1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EDS-Streik verhindert über 500…

Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

    Autor: rambo 03.07.09 - 20:26

    sehr schön. Davon brauchen wir mehr

  2. Re: Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

    Autor: abbybay 03.07.09 - 20:27

    100% ACK

  3. Re: Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

    Autor: abbybay 03.07.09 - 20:27

    100% ACK

  4. Streiks und Gewerkschaften bringen nichts.

    Autor: eye in the sky 03.07.09 - 20:49

    Die Spielregeln sollten doch mittlerweile dem Dümmsten geläufig sein. Weil sich vermeintliche Schnäppchenjäger daran aufgeilen, im Geiz- und Blödmarkt 'hart' verhandelt zu haben, bis der 'blöde Verkäufer die Hosen runtergelassen hat', sprich 10 Prozent Barrabatt nachgelassen hat, ist der Listenpreis auf den reißerischen Schildern eben von vorneherein 20 Prozent höher als eigentlich nötig kalkuliert.

    Nicht anders ist's bei solchen Firmenkonsolidierungen. Eigentlich sind zweihundert Leute überflüssig - die aber richtig. Wegen des sattsam bekannten Tammtamms mit selbstgefälligen Betriebsräten und schmerbäuchigen Gewerkschaftlern wird die Zahl erstmal vervierfacht, um für die ritualisierten, betriebsschädlichen und volkswirtschaftlich kontraproduktiven Schaukämpfe Verhandlungsmasse zu haben.

    Am Ende willigt man dem linken Ende des Verhandlungstisches großzügig in ein Ergebnis ein, das dieser hochtrabend und selbstverliebt mit den üblichen Attributen "wichtiger Sieg gegen das Kapital", "Denkzettel für das Management", "Sieg des kleinen Mannes" und anderem sozialromantischen Schwachsinn etikettieren kann. Der Arbeitgeber lacht sich ins Fäustchen, hat er doch neben den eigentlich geplanten 200 Kündigungen auch noch ein paar Altersteilzeiten und Frühpensionierungen herausgeholt. Da zahlt man die Schnittchen und den Sekt für den Betriebsrat doch gerne.

  5. Re: Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

    Autor: LaLeLu 03.07.09 - 21:26

    Dann werde die 500 halt wegegemobbt oder weniger publikumswirksam Stück für Stück aussortiert....

  6. Re: Da sag noch einer Streiks und Gewerkschaften bringen nix

    Autor: Rainer Haessner 04.07.09 - 13:41


    > sehr schön. Davon brauchen wir mehr

    Also nix gegen Gewerkschaften, die im Spiel der Kräfte schon zwingend nötig sind.

    Wunder darf man freilich nicht erwarten. Die betriebswirtschaftlichen Spielregeln gelten völlig unabhängig von gewerkschaftlicher Arbeit. Das kann - muß natürlich keinesfalls - nach hinten losgehen. Momentan kann man sehr schön in Sachen Lokführer sehen. Einverstanden, es sieht im Güterverkehr generell nicht sehr rosig aus. Das gilt aber eigentlich nur für die Deutsche Bahn und kaum für die privaten Konkurrenten.

    Der Hintergrund sind jetzt weniger die Löhne, als der unkalkulierbare gewerkschaftliche Kurs während des letzten Streiks. Das hat die Kunden ziemlich ausgeprägt zu den in dieser Zeit sehr viel zuverlässigeren privaten Konkurrenten getrieben.


  7. Re: Streiks und Gewerkschaften bringen nichts.

    Autor: Rüssel 04.07.09 - 15:30

    Richtig. Abgesehen davon behaupte ich mal, dass man auch ohne explizite Kündigungen Leute loswird. Man schliesst einfach eine oder wie in diesem Falle einige Niederlassungen. Die Anzahl derer, die nicht mit an den neuen STandort ziehen (können), z.B. wegen Familie od. andersweitiger Verpflichtungen bekommen eine neue Stelle an einem anderen Standort angeboten und müssen dankend ablehnen.

    Die haben dann selbst gekündigt und sind nicht gekündigt worden. Ein kleiner Blick auf die Schließung der Sat1-Zentrale in Berlin und der damit verbundene Umzug nach München reicht. So viele Kündigungen hätte kein Mensch jemals durchgesetzt.

    Augenwischerei nennt sich sowas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. TGW Software Services GmbH, Teunz
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForce RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31