Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Commerce: Apple will…

Das war eine Foren-Idee für Marketplace

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war eine Foren-Idee für Marketplace

    Autor: Foren Idee 31.05.10 - 11:16

    Das war eine Foren-idee für Amazon-Marketplace.
    Dort müssen (im gegensatz zu Ebay die das per Gesetz einführen müssten) die Produkte ja ISBN haben (ProSeller dürfen eigene Produkte eintragen. Privatverkäufer können nur eingetragene Produkte weil sie keine bisher ungelisteten ISBN anlegen können).

    Man sucht also die fehlenden Comics einer Reihe. Oder die fehlenden Timm und Struppi oder fehlende Asterix.
    Man hat also seine Wunschliste und matcht diese dann vollautomatisch gegen die Marketplace-Angebote. Am besten nicht (nur) über die Webseite sondern in einer netten App, wo man bestimmte Titel bei bestimmten Anbietern "kicken" kann ("hälfte der Seiten fehlt") und dann sieht man, wie die Preise sind und amazon oder das tool berechnet automatisch die besten kombinationen um am günstigsten an die Sachen dran zu kommen.

    Aber das Forum fand sowas zu intelligent und preist jetzt die einführung von Softwarepatenten auf so etwas... .

  2. Re: Das war eine Foren-Idee für Marketplace

    Autor: Siga Fanclub Bärlin 31.05.10 - 11:41

    Ich dachte immer, das wäre dein voller Ernst. Aber der letzte Satz verrät, dass das nur Ironie sein kann. Kein gescheiter Mensch hier im Forum, also nur Applefangirls, findet Trivialpatente gut.

  3. Re: Das war eine Foren-Idee für Marketplace

    Autor: Foren idee 31.05.10 - 12:19

    Das sind bezahlte Poster. Die arbeiten für BWLer. Denen sind Patente sowas von egal.

    Niemand der schlau ist, studiert informatik, naturwissenschaften oder auch fast keinen ingenieur-beruf.

    wegschauen ist auch böse.
    good \ not not evil ? NP \ P ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59