Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EC- und Kreditkartenprobleme in…

Jahr 2000 VS 2010

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jahr 2000 VS 2010

    Autor: Multiman 05.01.10 - 22:36

    Im Jahr 2000 fast jeder Servicetechniker auf Bereitschaft falls irgend etwas Großes passiert und die IT zusammen bricht. -> (fast) nichts passiert

    Der Jahreswechsel 2010, hat keinen interessiert -> mehrere Millionen Giro- und Kreditkarten defekt.

  2. Re: Jahr 2000 VS 2010

    Autor: OldFart 06.01.10 - 00:29

    Multiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Jahr 2000 fast jeder Servicetechniker auf Bereitschaft falls irgend
    > etwas Großes passiert und die IT zusammen bricht. -> (fast) nichts
    > passiert

    Resultat: Alles meckert über den "Y2K Quatsch" und den "vollkommen unnötigen Aufwand" der getrieben wurde so das es keine Probleme gibt.

    > Der Jahreswechsel 2010, hat keinen interessiert -> mehrere Millionen Giro-
    > und Kreditkarten defekt.

    Resultat: Nun habe die Leute ihre Probleme und sollten eigentlich glücklich sein.

    Fazit: Funktioniert es ist es nicht recht und funktioniert es nicht ist es auch nicht recht.

    Folgerung: Ach macht euren Scheiss doch aleene!

    Ernsthaft aber klar, ein Fehler mit einem bestimmten Card OS, nur Fehler passieren, keiner ist perfekt, Technik versagt manchmal und den Aufwand die Software *noch* und *immer noch* weiter zu verifizieren bezahlt einem kein Mensch (und OSS ist keine Lösung weil die Leute sowieso seltenst *verstehen* um was es geht).

    Man sollte aber auch mal sehen wieviel Karten weltweit im Einsatz sind und ihren Dienst seit Jahren und problemlos tun. Das hier nun rumgemeckert wird zeigt im Grunde nur wie sehr "wir" uns daran gewöhnt haben das es halt einfach funktioniert.

    Ist wie beim Fliegen - bei Autounfällen sterben mehr Menschen, aber fällt mal ein Jumbo runter wird das auf allen Kanälen gebracht.

    PS: EC Karten der Postbank und Sparkasse im Haus - keine Probleme, aber das interessiert natürlich dann auch niemanden.

  3. Re: Jahr 2000 VS 2010

    Autor: nee...stimmt nicht 06.01.10 - 00:34

    Also meine EC-Karte der Hamburger Sparkasse funktioniert seit Neujahr immer nur nach dem 500sten mal durch das Lesegerät ziehen. Wenigstens am Automaten gab's nur einen Tag Probleme!

  4. Re: Jahr 2000 VS 2010

    Autor: m.s.a.f. 06.01.10 - 04:27

    du meinst Spasskasse? :>
    das ist ne lokale bank, nicht zu vergleichen mit den betroffenen aus den News ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 299,00€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17