Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay: Deutlich höhere Gebühren für…

Gibt leider keine Alternativen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt leider keine Alternativen

    Autor: elknipso 16.05.11 - 09:08

    Hallo,

    leider gibt es keine wirkliche Alternative. Manche Sachen kann man noch über Kleinanzeigen verkaufen, aber eine wirkliche echte alternative zu dem eBay Modell gibt es leider immer noch nicht.

    Und ein Flohmarkt ist auch keine Alternative, erstens wäre mir dafür meine Zeit viel zu schade, um mich da einen Tag irgendwo hinzustellen, und zweitens erzielt man da bei weitem geringere Preise.

  2. Re: Gibt leider keine Alternativen -> selbst schuld

    Autor: TribunM 16.05.11 - 09:11

    Mal ganz ehrlich ein Monopol kann sich nur bilden, wenn die Leute es zulassen. Von alleine passiert das nämlich nicht. Also seid Ihr alle zu einem Großteil selbst schuld daran, dass ebay machen kann was es will.

    Das ihr es nicht geschnallt habt, dass ebay die Privaten von der Hauptplattform weghaben will und auf die Kleinanzeigen Seite "abschiebt". Traurigerweise wird das wohl noch funktionieren.

    Das große Problem ist natürlich das Angebote - Käufer Verhältnis. Das ist bei ebay ohne Frage gut, was nach 10 Jahren aber kein Wunder ist. Deshalb haben es Konkurrenten wie hood.de, was zugegebenermaßen ebay von vor 6 Jahren entspricht, oder neue Mitstreiter wie das echt coole revvler.com es relativ schwierig.

  3. Re: Gibt leider keine Alternativen -> selbst schuld

    Autor: miguele 16.05.11 - 09:20

    Mit selbst schuld hat das wenig zu tun, da eine solche Platform nur gut funktioniert, wenn "alle" sich dort rumtreiben. Nur so kann man am meisten Leute rreichen und nur so erzielt man maximalen Gewinn aus seinen Verkäufen.
    Es hätte wenig Sinn, wenn es 10 solcher Pöattformen gibt auf die alle Leute verteilt sind. eBay nutzt das eben aus...leider...

  4. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: Fagballs 16.05.11 - 09:30

    Naja, schon die ebay-Suche funktioniert oft nicht optimal, da muss man statt auf ebay.de auf ebay.com suchen. Wenn es eine gescheite Suchmaschine über alle derartigen Seiten gäbe, dann würden sich vielleicht auch kleinere durchsetzen.

    Aber zumindest, wenn es 2-3 gute Alternativen gäbe, wäre ich schon bereit die zu durchsuchen, wenn ich mal was haben will. Ist bei Neukäufen bei richtigen Händlern ja auch nicht anders.

  5. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: TribunM 16.05.11 - 09:35

    Eben du gibts dir schon selber eine Begründung. Ich meine es ist klar, dass ich "maximalen" Gewinn erzielen möchte, aber wenn ich überhaupt keine Kompromisse eingehe, wird es eben nie eine echte Alternative zu ebay geben.

    Ein Teufelskreis... Und wir sprechen nicht von 10 Plattformen, aber eine oder zwei Alternativen würde dem Markt sicherlich einiges bringen.

    Monopole sind niemals gut, leider beschweren sich immmer nur alle, ändern tun Sie nichts.

  6. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: zerberus 16.05.11 - 09:46

    Hm ich sehe mich auch mal dazu veranlasst etwas dazu zu schreiben. Wenn ich etwas anbiete, möchte ich es auch verkaufen. Dementsprechend biete ich bei Hood nichts an, da die kaum user haben und sowieso kaum etwas bieten. Wenn man sich alleine die Seite ansieht, ist das schon mehr als ein Grund um wieder zu gehen.

    So landet man dummerweise immer wieder bei ebay. Mich ärgert das immer wieder, aber beim Sprit ist das genauso. Aufregen alleine nutzt aber nichts, machen kann man nur etwas mit Vielen gemeinsam. Aber da finden sich leider zu wenig für, was schade ist.

  7. Re: Gibt leider keine Alternativen -> selbst schuld

    Autor: elknipso 16.05.11 - 10:00

    TribunM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das große Problem ist natürlich das Angebote - Käufer Verhältnis. Das ist
    > bei ebay ohne Frage gut, was nach 10 Jahren aber kein Wunder ist. Deshalb
    > haben es Konkurrenten wie hood.de, was zugegebenermaßen ebay von vor 6
    > Jahren entspricht, oder neue Mitstreiter wie das echt coole revvler.com es
    > relativ schwierig.


    Das hat mit "selbst Schuld" wenig zu tun. Wie Du schon selbst erkannt hast, steht und fällt die Attraktivität mit dem Käufer/Verkäufer Verhältnis einer Plattform. Und da gibt es halt aktuell leider keine Alternative zu ebay.

    hood und wie sie alle heißen sind schlicht viel zu unbekannt.

  8. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: DiscoVolante 16.05.11 - 10:13

    wie siehts eigentlich auf hood.de aus? hat da schonmal jemand was verkauft? weiß man etwas über die nutzer und besucherzahlen?

    zumindest im filmbereich und bei spielen ist filmundo.de sehr gut besucht und vielversprechend, gerade bei 18er sachen die ja auf ebay garnicht und bei amazon nurmit horrenden gebühren verkauft werden dürfen.
    das design ist zwar etwas altbacken aber sehr funktional. habe selbst schon darüber ver- und gekauft.

  9. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: der mit der Maus tanzt 16.05.11 - 10:25

    Hi!

    Ich habe bei hood schon das eine oder andere verkauft. Für "einfache" günstige Artikel wie Bücher oder DVDs ist das schon OK, man erzielt zwar nicht unbedingt so hohe Preise wie bei eBay, dafür ist dann auch keine Provision fällig. Auch kaufe ich Bücher gerne über hood. Gerade in dem Bereich sind dort auch einigermaßen viele Leute unterwegs. Exotische Sachen wie defekte PC-Hardware oder ältere Komponenten bekommt man bei hood aber nicht los, bei eBay besteht da zumindest eine kleine Chance.

    Gruß,
    der mit der Maus tanzt

  10. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: zerberus 16.05.11 - 10:29

    ganz ehrlich so funktionial wie hood ist, so sehr haben die sich auf alles umsonst ausgeruht. Die bieten wirklich nichts und sind nicht mehr als ein Kleinanzeigenmarkt mit Auktionsfunktion.

  11. Doch gibt es

    Autor: dabbes 16.05.11 - 10:30

    Allerdings mit dem Haken dass du dort den realistischen Preis einstellen musst und nicht auf Deppen hoffen kannst die zuviel zahlen.

    Beispiel:

    Ich stelle meine Q9550 für 120 Euro bei Hood.de ein... dann bekomme ich auch höchstwahrscheinlich nur die 120 Euro (weil kaum jemand da sucht).

    Stell ich es bei eBay für 1 Euro, bekomme ich wahrscheinlich locker 140 Euro.

    Allerdings rund 10% Abschlag an ebay bedeutet ich mache 126 Euro mit dem Ding, also ganze 6 Euro mehr.
    Und genau für diese 6 Euro rennen alle zu eBay.

    Wenn man es ernst meint mit den Alternativen sollte man auf die 6 Euro sch....n und gleich bei Hood einstellen.

  12. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: zerberus 16.05.11 - 10:38

    Finde den Auktionsmarkt eh total tot. Das Risiko ist natürlich bei anderen Plattformen außer eb*** natürlich viel höher. Gab ja auch mal dieses Azubo, das ist daran auch gescheitert. Ich nutze Hood eher deswegen nicht, weil es total langweilig ist und nichts eigenes bietet. Der Zug ist bei denen auf jeden Fall abgelaufen würde ich sagen. Aber für neue Mitstreiter ist die jetzige Zeit doch recht gut.

