1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EDS-Streik verhindert über 500…

freut mich für die alten Kollegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. freut mich für die alten Kollegen

    Autor: Marius Otte 03.07.09 - 19:33

    Habe damals bei EDS gearbeitet. Freut mich, dass ein Streik Erfolg hatte. Aber es darf auch nicht vergessen werden, dass EDS schon seit 2003 regelmäßig Sparprogramme aufgesetzt hat. Da war dies wahrscheinlich der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Ich drück den Mitarbeitern jedenfalls beide Daumen, dass vielleicht sogar mehr Arbeitsplätze in Deutschland gerettet werden. Schließlich sind es fast alles hochqualifizierte Mitarbeiter. Verstehe gar nicht, dass man die loswerden will.

  2. Re: freut mich für die alten Kollegen

    Autor: Hannes P. Erna 04.07.09 - 08:59

    Marius Otte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schließlich sind es fast alles
    > hochqualifizierte Mitarbeiter.

    Das kann ich nicht beurteilen, ich kenne den Laden nicht.

    Ich kenne jedoch etliche andere Outsourcer und wäre daher ziemlich überrascht wenn es wirklich so wäre wie du schreibst (bezieht sich auf "fast alle").

    > Verstehe gar nicht,
    > dass man die loswerden will.

    Na wenn für sie keine Projekte da sind, dann verstehe ich das schon.

  3. Re: freut mich für die alten Kollegen

    Autor: Rainer Haessner 04.07.09 - 13:51


    > Habe damals bei EDS gearbeitet. Freut mich, dass
    > ein Streik Erfolg hatte.

    Die Wahrheit ist eigentlich recht simpel. Entweder die Firma arbeitet in der jetzt vorgesehenen Struktur profitabel. Dann ist alles gut, der Streik war ebenso erfolgreich wie eigentlich unnötig.
    Oder es bleibt bei einer defizitären Arbeitsweise, warum auch immer, dann stehen bald wieder unliebsame Entscheidungen auf dem Plan.

    Gewerkschaftliche Arbeit kann die Ökonomie nicht aushebeln. Es geht nur in Kenntnis ebenjenselbiger. Kann sein, daß dies hier gegeben ist, weiß ich einfach nicht.

  4. Re: freut mich für die alten Kollegen

    Autor: dola99 31.07.09 - 00:00

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Habe damals bei EDS gearbeitet. Freut mich,
    > dass
    > ein Streik Erfolg hatte.
    >
    > Die Wahrheit ist eigentlich recht simpel. Entweder
    > die Firma arbeitet in der jetzt vorgesehenen
    > Struktur profitabel. Dann ist alles gut, der
    > Streik war ebenso erfolgreich wie eigentlich
    > unnötig.
    > Oder es bleibt bei einer defizitären Arbeitsweise,
    > warum auch immer, dann stehen bald wieder
    > unliebsame Entscheidungen auf dem Plan.
    >
    > Gewerkschaftliche Arbeit kann die Ökonomie nicht
    > aushebeln. Es geht nur in Kenntnis
    > ebenjenselbiger. Kann sein, daß dies hier gegeben
    > ist, weiß ich einfach nicht.

    Also zunächst mal: Die Kollegen bei EDS die in der Produktion arbeiten sind durch die Bank weg qualifiziert!
    Aber: Wenn HP Kunden die bares GEld einbringen als zu klein betrachtet und deswegen Kunden durch überhöhte Angebote an die Konkurenz verwiesen werden, dann braucht es nicht zu wundern, wenn man die dort beschäftigten nicht mehr braucht.

    Für mich hat das ganze nur noch etwas von größenwahn: Big Deals, aber das Klainvieh auch Mist macht, das wird hier vergessen.

    Ich glaube nicht, dass es für die Dienstleistunggssparte von HP, ehemals EDS eine klare und positive Zukunft gibt.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOMATEX Medical Technologies GmbH, Berlin
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Wolfsburg, Wolfsburg
  3. Europäische Rechtsakademie, Trier
  4. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge