Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay: Rabattprogramm für Käufer

Verwirung Komplett kt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verwirung Komplett kt

    Autor: Darioo 16.08.10 - 09:08

    kt

  2. Re: Verwirung Komplett kt

    Autor: rafterman 16.08.10 - 09:17

    warum? ist doch alles bestens.

    Als Kunde kauft man am besten dann Produkte die Portofrei sind, kostenlos mit Paypal und bekommt auch noch Rabattbucks die man einlösen kann.

  3. "Ohne Versandkosten"

    Autor: Omdbxgfjks 16.08.10 - 10:02

    rafterman schrieb:

    > Als Kunde kauft man am besten dann Produkte die Portofrei sind

    Es gibt keine versandkostenfreien Waren. Die Versandkosten bezahlst Du immer. IMMER!

    Erwähnenswert ist auch, dass diese Versandkosten nun in JEDEM Artikel KOMPLETT eingerechnet sind. KOMPLETT!

    Wenn Du also DREI Artikel kaufst, zahlst Du auch DREI MAL Versandkosten.

  4. Re: "Ohne Versandkosten"

    Autor: facepalm 16.08.10 - 10:05

    1. Deine SHIFT-Taste klemmt.

    2. "Dreimal" schreibt man zusammen.

    3. Wie können Versandkosten in einen Artikelpreis eingerechnet werden, der bei 1 Euro startet?

  5. Re: "Ohne Versandkosten"

    Autor: samy 16.08.10 - 10:36

    Omdbxgfjks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rafterman schrieb:
    >
    > > Als Kunde kauft man am besten dann Produkte die Portofrei sind
    >
    > Es gibt keine versandkostenfreien Waren. Die Versandkosten bezahlst Du
    > immer. IMMER!
    >
    > Erwähnenswert ist auch, dass diese Versandkosten nun in JEDEM Artikel
    > KOMPLETT eingerechnet sind. KOMPLETT!
    >
    > Wenn Du also DREI Artikel kaufst, zahlst Du auch DREI MAL Versandkosten.

    Genau. Ist aber völlig egal. Wenn ich drei mal ein Produkt kaufen, schaue ich was da insgesamt zahle, und dann ist mir letztlich egal ob der billigere Anbieter Porto verlangt oder nicht. Für Leute ohne klemmende Shift-Taste und Taschenrechner, zählt immer nur der Gesamtpreis. Und oft kauft man ja einen Artikel nicht 3 x sondern nur 1 x. Wow ohne klemmende Shift-Taste ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: "Ohne Versandkosten"

    Autor: Dalaii 16.08.10 - 11:14

    Indem die anderen Bieter soviel bieten wie der Artikel inkl. Versandkosten wert ist. Wenn man jetzt 3 Artikel von diesem Bieter kaufen will zahlt man quasi für 3 Teile 3 mal Versand.

  7. Ich raff nix

    Autor: d2 16.08.10 - 11:16

    Nach einemmal durchlesen ist sogut wie nix hängengeblieben.

    Fazit: wird floppen.

  8. Der Einzige, der dadurch Vorteile hat ist eBay...

    Autor: Altron 16.08.10 - 11:24

    Das ist überhaupt nicht egal, wenn man Kleinteile braucht, z.B. Kabelbinder, dann kostet der Versand ca. 1,5€ ob ich in die Warensendung jetzt eine oder zehn Packungen Kabelbinder tue ist egal. Wenn ich sie jetzt für 2€ kaufe, zahle ich entweder 10x(1,5+2)=35€ oder 1x1,5 und 10x2=21,5€. Das ist mir nicht egal.
    Und ausser Kleinteile kann man bei eBay sowieso nicht viel sinnvoll kaufen.

    Mal abgesehen davon, sind bei vielen Artikeln die Versandkosten auf 2€ begrenz, man beachte "Versandkosten" nicht "Portokosten". Versandkosten sind für mich Porto + Verpackung + verpacken + zur Post bringen.
    Demnach muss man die eigentlichen Versandkosten in den Produktpreis mit einrechnen, dann kann man die Artikel aber nichtmehr für 1€ einstellen und muss Einstellungsgebühren zahlen, was am Ende zu einem noch mal höheren Preis führt.

    EBay geht es nur darum noch mehr Geld zu scheffeln, den ob man als Kunde Versand + Produktpreis zahlt oder der Preis direkt zusammengerechnet wird, ändert am dem was der Endkunde zahlt gar nichts(doch es wird teurer, da man mehr Gebühren an eBay bezahlen muss). Es hat nur Nachteile für den Kunden und die Verkäufer.

    Aber das hat die Redaktion von Golem auch noch nicht begriffen, sonst stände nicht jedes mal das Märchen von den bösen Versandkosten irgendwo im Artikel...

  9. Re: Der Einzige, der dadurch Vorteile hat ist eBay...

    Autor: espiritu 16.08.10 - 14:21

    Wenn ich mehr als einen Artikel vom gleichen Händler kaufen will, dann schau ich ggf. auch mal nach, ob der Händler eine eigene Website hat.
    Dort treffen i.d.R. die epay- Regeln was Versand anbelangt nicht mehr zu - d.h. es gibt zwar höhere Versandstrafen aber dafür wiederum einen niedrigeren Einzelpreis.

  10. Re: "Ohne Versandkosten"

    Autor: Omdbxgfjks 17.08.10 - 00:02

    facepalm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Deine SHIFT-Taste klemmt.

    Nö, tut sie nicht.

    > 2. "Dreimal" schreibt man zusammen.

    Du hast keine Ahnung.

    > 3. Wie können Versandkosten in einen Artikelpreis eingerechnet werden, der
    > bei 1 Euro startet?

    Du weißt auch nicht, was Festpreise sind?

    Oje.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45