Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo-Lautsprecher: TV-Sendung…

ich warte nur darauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich warte nur darauf

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.17 - 12:49

    dass irgendjemand im TV mal Hallo Siri, OK Google, wähle den Notruf sagt...

    dieses ganze Sprachassistenzeug ist so ein Krebsgeschwür mit so vielen Risiken und kaum Mehrwert.

  2. Re: ich warte nur darauf

    Autor: don.redhorse 08.01.17 - 13:50

    Zumindest ab iPhone 6 erkennt Siri die Stimme. Meine Frau kann mich also nicht mehr damit ärgern das mein iPhone aufe ihre Anfragen reagiert, iPad Pro übrigens auch.

  3. Re: ich warte nur darauf

    Autor: robinx999 08.01.17 - 13:52

    Voll funktionierend währen die teileschon gut git aber halt noch zu viele Fehler. Aber ansonsten ist es doch ehee ein witz das die stimme nicht dem Besitzer zugeordnet wirs. Android Smartphones kann man auch mit dee Stimme entsperren und hier wird eine zuordnung überhaupt nicht probiert.

  4. Re: ich warte nur darauf

    Autor: Peter Brülls 08.01.17 - 14:56

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest ab iPhone 6 erkennt Siri die Stimme.

    Wobei es da manchmal lustige Fehlleistungen gibt.

    Eine Stelle des Hörspiels „Die Dr3i Folge 4 - Zug um Zug“ löst Siri aus. Dann hört sich das iPhone selber reden, erkennt die Buchstaben und Ziffern, weiß aber nichts damit anzufangen.“

    Ja, war zu dem Zeitpunkt reproduzierbar. Ob es das jetzt noch ist, weiß ich nicht. Wahrscheinlich ja, da „Hey Siri“ ja lokal ausgewertet wird.

    Und ja, das Ding ist auf meine Stimme trainiert und war nicht am Strom.

  5. Re: ich warte nur darauf

    Autor: deefens 08.01.17 - 15:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Voll funktionierend währen die teileschon gut git aber halt noch zu viele
    > Fehler

    Steine, Glashaus :)

  6. Re: ich warte nur darauf

    Autor: ArcherV 08.01.17 - 16:16

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses ganze Sprachassistenzeug ist so ein Krebsgeschwür mit so vielen
    > Risiken und kaum Mehrwert.


    das wahre Krebsgeschwür sind arrogante Menschen wie Sie, welche meinen sie wären dazu in der Lage für andere Menschen zu entscheiden was für diese gut ist oder nicht.

  7. Re: ich warte nur darauf

    Autor: robinx999 08.01.17 - 16:17

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Voll funktionierend währen die teileschon gut git aber halt noch zu
    > viele
    > > Fehler
    >
    > Steine, Glashaus :)

    Ja ich sollte nicht auf einer Handy Tastatur tippen ;) Gibt Extra Fehler. Aber ich Vermarkte mich ja auch nicht als Hilfreiches Tool.
    Evtl. wird Spracheingabe mal irgendwann gut, aber bis jetzt taugt sie halt nur für einfache Dinge und wir sind noch weit von Komplexen Fragen / Antworten entfernt.

  8. Re: ich warte nur darauf

    Autor: drvsouth 08.01.17 - 17:14

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Stelle des Hörspiels „Die Dr3i Folge 4 - Zug um Zug“ löst
    > Siri aus. Dann hört sich das iPhone selber reden, erkennt die Buchstaben
    > und Ziffern, weiß aber nichts damit anzufangen.“

    Bei Android im Carmode ist das auch so. Da wird schon "OK" erkannt und in den Spracherkennungsmodus geschaltet. Das ist recht nervig. Der Modus bricht dann ab und mein Hörbuchprogramm geht ein paar Sekunden zurück und kommt dann natürlich wieder an die Stelle mit "OK". Keine Ahnung, warum der nicht auf das komplette "OK Google" wartet. Passiert aber nur im Carmode mit dem anderen Homescreen.

  9. Re: ich warte nur darauf

    Autor: don.redhorse 08.01.17 - 20:55

    ups habe gerade gesehen das ich beim Post das "S" vergessen hatte.. Ab iPhone 6S, erst ab dem wird der M9 verbaut (iPhone 7 eben M10, bzw. das ganze on DIE als bigLITTLE) und erst mit dem M9 kann man Hey Siri ohne Netz nutzen. Alle vor dem 6S lassen sich von jedem bequatschen, wenn sie halt am Lightning Port hängen.

  10. Re: ich warte nur darauf

    Autor: blaub4r 09.01.17 - 01:55

    Bei mir komplett abgestellt. Ich tippe schneller als Siri die Frage erkennen kann und antwortet.

  11. Re: ich warte nur darauf

    Autor: Peter Brülls 09.01.17 - 11:12

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ups habe gerade gesehen das ich beim Post das "S" vergessen hatte.. Ab
    > iPhone 6S, erst ab dem wird der M9 verbaut (iPhone 7 eben M10, bzw. das
    > ganze on DIE als bigLITTLE) und erst mit dem M9 kann man Hey Siri ohne Netz
    > nutzen. Alle vor dem 6S lassen sich von jedem bequatschen, wenn sie halt am
    > Lightning Port hängen.

    Mmmm--- Müßte mir das 5s meiner Mutter ansehen, das ich vorher genutzt habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch das schon trainiert werden musste, damit es auf „Hey Siri“ anspringt.


    Ach ja, da steht es ja:

    „Unter iOS 9 oder neuer können Sie "Hey Siri" besser auf Ihre eigene Stimme abstimmen. Befolgen Sie dazu einfach die Bildschirmanweisungen.* So geschieht es seltener, dass eine andere Person Siri versehentlich auf Ihrem Gerät aktiviert.“

    https://support.apple.com/de-de/HT204389

    Das gilt dann für alle Modelle, die „Hey Siri“ überhaupt unterstützen.

  12. Re: ich warte nur darauf

    Autor: Voutare 09.01.17 - 11:25

    > dass irgendjemand im TV mal

    Oder ein Werbebanner auf Handy/PC sich selbst beim Amazon vorbestellt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00