darauf kam dass die Fahrradkurier meinen....

    Hätte sonst alles sein können,

  7. Re: @Golem Kasus

    Autor: hupe 17.09.18 - 08:50

    Rider heißt jetzt Twix ;)

    Man hätte auch Kurier, Radfahrer oder sonstiges benutzen können. Hätte man alles verstanden.

    So nun hab ich auch mehrere Zeilen unnützes Zeug geschrieben.
    Schönen Tag noch :)

  8. Re: @Golem Kasus

    Autor: nomnomnom 17.09.18 - 11:05

    bastie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gumnade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktiven Rider" ist der Rider im
    > Dativ,
    > > ist also der Rider das, was gekündigt wird, ist er aber im Akkusativ,
    > dann
    > > wird dem Rider (der Vertrag) gekündigt, also "Lieferando kündigt
    > > gewerkschaftlich aktivem Rider".
    >
    > "den Rider" soll Dativ sein und "dem Rider" Akkusativ?
    > Lieber Grammar-Nazi, dem muss ich als Deutschlehrerkind widersprechen.

    Ich macht mir beide sehr leid tun ;-)

  9. Re: @Golem Kasus

    Autor: mbirth 17.09.18 - 11:19

    Yay, sie haben's geändert. :)

  10. Re: @Golem Kasus

    Autor: Prypjat 17.09.18 - 14:30

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gumnade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mbirth schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Könnte man bei der opportunity auch gleich Germanisen…
    > > >
    > > > > Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer
    > >
    > > Das geht zu weit. Wenn ich von einem Netzwerkverteiler spreche, weiß
    > auch
    > > keiner, dass ich einen Switch meine.
    >
    > Ein Fahrradkurier kennt jeder aber was ist ein Rider? Ich dachte erst es
    > wäre eine bekannte Persönlichkeit. Bis darauf kam dass die Fahrradkurier
    > meinen....
    >
    > Hätte sonst alles sein können,

    Aus R(a)ider wird Twix, sonst ändert sich nix.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

  1. Raumfahrt: Stratolaunch stellt Raketenentwicklung ein
    Raumfahrt
    Stratolaunch stellt Raketenentwicklung ein

    Einige Monate nach dem Tod des Gründers Paul Allen hat das Unternehmen Stratolaunch seine Geschäftsstrategie verändert: Es will sich auf Raketenstarts von seinem Riesenflugzeug aus konzentrieren und stellt die Entwicklung eigener Raketen ein. Damit einhergeht eine drastische Verringerung der Zahl der Mitarbeiter.

  2. Musikstandard: Midi Association testet Midi 2.0
    Musikstandard
    Midi Association testet Midi 2.0

    37 Jahre nach der Vorstellung von Midi 1.0 und zahlreichen Erweiterungen ist nun offiziell Midi 2.0 in Arbeit: Die Entwicklungsphase für eine Prototypversion hat begonnen, auf der NAMM-Show Ende Januar 2019 soll Angestellten der beteiligten Unternehmen bereits eine erste Version gezeigt werden.

  3. Crostini: VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    Crostini
    VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung

    Die Linux-Apps in ChromeOS laufen in einer VM, die nun erstmals Zugriff auf die GPU-Beschleunigung der Hardware bekommt. Noch ist das aber auf einige wenige Chromebooks beschränkt. Bei der USB-Unterstützung ist das Team schon etwas weiter.


  1. 10:59

  2. 10:44

  3. 10:30

  4. 09:55

  5. 09:22

  6. 08:57

  7. 08:42

  8. 08:27