1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay macht mehr Gewinn…

Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: iZwang 22.04.10 - 06:55

    ...es wird ja jeder unter 50 Sternen bei eBay dazu genötigt PayPal zu verwenden.
    Es gab mal eine Zeit, da lohnte sich eBay noch, eine Zeit bevor man Artikel teilweise gratis versenden und keine 10% Provision zahlen musste.

  2. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Vollstrecker 22.04.10 - 09:19

    Es gibt eine Menge Alternativen zu ebay, die teilweise sogar komplett kostenlos sind, nur sind die kaum bekannt, bzw. bieten sie nicht den Schutz den ebay bietet. Schade das ebay zu so einem Monopolisten geworden ist.

  3. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Johnny Cache 22.04.10 - 09:45

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt eine Menge Alternativen zu ebay, die teilweise sogar komplett
    > kostenlos sind, nur sind die kaum bekannt, bzw. bieten sie nicht den Schutz
    > den ebay bietet. Schade das ebay zu so einem Monopolisten geworden ist.

    Unter "Alternativen" verstehe ich jedenfalls einen Dienst bei dem man ungefähr das selbe Geld wie bei eBay bekommen, oder aber Produkte zum selben Preis ersteigern kann. "Alternativen" wie Hood.de sind nun mal keine weil genau das nicht gegeben ist.
    Was hilft es mir wenn es zwar theoretisch andere Dienste gibt, ich dort aber die gewünschten Produkte nicht erwerben kann? Ich mach mir alle paar Monate den Spaß und suche die letzten zehn oder zwanzig bei eBay ersteigerten Produkte bei Hood und habe noch nicht ein einziges mal eines davon gefunden.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Kaktee 22.04.10 - 09:53

    Yep, das mit dem PayPal-Zwang hatte ich kürzlich auch festgestellt. Bin schon bzw. war seit neun Jahren bei eBay, habe aber noch keine fünfzig Bewertungen, da nur Gelegenheitsnutzer. Nun wollte ich etwas verkaufen und wurde gezwungen, auch PayPal anzubieten. Man müsse es ja noch nicht einrichten, nur wenn es jemand verwenden sollte ...
    Natürlich wurde dann per PayPal bezahlt, obwohl ich es dem Käufer gegenüber anders erbeten hatte, und ich war gezwungen, diesen PayPal-Account einzurichten. Der nun wieder gelöscht ist. Und eBay hat mich gesehen, die Plattform ist für mich gestorben.

    Ein Beschwerdemail brachte (unter anderem) folgende zwei Absätze:

    "Bitte bedenken Sie, dass Sie PayPal lediglich als zusätzliche
    Zahlungsmethode anbieten müssen.

    Viele Käufer werden Sie auch weiterhin per Überweisung bezahlen. Dadurch können Sie die bereits einkalkulierten PayPal-Gebühren sparen. Aber allein schon die Tatsache, dass Sie PayPal angeboten haben, macht Sie als Verkäufer vertrauenswürdiger."

    Wunderbar und begeisternd.

    Schade. Die eBay-Idee war mal wirklich interessant. Heute lohnt es sich nicht mehr wirklich.

  5. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Johnny Cache 22.04.10 - 10:03

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich wurde dann per PayPal bezahlt, obwohl ich es dem Käufer gegenüber
    > anders erbeten hatte, und ich war gezwungen, diesen PayPal-Account
    > einzurichten. Der nun wieder gelöscht ist. Und eBay hat mich gesehen, die
    > Plattform ist für mich gestorben.

    Warum sollte der Käufer auch was anderes machen? Mit PP hat man den theoretischen Käuferschutz und deutlich weniger Arbeit als bei einer Überweisung weswegen das die bevorzugte Zahlungsart für viele Leute ist. Das gilt besonders wenn einem z.B. der KK-Anbieter noch Rabatte anbietet wenn man damit bezahlt.

