Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einigung erzielt: EU verbietet…

zum glück kann ich mir meine kunden noch selbst aussuchen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zum glück kann ich mir meine kunden noch selbst aussuchen...

    Autor: Prinzeumel 21.11.17 - 18:05

    ...dachte ich. Und mach ich auch weiterhin. Soweit kommt es noch das ich mir vorschreiben lasse an wen ich zu verkaufen habe. Oo

  2. Re: zum glück kann ich mir meine kunden noch selbst aussuchen...

    Autor: Trollifutz 22.11.17 - 02:57

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dachte ich. Und mach ich auch weiterhin. Soweit kommt es noch das ich
    > mir vorschreiben lasse an wen ich zu verkaufen habe. Oo

    Dann wirste halt verklagt / abgemahnt und lernst es auf die harte Tour... Auch du hast dich an geltendes Recht zu halten. Ob es dir passt oder nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.17 03:00 durch Trollifutz.

  3. Re: zum glück kann ich mir meine kunden noch selbst aussuchen...

    Autor: Die-leise-Stimme 22.11.17 - 08:06

    Welches Recht? In Deutschland gilt, wie richtig im Artikel steht

    "... und stellt einen schweren Eingriff in die Vertragsfreiheit dar."

    Fragt man sich jetzt, alt deutscher Unternehmer, welche Gesetze nun über einen stehen.

  4. Hat doch damit garnichts zu tun

    Autor: mfeldt 22.11.17 - 09:18

    Es geht nicht um Kunden aussuchen. Wenn Du partout nicht nach Frankreich verkaufen willst, laß es halt. Was Du aber nicht darfst, ist von Franzosen andere Preise verlangen!

  5. Re: Hat doch damit garnichts zu tun

    Autor: Prinzeumel 22.11.17 - 09:57

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um Kunden aussuchen. Wenn Du partout nicht nach Frankreich
    > verkaufen willst, laß es halt. Was Du aber nicht darfst, ist von Franzosen
    > andere Preise verlangen!
    Das steht im artikel anders:

    "Händler dürfen den Verkauf von Produkten an ausländische Kunden nicht verweigern, wenn die Waren nicht zugestellt werden müssen. Das heißt: Wenn ein belgischer Kunde bei einem Aachener Online-Händler, der keinen grenzüberschreitenden Versand anbietet, ein günstiges Produkt findet, muss der Händler dem Kunden eine Selbstabholung ermöglichen."

  6. Re: zum glück kann ich mir meine kunden noch selbst aussuchen...

    Autor: Trollifutz 22.11.17 - 16:24

    Die-leise-Stimme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches Recht? In Deutschland gilt, wie richtig im Artikel steht
    >
    > "... und stellt einen schweren Eingriff in die Vertragsfreiheit dar."
    >
    > Fragt man sich jetzt, alt deutscher Unternehmer, welche Gesetze nun über
    > einen stehen.

    EU Recht steht über nationalem Recht. Daß du dich das noch fragst, ist echt unglaubwürdig...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Baker Tilly, Düsseldorf
  4. Polytec GmbH, Waldbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. (-43%) 11,49€
  3. (-5%) 23,79€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

  1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
    Google
    "Niemand braucht heute Gigabit"

    BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

  2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
    Telefónica
    Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

    Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

  3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
    Fixed Wireless Access
    Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

    BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


  1. 19:28

  2. 17:43

  3. 17:03

  4. 16:52

  5. 14:29

  6. 14:13

  7. 13:35

  8. 13:05