Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail: Amazon verrät versehentlich…

Amazon zu stark!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amazon zu stark!

    Autor: bulli007 19.06.19 - 12:28

    Bald werden wir nur noch in Amazon T-Shirts rumlaufen und Brawndo trinken wie in Idiocracy......
    ......und Amazone bennent sich in Costco um........wollen wir das wirklich???
    In 2017 schon 46% des Onlinehandels und das bei einen einzigen Konzern der auch in anderen bereichen der Konkurrenz das Wasser abgräbt unter anderem schon bei AWS mit Cloud Computing.
    Ich für meinen Teil möchte das verhindern und kaufe immer mehr von anderen Quellen auch wenn es ein paar Euro mehr kostet, aber Unabhängigkeit bringt uns am Ende alle weiter!

  2. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Gunslinger Gary 19.06.19 - 12:41

    Amazon hat mir mal spaßeshalber die Nutzung meines Bankkontos gesperrt. Seitdem such ich alles auf Amazon, kaufen tu ich es aber über eBay. :D

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  3. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Ipa 19.06.19 - 12:47

    Ich kaufe zwar einiges bei Amazon aber glücklich bin ich selten, ich hab erst vor ein paar Tagen Stunden damit verbracht Schuhe für meine Frau zu finden. 99% der seller scheinen aus China zu sein aber deren Kram kaufe ich schon seit Jahren nicht wenn es Alternativen gibt.

    Ich würde gerne country of origin in der Bescheinigung sehen, es ist aber selten angegeben, dann muss man immer auf den seller klicken und nachschauen.

    Manchmal haben die seller ne virtuelle UK Firma aber weiter unten steht dann wieder China.

  4. Re: Amazon zu stark!

    Autor: ChMu 19.06.19 - 12:52

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe zwar einiges bei Amazon aber glücklich bin ich selten, ich hab
    > erst vor ein paar Tagen Stunden damit verbracht Schuhe für meine Frau zu
    > finden. 99% der seller scheinen aus China zu sein aber deren Kram kaufe ich
    > schon seit Jahren nicht wenn es Alternativen gibt.
    >
    > Ich würde gerne country of origin in der Bescheinigung sehen, es ist aber
    > selten angegeben, dann muss man immer auf den seller klicken und
    > nachschauen.
    >
    > Manchmal haben die seller ne virtuelle UK Firma aber weiter unten steht
    > dann wieder China.

    Heisser Tip, Schuhladen?

  5. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Ely 19.06.19 - 12:53

    Warum? Es gibt kein Gesetz, das zum Kauf bei Amazon verpflichtet. Irgendwas muß Amazon also richtig machen, was andere Anbieter nicht so drauf haben.

    Mir schwirrt da der Begriff Service durch den Kopf. Gibt es ein Problem, ist es kein Problem. Kurzer Anruf bei Amazon und schon erledigt. Kein Geschiß, keine Zickereien, keine endlose Warterei, läuft einfach.

    Ich habe für spezielles Zeug (Energietechnik/Solar) auch andere Händler, die ebenso gut sind. Und da kaufe ich auch.

    Ja, es ist die Sache mit dem Service. Dann klappt‘s auch.

  6. Re: Amazon zu stark!

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 19.06.19 - 12:57

    Sind die zu stark bist du zu schwach.

  7. Klamotten kann Amazon nicht.

    Autor: Pecker 19.06.19 - 13:09

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe zwar einiges bei Amazon aber glücklich bin ich selten, ich hab
    > erst vor ein paar Tagen Stunden damit verbracht Schuhe für meine Frau zu
    > finden. 99% der seller scheinen aus China zu sein aber deren Kram kaufe ich
    > schon seit Jahren nicht wenn es Alternativen gibt.
    >
    > Ich würde gerne country of origin in der Bescheinigung sehen, es ist aber
    > selten angegeben, dann muss man immer auf den seller klicken und
    > nachschauen.
    >
    > Manchmal haben die seller ne virtuelle UK Firma aber weiter unten steht
    > dann wieder China.

    Bei Kleidung kann man zwar bei Amazon hier und da ein schnäppchen bei bestimmten Marken machen, aber diese zu finden ist echt scheiß arbeit. Bis man sieht, was ein Produkt in der entsprechende größe und Farbe kostet, das dauert immer. Oder es gibt dann die gewünschte Größe in der Farbe nicht. Das ist super unübersichtlich.

  8. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Pecker 19.06.19 - 13:11

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Es gibt kein Gesetz, das zum Kauf bei Amazon verpflichtet. Irgendwas
    > muß Amazon also richtig machen, was andere Anbieter nicht so drauf haben.
    >
    > Mir schwirrt da der Begriff Service durch den Kopf. Gibt es ein Problem,
    > ist es kein Problem. Kurzer Anruf bei Amazon und schon erledigt. Kein
    > Geschiß, keine Zickereien, keine endlose Warterei, läuft einfach.

    absolut richitg. Ich hab echt selten Probleme bei Amazon, aber wenn, dann sind die mit einem Anruf in 5 Minuten geklärt. Oft gibts auch noch nen Gutschein oben drauf. Sowas habe ich anderswo noch nie erlebt.

    > Ich habe für spezielles Zeug (Energietechnik/Solar) auch andere Händler,
    > die ebenso gut sind. Und da kaufe ich auch.
    >
    > Ja, es ist die Sache mit dem Service. Dann klappt‘s auch.

  9. Re: Amazon zu stark!

    Autor: nille02 19.06.19 - 13:11

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heisser Tip, Schuhladen?

    Ich habe Größe 48/49. Wenn ich in einen Schuhladen gehe, gluckst der Händler und verweist mich auf (Winter)Stiefel und weiße Hallenturnschuhe. Bei diversen Discountern gibt es gelegentlich mal Schuhe auch bis Größe 50, aber die sind von so schlechter Qualität, dass sie einem nach 4 Wochen von den Füßen fallen.

    Für mich gibt es nur die Option Spezialgeschäft mit 1-2 Stunden Anfahrt oder Onlineversand und muss von 10 bestellten Paaren 8 wieder zurückschicken weil sie nicht passen oder deutlich von den Bildern Abweichen (Besonders bei der Verarbeitung)

    Geiz kann man mir hier auch nicht vorwerfen. Bei guten Schuhen sind auch 100¤ noch nichts und bin auch bereit das auszugeben.

  10. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Sionzris 19.06.19 - 13:14

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir schwirrt da der Begriff Service durch den Kopf. Gibt es ein Problem,
    > ist es kein Problem. Kurzer Anruf bei Amazon und schon erledigt. Kein
    > Geschiß, keine Zickereien, keine endlose Warterei, läuft einfach.


    Ich sehe das genauso. Ich bin sogar bereit MEHR bei Amazon für das gleiche Produkt zu bezahlen als bei anderen Händlern. Gerade erst wieder auf die Nase gefallen. Pixel 3 XL bei Saturn Online gekauft (denkt man sich ja, großes Unternehmen, wird schon Service bieten), Gerät hatte einen defekten Temperatursensor und hat sich bei ca. 30° Akku Temperatur immer abgeschaltet. Wie schnell man 30° erreicht (Hosentasche) selbst im Idle mit Bildschirm aus kann sich jeder vorstellen. Bei Saturn angerufen: bitte zum nächsten Store fahren und abgeben. Auf meine Frage ob ich es nicht direkt einschicken kann kam die Aussage, dass dadurch die Bearbeitung um bis zu 10 Tage verzögert würde. 1. "Reperaturversuch" belief sich nach 18 Tagen auf reines Firmwaresoftware aktualisieren heraus ohne Testen. 2. Versuch, diesmal mit Videos von der Abschaltung im Idle einen Tag nach ABHOLUNG des 1. Versuchs -> "Es konnte kein Fehlverhalten des Gerätes festgestellt werden". Ich sollte es dann bei Google einschicken. Das Gerät hatte ich zu dem Zeitpunkt 2 Monate, wovon es einen Monat in Reperatur war. Letztlich auf Gewährleistung gepocht, 2. Versuch als Fehlgeschlagen gerügt und Kaufvertrag rückabgewickelt. Dafür bin ich insgesamt 5 mal zu dem nächsten Saturn geeiert, was für mich nur Abends nach der Arbeit möglich ist, also im vollen Berfusverkehr, jeweils eine Stunde pro Strecke. 10 Stunden reine Fahrtzeit also.

    Vergleich Amazon: Anrufen, Retourenschein per E-Mail. Erster Versuch fehlgeschlagen -> volle Erstattung. Hatte ich mit einem S4 Active.

    Vergleich Google: Pixel 1 XL, defekter USB-C port (extreme heavy user, hatte also definitiv ne Teilschuld). "Sollen wir Ihnen erstmal ein Ersatzgerät zuschicken? Dann können Sie in ruhe alle Daten sichern und haben keinen Ausfall, das defekte muss nur nach 30 Tagen bei uns sein." Ich glaub ich war Sprachlos. Brandneues Gerät bekommen. Inkl. neuem Zubehör und alles.

    Ratet mal wo ich gerade mein Pixel 3 XL Ersatzgerät gekauft habe? Ja richtig, direkt bei Google. Die 99¤ die es mehr kostet ist mir der Service einfach WERT!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 13:19 durch Sionzris.

  11. Re: Amazon zu stark!

    Autor: nille02 19.06.19 - 13:15

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, es ist die Sache mit dem Service. Dann klappt‘s auch.

    Das ist der Grund warum ich mal angefangen habe bei Amazon zu kaufen. Grund Nummer Eins ist, das ich per Lastschrift bezahlen kann. Die ganzen anderen Händler wollen eine Kreditkarte, Vorkasse, Nachname, Paypal oder Sofortüberweisung. Von dem Angebot bleibt nur Vorkasse und das verzögert alles noch weiter.

  12. Re: Amazon zu stark!

    Autor: rafterman 19.06.19 - 13:18

    Direkt beim Hersteller kaufen. Hatte für meine Freundin 2 Birkenstocks bei Amazon bestellt, beides Blender. Dann lieber direkt von denen. Mache ich bei Adidas, Nike, Tods etc. genauso. Mit Größe 49 gibt es dann auch keine Probleme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 13:19 durch rafterman.

  13. Re: Amazon zu stark!

    Autor: rafterman 19.06.19 - 13:20

    Schau mer ma wie das wird wenn es keine Konkurrenz mehr gibt.

  14. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Sionzris 19.06.19 - 13:22

    Das ist ja das schöne: Wenn Amazon plötzlich nicht mehr der beste ist, wandern die Kunden zum kleinen "neuen" Händler ab und dieser wird immer größer.

  15. Re: Amazon zu stark!

    Autor: rafterman 19.06.19 - 13:25

    Genauso wie Nutzer zu besseren Browsern abwandern. Halt nein da war ja was.
    Stichwort IE.
    Das kann so sein wie du sagst, muss es aber nicht. Die Leute sind faul und wollen sich gar nicht so oft registrieren, wird halt bei Amazon gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.19 13:26 durch rafterman.

  16. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Kakiss 19.06.19 - 13:25

    Das ist auch mein Grund, bei Amazon zu kaufen.

    Ich habe einfach nicht den Nerv meine Zeit dafür aufzubrauchen, defekte Geräte spazieren zu fahren und mich mit den Händlern zu quälen.

    Klamotten und Schuhe kaufe ich jedoch lieber im Laden, da man sich auf Größen nicht verlassen kann und ich kein Fan von Hin- und Hergeschicke bin.

    Die Chinahändler im Markplace und auf eBay stören mich jedoch, da dort dann eher die qualitativ schlechteren Geräte gelistet sind.
    Einen kleinen Verstärker hatte ich gekauft, um alten Boxen wieder Leben einzuhauchen, ohne zu merken dass er aus China kam (bei Amazon sieht man das nur, wenn man direkt auf den Händler klickt).
    Beim Einstecken in die Steckdose gab es nach einem Monat Funken und das Bild am Röhrenfernseher mit Konsole wird verzerrt...

  17. Re: Amazon zu stark!

    Autor: DanielKämpf 19.06.19 - 13:40

    Danke für den Kommentar.
    Die Leute merken nicht, dass sie die Macht haben Unternehmen groß bzw.
    klein zu machen. Wer Erfolg hat, macht etwas richtig.


    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Es gibt kein Gesetz, das zum Kauf bei Amazon verpflichtet. Irgendwas
    > muß Amazon also richtig machen, was andere Anbieter nicht so drauf haben.
    >
    > Mir schwirrt da der Begriff Service durch den Kopf. Gibt es ein Problem,
    > ist es kein Problem. Kurzer Anruf bei Amazon und schon erledigt. Kein
    > Geschiß, keine Zickereien, keine endlose Warterei, läuft einfach.
    >
    > Ich habe für spezielles Zeug (Energietechnik/Solar) auch andere Händler,
    > die ebenso gut sind. Und da kaufe ich auch.
    >
    > Ja, es ist die Sache mit dem Service. Dann klappt‘s auch.

  18. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Eheran 19.06.19 - 13:44

    >Stunden damit verbracht Schuhe für meine Frau zu finden.
    >Heisser Tip, Schuhladen?
    >Ich habe Größe 48/49.

    Bist du deine Frau? Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht.

  19. Re: Amazon zu stark!

    Autor: nille02 19.06.19 - 13:46

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Stunden damit verbracht Schuhe für meine Frau zu finden.
    > >Heisser Tip, Schuhladen?
    > >Ich habe Größe 48/49.
    >
    > Bist du deine Frau? Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht.

    Schau auf die Nicknamen, ich bin hier einfach eingestiegen.

  20. Re: Amazon zu stark!

    Autor: Sicaine 19.06.19 - 13:48

    Naja letztens halt ne Waschmaschine bei Amazon gekauft. Warum auch nicht? Der Preis war aehnlich wie bei anderen, die Beratung hab ich selbst uebernommen dann brauch ich nur noch einen vertrauenswuerdigen Lieferanten und das ist nun mal Amazon.

    Da kann ich halt echt gut und gerne auf den lokalen Fachhandel verzichten.

    Und im Worst Case Scenario, so lange dauert es nicht eine etwas teurere und ineffizientere Kapazitaetserhoehung bei anderen Haenderln aufzubauen sollte morgen Amazon ploetzlich boese werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 144,90€ + Versand
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00