    Ja, deine Kosten waren dank PP höher, auf der anderen Seite hat der Kunde der per PP zahlen wollte das höchste Gebot abgegeben. Wenn er es nicht getan hätte hättest du auch weniger eingenommen auch wenn per Überweisung bezahlt worden wäre.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Kaktee 22.04.10 - 10:20

    > Ja, deine Kosten waren dank PP höher, auf der anderen Seite hat
    > der Kunde der per PP zahlen wollte das höchste Gebot abgegeben.

    Der Käufer hätte das Gebot so oder so abgegeben. Den hatte ich vor dieser unsäglichen Zwangsregelung schon einmal, und eine Überweisung hat ihn auch damals nicht beim Bieten gestört. So hat nur eBay mit Tochter PayPal mehr verdient. Es geht dabei nicht um Käuferschutz, sondern rein um möglichst hohen Profit des Konzerns.

  7. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: micro format 22.04.10 - 10:37

    Kaktee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > unsäglichen Zwangsregelung schon einmal, und eine Überweisung hat ihn auch
    > damals nicht beim Bieten gestört. So hat nur eBay mit Tochter PayPal mehr

    Die strohdummen Banken bieten sowas halt nicht.
    Oder Überweisungs-Microformat/Überweisungs-URL. Das ist quasi noch sicherer als Überweisung und wird nur von Nichts-Checkern abgelehnt.
    Stattdessen einen Verwaltungs-Wasserkopf wie giropay aufbauen damit der Schwager ein paar Pöstchen kriegt.

    Ich will bequem und einfach und ohne riesigen Aufwand wie bisher überweisen können. Und das habe ich bei PayPal. Oft kommt die Ware dann auch 1 Tag schneller als bei Überweisung.
    Und mit Microformaten würde es problemlos gehen. Aber dumme Banken sind dagegen.

  8. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: micro format 22.04.10 - 10:42

    eurobuch.com o.ä. zeigt Alternativen für z.b. Bücher an.
    Amazon Marketplace ist auch ok. Weil Amazon (so wie Apple) den Daumen drauf hält und auf Qualität besteht.

    15% Provision INCLUSIVE Inkasso ist ok, wenn man Überweisungs-Deppen zu tun hat und keine Zeit hat, sich mit solchem Pack oder fehl-überweisern abzugeben oder jemanden teuer dafür einzustellen.

    All die anderen Märkte sind meist wenig tauglich. Das peilen die Gläubigen halt nicht.

    Xing-Foren für Freiberufler-Aufträge
    Konsolen-Zeitschriften-Foren für Konsolen-Spiele (und Ebay)
    Satelliten-Empfangs-Foren für Satelliten-Krams (1,80 m Antennen usw.) (und Ebay)
    usw.

  9. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: ÄRGERLICH 22.04.10 - 14:31

    iZwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...es wird ja jeder unter 50 Sternen bei eBay dazu genötigt PayPal zu
    > verwenden.
    > Es gab mal eine Zeit, da lohnte sich eBay noch, eine Zeit bevor man Artikel
    > teilweise gratis versenden und keine 10% Provision zahlen musste.

    Man wird teilweise gezwungen PayPal anzubieten, im Gegenzug bekommt man dann ggf. eine schlechte Bewertung (wenig Sterne) bzgl. der Versandkosten, weil man die Ware nur als Paket versendet, der Käufer aber Päckchen, Maxibrief oder Warensendung wünscht.

    Tut man dies nicht und kann den Versand hinterher nicht belegen, erstattet PayPal dem Käufer den Kaufpreis, wenn dieser den Erhalt der Ware abstreitet. Als Verkäufer hat man weder Ware noch Geld - einfach klasse.

    Wenn man jetzt einen Artikel gratis versenden muss, in einigen Artikelgruppen gefordert, muss man den Startpreis erhöhen. Somit streicht sich eBay zusätzliche Einstellgebühren ein.
    Eine Frechheit, zumal eBay dies mit dem kostenlosen Versand einiger Online Händler begründet. Die nehmen für ihre Waren aber auch ordentlich Geld und kalkulieren den Versand mit ein, bieten keinen Artikel für 1 € an und machen dann ein Minusgeschäft.

    AN EBAY GERICHTET:
    Ihr bietet lediglich eine Handelsplattform an, mehr nicht. Den Verweis auf den Onlinehandel könnt ihr euch zur Legitimation eurer Entscheidungen schenken - so wie in der Vergangenheit in diversem E-Mail Verkehr mit mir versucht.

  10. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: sl0w 22.04.10 - 21:58

    Man wird zu gar nix genötigt.
    Ich habe den Mist gekündigt als der Paypal-Zwang kam und fertig.

    Wer ohne E-Bay Zugang nicht problemlos auskommt, der sollte sich mal ernsthaft Gedanken über sein Leben machen!

    Und für Bücher und CDs tut es ja etwa Booklooker mindestens genauso gut.

  11. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Johnny Cache 22.04.10 - 22:19

    sl0w schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ohne E-Bay Zugang nicht problemlos auskommt, der sollte sich mal
    > ernsthaft Gedanken über sein Leben machen!

    Jo, wenn das ohne eBay nicht klappt bedeutet das wohl daß man zu wenig Geld in der Tasche hat. Nicht jeder kann es sich eben leisten mehr als nötig für ein Produkt zu bezahlen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  12. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 17:27

    > Es gibt eine Menge Alternativen zu ebay, die teilweise sogar komplett
    > kostenlos sind, nur sind die kaum bekannt, bzw. bieten sie nicht den Schutz
    > den ebay bietet.

    Ebay "bietet" überhaupt keinen Schutz und zwar in keiner Weise! Paypal ebenfalls nicht!

  13. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 17:46

    > Unter "Alternativen" verstehe ich jedenfalls einen Dienst bei dem man
    > ungefähr das selbe Geld wie bei eBay bekommen, oder aber Produkte zum
    > selben Preis ersteigern kann. "Alternativen" wie Hood.de sind nun mal keine
    > weil genau das nicht gegeben ist.
    > Was hilft es mir wenn es zwar theoretisch andere Dienste gibt, ich dort
    > aber die gewünschten Produkte nicht erwerben kann? Ich mach mir alle paar
    > Monate den Spaß und suche die letzten zehn oder zwanzig bei eBay
    > ersteigerten Produkte bei Hood und habe noch nicht ein einziges mal eines
    > davon gefunden.

    Und jetzt raten Sie mal woran das liegt?!
    Das liegt zum Ersten daran, dass der gemeine ebay-Verkäufer leider träge wie ´ne Qualle ist und sich lieber bei ebay das Fell über die Ohren ziehen lässt, statt kostenfreie Dienste zu nutzen. Würden morgen sämtliche Verkäufer ihre Klotten bei hood oder auvito, statt bei ebay anbieten, dann wäre ebay schon Morgen Geschichte aber so schlau ist der gemeine ebay-Verkäufer leider nicht.

    Und dann ist da noch der gemeine ebay-Käufer, der ebenfalls zu behäbig ist, sich auf anderen Plattformen überhaupt mal umzusehen.

    Diese beiden Faktoren machen ebay zum Oligopolisten. Schuld ist also die Behäbigkeit der Teilnehmer. Sogenannte "Power-seller" zahlen an ebay monatliche Gebühren und Provisionen, wovon etwas klügere Unternehmer ganze Marktketten aufbauen, dessen Eigentümer sie dann sind aber bei ebay finden sich leider keine intelligenten Menschen, die im Stande wären, das zu kapieren.

    Lieber zahlt man sich auch weiterhin an ebay die Finger wund. Der gemeine ebayer ist nunmal zu blöd. Sowohl Verkäufer als auch Käufer.

    Ebay sackt pro Jahr ca. 6,5 MILLIARDEN(!!!)Euro für Gebühren und Provisionen ein. Das ist Geld, wofür es praktisch NICHTS gibt und WAREN schon gar nicht! Mit anderen Worten: Die gemeine ebay-Gesellschaft gibt Jahr für Jahr 6,5 Milliarden Euro für nichts und wieder nichts aus, statt WAREN für diese gewaltige Summe zu erwerben!