  13. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: elknipso 16.05.11 - 10:42

    Ich spare mir die Mühe bei hood.de was einzustellen oder da nach was zu suchen da die Besucherzahlen dafür zu gering sind.

  14. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: TribunM 16.05.11 - 11:13

    Hood ist mist genau wie die meisten anderen. Mit solch altbackenen Konzepten kommt man in der heutigen Zeit nicht mehr weit. Da gibt es schon wesentlich bessere, moderne Konzepte. Auktionen sind eh voll 80s ^^

  15. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: martos2 15.04.12 - 14:17

    hallo!

    ich hab dieses forum per suchbegriff ebay alternative gefunden.

    ich würde folgende seite zwar nicht als ebay alternative bezeichnen, aber es ist eine doch wachsende community (hab über sie in der zeitung gelesen gehabt und habe mich dann auch registriert.)

    deshalb möchte ich das hier auch einfach mal erwähnt haben. www.smartvie.de ist der Name des Marktplatzes

    daher ich dort selbst verkaufe, versuche ich zu helfen die seite ein bisschen unter die leute zu bringen.

    Vielleicht gefällt es ja auch dem einen oder anderen

  16. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: der mit der Maus tanzt 20.04.12 - 14:23

    Hi!

    Kannst du denn etwas dazu schreiben, was so toll an SmartVie ist? Wie ist z.B. der Support bei Problemen mit Käufern oder Verkäufern?

    Gruß,
    der mit der Maus tanzt

  17. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: SamN8 30.04.12 - 21:51

    Hallo,

    also ich hab von dem Anbieter smartvie auch vor einiger Zeit über ein Forum gelesen. Direkt angemeldet, inseriert und ein gratis Willkommensgeschenk bekommen (4GB USB Stick), das war schon mal nett :)

    Also in der Theorie haben die einen Käuferschutz selbst bei Zahlung mit Banküberweisung, ein schnelles und sehr sicheres Bezahlsystem und für Verkäufer geringere Gebühren.

    Bei meinen Inseraten kamen auch gleich viele Anfragen (Sofortkauf, Abholung usw.) wobei nur eines verkauft wurde, aber das zu einem wirklich guten Preis und dank der geringeren Gebühren stehe ich unterm Strich wirklich gut und mit Gewinn da.

    Dann gab es auch gleich ein Problem bei der Anmeldung (war da verunsichert) aber Frage wurde blitzschnell geklärt, also hier kann ich auch nur positives berichten.

    Alles in allem, wenn es ihnen gelingt, die Nutzerzahlen zu steigern, ist das für mich wirklich die Alternative und ich werde smartvie somit weiterhin beobachten bzw. dort aktiv sein.

    Hoffe ich konnte helfen!

    LG

  18. Re: Gibt leider keine Alternativen

    Autor: martos2 01.05.12 - 09:55

    Hallo!

    @SamN8
    Bei der Aktion mit dem USB KEY habe ich nicht mit gemacht, also hier zu kann ich nichts schreiben.

    @ der mit der Maus tanzt
    ich kann jetzt nicht genau erklären wofür smartvie alles steht, das sieht man am besten wenn man über sie liest, aber kurz gesagt, es ist ein auktionshaus für deutschland, österreich, schweiz und lichtenstein.

    auf dem portal gibt es auch ein eigenes bezahlsystem, was ich auch anbiete zu mal paypal doch auch höhere gebühren als dieses hat (also das finde ich super, weil wenn sich das durchsetzt kann ich vl von paypal ganz absehen)

    als gewerblicher verkäufer benutze ich nicht die hotline von smartvie selbst sondern bereits als ich mich als händler registriert hatte, rief mich dann mal jemand an welcher die händler direkt unterstützt (eine art einstiegshilfe) was doch sehr praktisch ist.

    das portal kann ich wirklich nur empfehlen, es muss halt natürlich noch bekannter werden

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Home-Office
  2. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  4. AOK Niedersachsen', Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38