Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay verkauft Skype für 1,9…

Ein weiterer Beweis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein weiterer Beweis

    Autor: lala1 01.09.09 - 18:10

    ... für die deppernen Entscheidungen des Ebaymanagements.
    EbayExpress wäre das Nächste. Man hat bei den Ideen von Ebay ständig den Eindruck, die wollen auf Teufel komm raus irgendwie Geld machen. Das jedes Unternehmen Gewinn erwirtschaften will ist in Ordnung aber Ebay schaffts dabei immer wie ein Anfänger da zu stehen. Die meisten Ideen von denen wirken wenig durchdacht bzw unausgegoren. Schaut man sich mal im Vergleich Google an so hat man dein Eindruck, dass die souverän neue Ideen produzieren die Hand und Fuss haben.
    Kommt mir das nur so vor oder haben andere auch die Sicht der Dinge?
    lala1

  2. Re: Ein weiterer Beweis

    Autor: Flow77 02.09.09 - 01:36

    Nunja, die Samwer Brüder hatten in meine Augen einfach nur das Glück zur richtigen Zeit die richtige Idee zu haben.
    Und Dinge günstig einzukaufen und teurer zu verkaufen bedeutet wohl kaum misswirtschaft, sondern beschreibt eben ein Geschäftsmodell.
    Ich persönlich würde eine Firma auch lieber verkaufen als sie ewig weiter zu führen. Natürlich sofern es wirtschaftlich Sinn macht.
    Und 1,9 Millionen Dollar ist eine Summe die so etwas interessant macht.
    Und wer weiß was für Deals da noch zusätzlich abgeschlossen worden sind....

    Erfolgreich bedeutet nicht gleich eine Firma für immer zu betreiben, sondern auch sie irgendwann abzustoßen, natürlich für einen ordentlich gewinn.

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... für die deppernen Entscheidungen des Ebaymanagements.
    > EbayExpress wäre das Nächste. Man hat bei den Ideen von Ebay ständig den
    > Eindruck, die wollen auf Teufel komm raus irgendwie Geld machen. Das jedes
    > Unternehmen Gewinn erwirtschaften will ist in Ordnung aber Ebay schaffts
    > dabei immer wie ein Anfänger da zu stehen. Die meisten Ideen von denen
    > wirken wenig durchdacht bzw unausgegoren. Schaut man sich mal im Vergleich
    > Google an so hat man dein Eindruck, dass die souverän neue Ideen
    > produzieren die Hand und Fuss haben.
    > Kommt mir das nur so vor oder haben andere auch die Sicht der Dinge?
    > lala1

  3. Re: Ein weiterer Beweis

    Autor: irgendwersonst 02.09.09 - 09:23

    Augenscheinlich hat Ebay mit dem Verkauf "Gewinn" erziehlt, man sollte aber nicht die Betriebskosten für Skype in den letzten 4 Jahren vergessen. Dadurch wird der theoretische Gewinn zumindest geschmälert wenn nicht sogar negativ.

    Erfolgreich bedeutet nicht gleich "ordentlich" Gewinn machen.
    Wer eine Firma abstößt und sich damit vor seinen Verantwortungen drückt ist ein Versager, auch wenn er damit "ordentlich" Gewinn macht.

  4. Re: Ein weiterer Beweis

    Autor: Tingelchen 02.09.09 - 10:34

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Augenscheinlich hat Ebay mit dem Verkauf "Gewinn" erziehlt, man sollte aber
    > nicht die Betriebskosten für Skype in den letzten 4 Jahren vergessen.
    > Dadurch wird der theoretische Gewinn zumindest geschmälert wenn nicht sogar
    > negativ.
    >
    Das läst sich für unsereins wohl kaum beantworten. Wir kennen schließlich nicht die Geschäftsbücher. Es läst sich dazu nur eines sagen. Du hast die Einahmen von Skype vergessen. Es stehen auf der einen Seite die Betriebskosen, aber auf der anderen Seite stehen zahlende Kunden und die Werbeeinahmen.

    > Wer eine Firma abstößt und sich damit vor seinen Verantwortungen drückt ist
    > ein Versager, auch wenn er damit "ordentlich" Gewinn macht.
    >
    Schwachsinn. Der Verkauf einer Firma ist nicht gleichzusetzen mit Versagen. Viele Firmen werden aufgebaut, eine Zeitlang geführt (mit möglichst viel Gewinn) und dann für teuer Geld verkauft. Das ist Altag in der Geschäftswelt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit
  3. BWI GmbH, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44