    6,5 Milliarden Euro. Davon könnte man übrigens 1,3 Millionen ipads kaufen - aber wozu Waren kaufen, wenn man sein Geld auch für Gebühren und Provisionen aus dem Fenster schmeißen kann?!

    Der gemeine ebayer ist leider so blöd.

  14. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:04

    > Warum sollte der Käufer auch was anderes machen? Mit PP hat man den
    > theoretischen Käuferschutz und deutlich weniger Arbeit als bei einer
    > Überweisung weswegen das die bevorzugte Zahlungsart für viele Leute ist.

    Ja ja... das alte Problem: Faulheit und Behäbigkeit. Wenn man mit sofortüberweisung.de oder per online-banking bezahlt, hat man übrigens noch weniger Arbweit und deutlich weniger Kosten. Aus diesem Grunde hat ebay die Nutzung von sofortüberweisung.de ja auch sofort strikt verboten. Was nützt einem eigentlich ein illusorischer, theoretischer Käuferschutz, auf den keinerlei Verlass ist?!


    > Das gilt besonders wenn einem z.B. der KK-Anbieter noch Rabatte anbietet

    Verkäufer, die die Zahlung per KK erlauben haben sowie einen an der Murmel. Unfassbar hohe Kosten. Unüberschaubare Risiken. Nutzen: gleich null!


    > Ja, deine Kosten waren dank PP höher, auf der anderen Seite hat der Kunde
    > der per PP zahlen wollte das höchste Gebot abgegeben. Wenn er es nicht
    > getan hätte hättest du auch weniger eingenommen auch wenn per Überweisung
    > bezahlt worden wäre.

    Wer seine Käufe davon abhängig macht, ob Paypal angeboten wird, der soll gern dort einkaufen, wo dies der Fall ist. Was nützt es dem Verkäufer, wenn er durch das Anbieten von Paypal womöglich einen Euro mehr für seinen Artikel bekommt, dann aber 3 bis 20 Euro Gebühren an Paypal abzustecken hat!?

    Ich "sag´s" Ihnen: Es bringt ihm original ÜBERHAUPT NICHTS außer dass er ein deutlich höheres Risiko und deutlich weniger Geld in der eigenen Tasche hat. Hat man ganz großes Glück, dann friert Paypal einem dann auch nochmal eines schönen Tages das Konto über Monate ein.

    Darum nochmal: Wer solche Dienste wie Paypal oder das Zahlen via KK nutzt, respektive seinen Kunden anbietet, der kann nicht klar bei Verstand sein.

  15. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:08

    > Es geht dabei nicht um Käuferschutz, sondern rein um möglichst
    > hohen Profit des Konzerns.

    Sie haben´s erfasst. Leider ist "Otto-Normal", dessen Hirn kräftig von ebay durchgewaschen wurde nicht in der Lage, das zu kapieren.

  16. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:18

    > Ich will bequem und einfach und ohne riesigen Aufwand wie bisher überweisen
    > können. Und das habe ich bei PayPal.

    Zunächst einmal müssen Sie Geld von Ihrem Konto auf Ihren Painpal-Accout überweisen. Das dauert für gewöhnlich 3 bis 5 Tage, da Paypal es sich natürlich nicht nehmen lässt, zunächst einige Tage mit Ihrem Geld zu arbeiten. Unter "einfach" verstehe ich etwas anderes. Unter korrekter Handlungsweise ebenfalls.

    Zuzüglich müssen die vollkommen überzogenen Paypalgebühren von irgendetwas bezahlt werden und diese zahlt in den meisten aller Fällen, ob Sie´s glauben oder nicht, kein Geringerer als der Käufer, da die Paypalgebühren vom Verkäufer in der Regel auf den Verkaufspreis aufgeschlagen werden. Aus diesem Grunde gibt´s bei ebay immer weniger Angebote im Auktions- und immer mehr im Festpreisformat.

    Sicher kann es jeder halten wie er möchte aber bevor ICH für eine lausige Überweisung bis 20 Euro bezahlen würde, müsste man mir vorher das Hirn ausbauen!

  17. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:23

    > Amazon Marketplace ist auch ok. Weil Amazon (so wie Apple) den Daumen drauf
    > hält und auf Qualität besteht.
    >
    > 15% Provision INCLUSIVE Inkasso ist ok...

    Wer an ebay, Amazon oder was auch immer 15 Prozent(!!!) Provision absteckt, der müsste eigentlich geschlagen werden.

  18. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:26

    sl0w schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man wird zu gar nix genötigt.
    > Ich habe den Mist gekündigt als der Paypal-Zwang kam und fertig.
    >
    > Wer ohne E-Bay Zugang nicht problemlos auskommt, der sollte sich mal
    > ernsthaft Gedanken über sein Leben machen!

    Wenigstens einer, der´s kapiert hat.

  19. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: M.Wolf 09.05.10 - 18:29

    > Jo, wenn das ohne eBay nicht klappt bedeutet das wohl daß man zu wenig Geld
    > in der Tasche hat. Nicht jeder kann es sich eben leisten mehr als nötig für
    > ein Produkt zu bezahlen.

    Lustigerweise ist bei ebay auf Grund horrender Gebühren und Provisionen fast alles teurer als woanders oder aber es handelt sich um minderwertige Qualität.

  20. Re: Kein Wunder, dass PayPal zulegt...

    Autor: Johnny Cache 09.05.10 - 22:20

    M.Wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustigerweise ist bei ebay auf Grund horrender Gebühren und Provisionen
    > fast alles teurer als woanders oder aber es handelt sich um minderwertige
    > Qualität.

    Genau, und alles was nicht teurer und von guter Qualität ist wird gekauft.
    Um den ganzen teuren Schrott dürfen sich gerne die anderen Prügeln.

    Erst die Tage hab ich ein paar Idioten erlebt die eine Auktion bei einem Powerseller mitgemacht haben und am Ende mehr als 10% über dem normalen Shop-Preis von dem selben Händler gelegen sind. An Unterhaltungswert ist sowas echt nicht zu überbieten. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Microsoft Dynamics 365 Business Central (m/w/d)
    Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
  3. Solution Owner (m/w/d) Infrastructure
    RWE AG, Essen
  4. Systemarchitekt*in Fighter Radar mit Schwerpunkt System Control (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil Village für 19,49€ statt 59€, Monster Hunter World - Iceborne (DLC) für...
  2. (u. a. Gran Turismo 7 ab 24,99€, Horizon Forbidden West ab 24,99€, Uncharted Legacy of Thieves...
  3. 199,99€ (günstig wie nie, UVP 549€)
  4. 769€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
Vom Anfänger zum Profi
Was macht einen Senior-Entwickler aus?

Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
Ein Ratgebertext von Rene Koch

  1. IT-Jobs Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
  2. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik
  3. Rechtliche Schritte Bitpanda soll Ex-Mitarbeiter wegen Kritik gedroht haben

Ransomware-Angriff: Wenn plötzlich nichts mehr geht
Ransomware-Angriff
Wenn plötzlich nichts mehr geht

Chefs von Devs Im April 2022 wurde die Deutsche Windtechnik AG Ziel eines Ransomware-Angriffs. Ihr IT-Leiter erzählt, wie sie die Krise überstanden hat.
Eine Reportage von Daniel Ziegener

  1. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Framework Laptop 2 im Test: In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook
Framework Laptop 2 im Test
In zehn Minuten zum neuen Prozessor im Notebook

Der Framework Laptop 2 bringt Intels bessere Alder-Lake-Chips. Statt neu zu kaufen, können wir unseren alten Laptop auch einfach aufrüsten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. DIY-Notebook Der Framework Laptop bekommt Alder Lake und Ethernet