1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mail: Amazon verrät versehentlich…

Kapier ich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapier ich nicht.

    Autor: Micha_T 19.06.19 - 17:39

    Ich kauf fast nie was bei amazon. Meist gibt es das produkt oder ein vergleichbares wo anders billiger. Ich informier mich halt vorher und kaufe nicht blind ein paar sachen zum testen und schick den rest zurück.


    Aber die leute sind halt faul wa. Da vergleicht man nicht mal obwohl man sich null dabei bewegen müsste.

  2. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.19 - 18:02

    Hat nix mit Faulheit zu tun, sondern mit Service: Wenn ich bei Amazon was bestelle, egal was, krieg ich es umgetauscht. Bei Verkauf durch Amazon sowieso, aber auch bei Händlern via Marketplace erstattet mir Amazon das Geld, zumindest war das 2x bei mir so.
    Was bringt es mir, wenn der Laptop 50¤ billiger ist bei 1000¤ Warenwert, aber er bei einem Defekt nach ein paar Monaten nur noch über meinen Anwalt umtauschbar ist? Umtauschbar = Gewährleistung, bei mir war er nach 5 Monaten kaputt, der günstigere Händer weigerte sich, bis Post vom Anwalt kam.

    Da gebe ich lieber die paar % mehr aus, habe dafür aber die Sicherheit, dass ich es im Bezug auf die Gewährleistung ersetzt kriege.

  3. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: gaym0r 19.06.19 - 19:19

    Wenn man nur auf den Preis guckt magst du recht haben. Es geht aber um mehr. Meine Meinung:
    Service/Kulanz/Beratung: Lokaler Händler > Amazon > sonstige
    Preis: Ebenso. (Oder andersrum, je nachdem wie man es betrachtet)

    Wobei mir ersteres wichtiger ist.

  4. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: justanotherhusky 19.06.19 - 20:46

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man nur auf den Preis guckt magst du recht haben. Es geht aber um
    > mehr. Meine Meinung:
    > Service/Kulanz/Beratung: Lokaler Händler > Amazon > sonstige
    > Preis: Ebenso. (Oder andersrum, je nachdem wie man es betrachtet)
    >
    > Wobei mir ersteres wichtiger ist.

    Beratung unterschreibe ich. Service und Kulanz allerdings nicht. Kenne keinen Händler wo ich ein Produkt zurückgeben kann (nicht umtauschen!!) weil es mir nicht gefällt oder sogar ohne Angabe von Gründen.

  5. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: Piyo 19.06.19 - 22:55

    Gerade bei Amazon Marketplace gibt es viel Krams, den ich so einfach nicht bei lokalen Händlern bekomme. Da ist der Marketplace mit seinem einheitlichen Bestell- und Bezahlprozess deutlich einfacher, als 50 Kleinst-Onlineshops zu durchsuchen.

    Außerdem ist die hiesige Innenstadt verkehrsberuhigt und das Busssystem eine Katastrophe. Größere Anschaffungen sind daher gar nicht lokal möglich - außer vielleicht bei Media Markt auf der grünen Wiese.

  6. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: ChMu 20.06.19 - 11:43

    Piyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Amazon Marketplace gibt es viel Krams, den ich so einfach nicht
    > bei lokalen Händlern bekomme. Da ist der Marketplace mit seinem
    > einheitlichen Bestell- und Bezahlprozess deutlich einfacher, als 50
    > Kleinst-Onlineshops zu durchsuchen.

    Marketplace ist nicht Amazon. Sieht nur so aus. Jeder Hanz und Franz kann da verkaufen. Auch den beruehmten Amazon Service oder Kulanz gibts nicht bezw eingeschraenkt wenn du wenigstens “shipped by Amazon” hast und der Haendler bei Prime mitmacht.

    > Außerdem ist die hiesige Innenstadt verkehrsberuhigt und das Busssystem
    > eine Katastrophe. Größere Anschaffungen sind daher gar nicht lokal möglich
    > - außer vielleicht bei Media Markt auf der grünen Wiese.

    Verstehe ich nicht. Du meinst weil Du nicht mit dem Auto vor die Tuer fahren kannst, kann man nicht einkaufen? Wenn Du in der Stadt wohnst, duerfte man die Geschaefte doch auch anders erreichen? Wenn Du nicht in der Stadt wohnst gehst Du ja ins Einkaufszentrum am Stadtrand. Das man nicht von ausserhalb in die Stadt reinfaehrt duerfte klar sein. Das kann man sich bei dem inzwischen ueblichen Verkehr tatsaechlich sparen.

  7. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: JackIsBack 20.06.19 - 19:55

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Service und Kulanz allerdings nicht. Kenne
    > keinen Händler wo ich ein Produkt zurückgeben kann (nicht umtauschen!!)
    > weil es mir nicht gefällt oder sogar ohne Angabe von Gründen.


    Richtig. Deutschland ist eine Service Wüste, Amazon hat es verstanden und macht es richtig.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  8. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: JackIsBack 20.06.19 - 19:57

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch den beruehmten Amazon Service oder Kulanz gibts nicht
    > bezw eingeschraenkt wenn du wenigstens “shipped by Amazon” hast
    > und der Haendler bei Prime mitmacht.

    Bei FBA (Fulfilment by Amazon) hat der Kunde natürlich den vollen Amazon Support / Kulanz. FBA Händler bekommen auch automatisch das Prime Badge. Dafür müssen die FBA Händler ziemlich viel bezahlen.

    Deine Aussage trifft nur bei FBM (Fulfilment by Merchant) zu.

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.19 19:58 durch JackIsBack.

  9. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: Piyo 20.06.19 - 20:38

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marketplace ist nicht Amazon. Sieht nur so aus. Jeder Hanz und Franz kann
    > da verkaufen. Auch den beruehmten Amazon Service oder Kulanz gibts nicht
    > bezw eingeschraenkt wenn du wenigstens “shipped by Amazon” hast
    > und der Haendler bei Prime mitmacht.

    Amazon bietet beim Marketplace sehr wohl Service – zum Beispiel kannst du einen Garantieantrag stellen, wenn ein Händler auf Retoureanfragen nicht reagiert. Wenn dir ein kleiner Händler das falsche Produkt zusendet und dann deine Mails ignoriert, wird er auf einmal sehr aktiv, sobald Amazon mal eben die 400¤ Kaufpreis einbehält.

    > > Außerdem ist die hiesige Innenstadt verkehrsberuhigt und das Busssystem
    > > eine Katastrophe. Größere Anschaffungen sind daher gar nicht lokal
    > möglich
    > > - außer vielleicht bei Media Markt auf der grünen Wiese.
    >
    > Verstehe ich nicht. Du meinst weil Du nicht mit dem Auto vor die Tuer
    > fahren kannst, kann man nicht einkaufen? Wenn Du in der Stadt wohnst,
    > duerfte man die Geschaefte doch auch anders erreichen? Wenn Du nicht in der
    > Stadt wohnst gehst Du ja ins Einkaufszentrum am Stadtrand.

    Ich wohne in einer 70.000-Einwohner-Stadt, in der die komplette Innenstadt Fußgängerzone ist. Die Parkhäuser am Stadtrand sind rappelvoll. Und von den Parkmöglichkeiten am Stadtrand sind viele Läden mit weniger als 2km Fußweg nicht erreichbar. Am Samstagen – also am idealen Shopping-Tag – fahren die Busse dann auch wegen dem Wochenmarkt nicht durch die Innenstadt. Also ebenfalls viel Fußweg.

    Einkaufszentren am Stadtrand sind hier eher spärlich gesäht, auch weil der Stadtrat keine Konkurrenz zur Innenstadt möchte. Ein paar Möbelläden, Baumärkte, ein Mediamarkt, ein Expert –
    dann hört es schon auf.

    Der kleine Fachhändler sitzt in der Innenstadt. Einen neuen Drucker darf ich also erst mal 2 KM schleppen. Oder auf dem Fahrrrad-Gepäckträger mitführen. Und wenn ich mich dann entscheide, dort nicht hinzugehen, dann finde ich auch Amazon nicht schlimmer als Media Markt.

  10. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: ChMu 20.06.19 - 23:28

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch den beruehmten Amazon Service oder Kulanz gibts nicht
    > > bezw eingeschraenkt wenn du wenigstens “shipped by Amazon”
    > hast
    > > und der Haendler bei Prime mitmacht.
    >
    > Bei FBA (Fulfilment by Amazon) hat der Kunde natürlich den vollen Amazon
    > Support / Kulanz. FBA Händler bekommen auch automatisch das Prime Badge.
    > Dafür müssen die FBA Händler ziemlich viel bezahlen.

    Nur um die geht es doch gar nicht? Du bekommst kein FBA bei Lieferung aus China, auch keine next day delivery. Prime haben diese Haendler auch nicht.
    >
    > Deine Aussage trifft nur bei FBM (Fulfilment by Merchant) zu.

    Ja, genau das habe ich gesagt?

  11. Re: Kapier ich nicht.

    Autor: JackIsBack 21.06.19 - 00:22

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um die geht es doch gar nicht? Du bekommst kein FBA bei Lieferung aus
    > China, auch keine next day delivery. Prime haben diese Haendler auch
    > nicht.

    Es gibt viele FBA Händler, die ihre Ware in China herstellen lassen (mit eigenem Logo) und dann bei Amazon verkaufen. FBA hat halt viele Vorteile, vor allem weil man sich als Händler nur um Nachschub kümmern muss. Support, Versand und das ganze Zeug was so viel Arbeit ist macht Amazon.

    Die paar China Händler sind eh bald weg weil die gegen diverse EU Richtlinien verstoßen (die zahlen zB keine Umsatzsteuer etc)

    „ Steam ist kein DRM“
    - Gabe

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

    „Klimaschutz durch Verzicht, Verbote, Askese, das kann man alles machen. Aber: Auf diesem Weg wird uns global niemand folgen. Viele Menschen können gar nicht auf Wohlstand verzichten, weil sie noch gar keinen haben. Statt Moralweltmeister sollte unser Anspruch sein, durch Innovationen und Fortschritt Technologie-Weltmeister zu werden, um durch neue Ideen das Klima und die Umwelt zu retten!„
    Christian Lindner, FDP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAYLASE GmbH, Weßling
  2. Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Schmidt + Clemens GmbH + Co. KG, Lindlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro